Nicht mehr Edling, sondern Haag!

Fußball: DFB-Stützpunkt für die jungen Talente kehrt zum TSV zurück

image_pdfimage_print

Bereits seit dem Start der Freiluftsaison 2019 vor kurzem trainieren die Talente der Jahrgänge 2004 bis 2007 wieder am DFB-Stützpunkt in Haag, dem Sportgelände des TSV – unter der Anleitung des bewährten Trainergespanns Klaus Michel und Martin Platzer. Nach der vorübergehenden Auslagerung beim DJK SV Edling hat Koordinator Peter Wimmer angekündigt, bereits im nun beginnenden Frühjahr diverse Trainings- und Spielmaßnahmen für seine Regionalauswahl-Teams in Haag durchzuführen.

Ergänzend zum Vereinstraining bietet die Teilnahme am Talent-Förderprogramm des DFB für jeden Spieler die Möglichkeit, am Montag eine zusätzliche Trainingseinheit vorwiegend im individual-technischen und –taktischen Bereich zu absolvieren, um sich bestmöglich weiterentwickeln zu können.

„Einige unserer Spieler und vor allem auch Spielerinnen haben sich bereits in die Regionalauswahlen empfehlen können“, erklärt der leitende SP-Trainer Günter Schatz stolz.

Auch der Talentsichtungstag für den Jahrgang 2008 wird am 4. Mai ab 10 Uhr in Haag ausgetragen. Dieser findet heuer zum ersten Mal in einer Turnierform als Fußball-Event für alle umliegenden Vereinsmannschaften statt. Die Einladung der Vereine erfolgt direkt durch den BFV Stützpunkt-Spielleiter Sebastian Mayerhofer. 

So findet schon am Montag, 1. April, ein Training der Regionalauswahl für den Jahrgang 2006 am Standort in Haag statt. Hierzu sind alle Fußballinteressierte aus dem Umland herzlich eingeladen.

Am 6. Mai ab 18 Uhr sind alle Vereinstrainer zu dem halbjährlich stattfindenden DFB-Vereinstrainer-Infoabend mit dem Demotraining zum Thema „Tore vorbereiten“ eingeladen.

„Wir freuen uns sehr über die Zusage des DFB SP-Koordinators Peter Wimmer und hoffen damit, einen weiteren Impuls zur Weiterentwicklung der Jugendabteilung des TSV 1864 Haag setzen zu können. Für unsere Jugendtrainer und auch Spieler bietet die Arbeit des DFB-Talenförderprogramms Orientierung“, so der Jugendleiter des neuen Heimatvereins Tim Frische.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren