Azubi beim Lkw-Abladen verletzt

Betriebsunfall am Morgen in Schechen - 17-Jähriger wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht

image_pdfimage_print

Am heutigen Freitagmorgen stand ein 17-jähriger Azubi in Schechen auf der Ladefläche eines Lkw und wollte helfen, Fertigbetonteile zu entladen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam offenbar – laut Polizei – ein 22-jähriger Kranführer unbemerkt gegen einen Steuerungshebel, so dass ein Teil der Fertigbetondecke hochgehoben und gegen den linken Oberschenkel des 17-Jährigen geschwenkt wurde. Dieser erlitt dadurch Verletzungen und wurde vom BRK ins Klinikum Bad Aibling eingeliefert.

Gegen den jungen Kranführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet, so die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren