Jede Menge Spaß beim neuen „Theaterdreieck“

image_pdfimage_print

19. April 11.53 Uhr geschrieben von Renate Drax

Attel/Rott/Pfaffing – Eine schöne Idee: Erstmals spielen drei Vereine an einem Abend jeweils einen Einakter – und bringen so ein wahres „Theaterdreieck“ auf die Bühne. Um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam die Freude am Theaterspielen zu zeigen, haben sich Attel, Rott und Pfaffing verbunden für jeweils einen Abend. Los geht’s am Samstag, 20. April, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Attel. Die Hausherrn spielen „Beim nächstn Moi werd ois anders“ – die Rotter zeigen „Die Gerichtsverhandlung“ und die Theaterspieler aus Pfaffing stehen „Für nix und wieder nix“ auf der Bühne – nein, also nur der Titel heißt so.

Am Samstag, 4. Mai,, werden alle drei Einakter im Pfarrsaal in Rott am Inn gezeigt und am Samstag, 11. Mai, im Gemeindesaal in Pfaffing. Beginn ist an allen drei Abenden jeweils um 20 Uhr, der Eintritt kostet immer 7,50 Euro (für Kinder die Hälfte). Unser Foto zeigt ein Bild von den Proben in Pfaffing OLYMPUS DIGITAL CAMERAmit Andreas Sewald und Anneliese Baumann, die gerade vom vielen Putzen einen Hexenschuss erlitten hat – spielerisch gesehen. Mit dabei sind hier im Pfaffinger Team unter der Regie von Lissy Nerbl noch Marianne Eisgruber, Eva Glasl und Toni Steinbeiß.

Über die Stückl selbst wird an dieser Stelle noch nichts verraten – schauen Sie doch einfach vorbei. Ihr Besuch ist der schönste Lohn für die Schauspieler und ihre Projektidee.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren