Mit empathischem Blick

Berlin Excelsior – hereinspaziert zum Menschen-Zoo! Die Doku, die ab der nächsten Woche im Wasserburger Kino zu sehen ist, blickt hinter die 17 Stockwerke umfassende Fassade des gleichnamigen Wohnhauses in Kreuzberg. Ein Mega-Wohnkomplex mit 514 Apartments samt Panorama-Restaurant auf dem Dach!

Das einst größte Wohn- und Geschäftshaus der Stadt hat die besten Zeiten längst hinter sich. 1968 wurde der Stahlbetonbau in Sichtweite des Anhalter Bahnhofs aus dem Boden gestampft. Die großen Pläne mit Helikopter-Landeplatz und Schwimmbad verpufften schnell. Nun leben ganz normale Menschen in dem Hochhaus. Wie sie das tun, welche Träume und Ängste sie haben, das wird zum Objekt der dokumentarischen Begierde zweier junger Filmemacher.

Mit empathischem Blick und unaufdringlicher Leichtigkeit begleiten sie ein paar Dutzend Mieter. Ein kleiner Kosmos, ein vertikales Dorf in der Großstadt …

DE

2018

FILMREIHE Architektur & Design

REGIE Erik Lemke

DARSTELLER Claudia Mittag, Norman Specht, Michael von Gemert, Richard Habstreit

AB 0 JAHRE

LÄNGE 87 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 15.01
18.00 UHR Manbiki kazoku – Shoplifters
18.30 UHR Big Time
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Sibel – O.m.U.
Mittwoch 16.01
18.15 UHR Sibel
18.30 UHR Big Time
20.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Donnerstag 17.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung




Faschingsball in Pfaffing

„De Riada“ veranstalten am Samstag, 26. Januar, um 20 Uhr 
im Gemeindesaal Pfaffing wieder einen kostümierten Faschingsball
für Jung und Alt. Der Eintritt ist frei. Mitzubringen ist lediglich gute Laune. Einlass ab 18 Jahren. Veranstalter ist die Brauerei Gut Forsting.




Ein Bub verklagt seine Eltern

Der zwölfjährige Zain zieht durch Beirut. Das Leben in der libanesischen Hauptstadt zwingt ihn, früh erwachsen zu werden. Capernaum – die Stadt der Hoffnung. Dieses in Cannes ausgezeichnete Drama um einen Buben aus dem Libanon – der seine Eltern verklagt, weil sie ihn in eine Welt voller Armut und Gewalt geboren haben – ist ab dem kommenden Donnerstag auch im Wasserburger Kino zum Bundesstart zu sehen. Mit Kompromisslosigkeit und guten Laienschauspielern zeichnet die Regisseuron Nadine Labaki ein zutiefst trauriges und mitreißendes Porträt entsetzlicher Armut in Beirut …


Darum geht’s:

Der zwölfjährige Zain, gerade erst zu fünf Jahren Haft verurteilt wegen einer Gewalttat, klagt seine Eltern an, ihm das Leben geschenkt zu haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern konnten.

Er war von zu Hause fortgelaufen und hat bei einer jungen Mutter aus Äthiopien Unterschlupf gefunden, die mit vielen anderen in den Slums von Beirut lebt. Sie versuchte für sich und ihr Baby das Geld für die Überfahrt nach Europa zusammen zu bekommen. Dort lernte Zain auch ein elfjähriges Mädchen kennen, dessen Eltern sie an einen Mann verkaufen, um weiter ein Dach über dem Kopf zu haben.

Libanon/USA

2018

FILMREIHE Naher Osten

REGIE Nadine Labaki

DARSTELLER Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw, Boluwatife Treasure Bankole, Kawthar Al Haddad, Fadi Kamel Youssef, Cedra Izam

AB 0 JAHRE

LÄNGE 123 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 14.01
18.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
18.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Roma
Dienstag 15.01
18.00 UHR Manbiki kazoku – Shoplifters
18.30 UHR Big Time
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Sibel – O.m.U.
Mittwoch 16.01
18.15 UHR Sibel
18.30 UHR Big Time
20.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Applaus für diesen Faschings-Auftakt 2019

Wasserburg, wie es tanzt, lacht und feiert – und zwar ganz besonders fesch – und gleich mal durch ganz verschiedene Zeitzonen hindurch: Am gestrigen Abend bis zum frühen, heutigen Morgen war in Wasserburg wieder der große Badriazzo-Faschingsauftakt. Da überließ Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl doch gerne symbolisch seinen Rathausschlüssel für die närrische Zeit der charmanten Stadtgarde – wie unser Foto beweist. Bei so viel Elan und hübscher Zukunfts-Aussichten, aber dazu mehr weiter unten im Text. Auch wenn das Stadtoberhaupt schmunzelnd zugeben musste, dass ihn dieser Schlüssel noch nie so teuer zu stehen gekommen sei wie diesmal …

Fotos/Text: Renate Drax

Hatte doch seine Frau den begehrten Schlüssel kurzerhand am gestrigen Abend versteckt und Michael Kölbl musste ihn einlösen – mit dem Versprechen eines kleinen, gemeinsamen Extra-Urlaubs 2019.

Viel war wieder einmal geboten bei dem so beliebten Ball, der mit knapp 500 Besuchern rekordverdächtig war. Augenschmaus, Ohrenschmaus, Gaumenschmaus – wir beginnen mal mit Letzterem:

Bereits zum dritten Mal verwöhnte Catering-Profi Klaus Schlaipfer aus Prien mit seinem fleißigen Team die Ballbesucher mit einem Drei-Gänge-Menü, das einige köstliche Leckerbissen versprach: Eine Mischung aus exquisit und bodenständig. Unser Foto zeigt den Chef zusammen mit Service-Organisator Dieter, als er von den hübschen Wasserburger Garde-Mädchen – nach getaner Arbeit und unter starkem Beifall – zur Ordensabholung begleitet wurde.

Das Menü hatte am gestrigen Abend mit einer geräucherten Entenbrust mit Balsamicolinsen begonnen.

Für das Hauptgericht gab es verschiedene Variationen: Die Ballbesucher durften wählen zwischen einer Tranche vom Lachs mit Risottokugel und Orangenkarotten, einem zart geschmorten Hirsch mit Serviettenknödel und Maroniblaukraut oder gefüllten vegetarischen Ravioli mit Paprika-Tomatenragout.

Als süßer Abschluss wurde ein Zwetschgen-Tiramisu serviert.

Bewährt ist die Begrüßung der Gäste – so auch gestern – mit Sektempfang und den jazzigen Klängen von Ernst Hofmann und seinem Trio Tonale. Hier auf unserem Foto oben Ernst und Gerlinde Hofmann mit Moderator Harry Petermann (links), der wieder mit beschwingter Leichtigkeit durch den schönen Abend führte. Nicht auf dem Bild der Dritte des Trios Tonale, Tenorsaxophonist Stefan Schrag.

www.ottoflorian.com

Als besondere Überraschung boten die Wasserburger Schäffler heuer – passend zu ihrem Jahr 2019 – zudem gleich zu Beginn ihren Tanz unter tosendem Beifall auch beim Badriazzo.

Was folgte war pure Magie: Ein Zauberer eroberte die Bühne. Florian Otto aus Ebersberg (Foto) zeigte sein Können in Wasserburg mit Partnerin.

 

Bis zum Open End spielte dann die beliebte Band um den Wasserburger Schlagzeuger Jochen Enthammer (Foto oben) und die Sängerin Vera Klima – tanzbar war die Musik von  t a n z b a r  sichtlich auch in allen Gängen der festlich gestalteten Badria-Halle. Die Band verfügt über ein nahezu grenzenloses Repertoire – in alle Stilrichtungen – und begeistert so auch Tänzer mit dem etwas höheren Anspruch … Applaus für die Badriazzo-Stamm-Formation an den Instrumenten und am Mikro!

Zur Stärkung während der Tanzpausen und auch für einen Ratsch zwischendurch waren die Bars in der Festhalle stets umlagert.

Und Punkt Mitternacht der absolute Höhepunkt des Abends: Die Wasserburger Stadtgarde lüftete ihr Geheimnis – zumindest optisch zum allerersten Mal – ihr Motto für die fünfte Jahreszeit 2019 in Wasserburg: Eine Zeitreise – von der Steinzeit über den Barock bis zu den Hippies und der Zukunft … Akrobatik pur gemischt mit Showtanz und geradezu fliegendem Kostüm-Wechsel der Extraklasse. Ein Programm, das es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat – bunt, abwechslungsreich und umgeben von Zeitreise-Labor-Mitarbeitern. Zu viel wird nicht verraten – viele Auftritte folgen nun im langen Fasching 2019.

Olala – rock me, Amadeus …

In diesem Sinne: Kommt alle mit auf eine Zeitreise – unsere weiteren Bilder vom Badriazzo in Wasserburg folgen …

 

 

 

 

 




Hirn für alle

Die SPD lädt zum Politischen Aschermittwoch am 6. März ins Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf / St. Peter ein – mit dem Kabarettisten Thomas Schreckenberger (unser Foto). Der vielfach ausgezeichnete Kleinkunstpreisträger bringt sein Programm „Hirn für alle“ mit. Karten gibt’s ab sofort …

„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein  Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Der politische Redner des Abends ist der SPD-Landtagsabgeordnete und Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Markus Rinderspacher.

Traditionell beginnt der Politische Aschermittwoch der SPD ab 18 Uhr mit dem Fischessen, Veranstaltungsbeginn ist 19.30 Uhr.

