Christbaum brennt: Nachbar rettet Frau

Gestern Nachmittag bei Söllhuben: Vollbrand in Wohnzimmer und Küche

image_pdfimage_print

Am gestrigen Neujahrstag ist am frühen Nachmittag eine Wohnung im Landkreis in Brand geraten. Ein Christbaum hatte im Wohnzimmer einer Wohnung im ersten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses bei Söllhuben Feuer gefangen – laut Polizei möglicherweise durch eine elektrische Lichterkette! Die Mieterin versuchte noch vergeblich den brennenden Baum zu löschen. Ein Nachbar im Erdgeschoß wurde durch die installierten Rauchmelder auf den Brand aufmerksam und rettete die Frau ins Freie. Das Feuer ging im Wohnzimmer sowie in der Küche in einen Vollbrand über.

Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen, der Sachschaden wird derzeit auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Über die Integrierte Leitstelle war gegen 14 Uhr der Brand in dem Mehrfamilienhaus im Weiler Wall, Ortsteil Söllhuben, mitgeteilt worden.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich keine Personen mehr im Anwesen und es war eine starke Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss zu erkennen.

Die Feuerwehren aus Söllhuben, Neukirchen, Riedering, Frasdorf und Schloßberg waren mit etwa 40 Mann vor Ort. Sie brachten den Brand schnell unter Kontrolle und hatten die Flammen nach einer knappen halben Stunde abgelöscht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren