Der Stuhl ist eine große Bühne

image_pdfimage_print

Zugegeben, ich bin ein ziemlicher Fan von Uwe Bertrams Truppe oben am Belacqua. Was dort geboten wird, gehört sicher zur professionellsten Theaterkunst zwischen München und Salzburg. Und dennoch: Überall im Leben – so auch auf den Brettern, die die Welt bedeuten – gibt es noch ein Schäufelchen, dass jemand oben drauf schütten kann. Das Schäufelchen war am Donnerstagabend Burgschauspieler Udo Samel. Es ist kaum zu glauben, was man aus einer Lesung alles machen kann. Ein Glas Wasser, ein Klötzchen, auf das er sein Buch legt, eine Schatulle, die neben ihm die zweite Hauptrolle spielt und los geht‘s: Eine Stunde lang zeigte Samel die höchste Schauspielkunst, die man hinter einem Tisch verweilend, auf einem Stuhl sitzend, aus einem Buch lesend und mit den Fingern zeigend nur bieten kann. Der Stuhl – eine gewaltige Bühne. Hut ab! …. … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren