Der „Osl“ ist wieder Deutscher Meister!

Eisspeedway: Max Niedermaier aus Edling verteidigt seinen Titel in Berlin

image_pdfimage_print


Das war knapp: Mit einem Punkt Vorsprung verteidigte Max Niedermaier (29) aus Unterach bei Edling seinen Titel als Deutscher Eisspeedway-Meister. In Berlin gewann der „Osl“ vor Hans Weber (links) vom Ge-Racing-Team aus Wasserburg – die Deutschen Meisterschaften waren also auch heuer quasi Titelkämpfe um die Wasserburger Altlandkreis-Meisterschaft. Dritter wurde  der Traunsteiner Stefan Pletschacher. Alles fest in bayerischer Hand.

Insgesamt waren 16 Fahrer am Start.

Die nationalen Titelkämpfen fanden zum Auftakt des 45. Berliner Eisspeedway-Wochenendes statt (wir berichteten). Das wird am morgigen Samstag ab 17  Uhr und am Sonntag ab 14 Uhr mit zwei Grand Prix-Rennen fortgesetzt. Favoriten sind dabei natürlich die Fahrer aus Russland, die die WM seit Jahrzehnten dominieren.

Bericht folgt.

Der „Eishans“ gratulierte dem „Osl“ gleich nach dem Rennen. Fotos: CP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.