Karten für 18 Euro gibt es ab sofort beim Gasthaus Höhensteiger.




Ein leises Kino-Juwel

Die Schneiderin der Träume – diesen neuen Auslesefilm zeigt das Wasserburger Kino ab der nächsten Woche. Jenseits aller Bollywood-Klischees gelang der indischen Regisseurin Rohena Gera mit ihrem Spielfilmdebüt ein leises Kino-Juwel. Ihre zutiefst anrührende Geschichte über soziale Klassenunterschiede, Schranken und Tabus erzählt in poetischen Bildern und sparsam, sensiblen Dialogen voller Wärme und großer Liebe zu den Figuren von Menschlichkeit, stolzer Würde und Hoffnungen. Ein indischer Arthouse-Film, meisterlich in Szene gesetzt vor dem Hintergrund der quirligen Megacity Mumbai.

Darum geht’s:

Die junge Witwe Ratna arbeitet als Dienstmädchen bei Ashwin, einem jungen Mann aus wohlhabendem Hause. Als dessen arrangierte Hochzeit platzt, ist er am Boden zerstört. Bei Ratna findet er Mitgefühl. Sie ist zwar arm, hält aber mutig an ihrem Traum fest, Mode-Designerin zu werden. Die beiden verlieben sich, er schenkt ihr eine Nähmaschine und unterstützt sie, ihren Traum wahr zu machen.

Doch eine Beziehung zwischen ihnen wäre undenkbar für ihr Umfeld, kommen sie doch aus verschiedenen sozialen Schichten und Kasten.

Indien/Frankreich

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Rohena Gera

DARSTELLER Tillotama Shome, Vivek Gomber, Geetanjali Kulkarni, Rahul Vohra, Divya Seth Shah

MUSIK Pierre Avia

AB 0 JAHRE

LÄNGE 99 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an diesem Wochenende:

Freitag 11.01
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Motorradtour durch Zentralasien – Filmvortrag
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Samstag 12.01
13.00 UHR Spider-Man: A New Universe
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Roma
Sonntag 13.01
11.00 UHR Roma
11.01 UHR Astrid
13.15 UHR Spider-Man: A New Universe
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der Vorname
17.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Manaslu – Berg der Seelen
19.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Budenzauber mit Fox Musica

Der Budenzauber bei der Stiftung Attl geht auch 2019 weiter – zum Auftakt ist Fox Musica am kommenden Dienstag, 15. Januar, Foyer der Kantine zu Gast. Konzertbeginn ist schon um 18.30 Uhr – der Eintritt kostet wie immer nur einen Euro! Musik verbindet Generationen, für Musik ist man nie zu alt. Diese simple Weisheit lebt die Band Fox Musica, die aus vier Musikern im eher gesetzteren Alter besteht.

Seit zehn Jahren spielen sie zusammen Unterhaltungs- und Tanzmusik, wobei ihr Schwerpunkt auf Klassikern aus den 60er-, 70er- und 80-Jahren liegt. Mit neuen Arrangements bekannter Songs sowie Eigenkompositionen im Boogie-Woogie- und Ragtime-Stil heizt Fox Musica dem Publikum beim Attler Budenzauber am Dienstag – egal, ob jung oder alt – ordentlich ein.

Der Auftritt der Formation bildet den Auftakt der Budenzauber-Konzerte 2019 in der Stiftung Attl, die in einem Turnus von zwei Wochen im Foyer der Kantine stattfinden.

Die Bandbreite der etablierten Konzertreihe reicht dabei quer durch alle Musikgenres – von Tanzmusik bis hin zu Rock, von Oldies bis Elektronischer Musik.

Als kommende Acts treten am 29. Januar Windfox und am 12. Februar Trio Mio auf. Am 26. Februar folgt die Indie-Spaß-Band Suzie Trio, die mit ihrem schrägen Humor und provokativen Texten am Rand des guten Geschmacks in ihrer Fangemeinde bereits Kult ist.

 




Auf dem Rücken der Pferde …

Immenhof, das Abenteuer eines Sommers – der Kult-Film feiert ein Comeback! Und zwar auch im Kinder- und Jugendkino des Wasserburger Utopia ab der kommenden Woche: In einem spannenden Remake nach den Erfolgsfilmen aus den 50er Jahren kämpfen drei Schwestern um das Erbe des berühmten Reiterhofs. Mit im Darsteller-Ensemble: Wotan Wilke Möhring und Heiner Lauterbach …

Darum geht’s:
Die Schwestern Lou, Emmie und Charly kümmern sich seit dem Tod des Vaters um das Anwesen. Nun droht den Schwestern auch noch der Verlust des Immenhofs. Alles geht drunter und drüber: Sie müssen sich gegen den unfreundlichen Jochen Mallinckroth vom Nachbarhof und dessen eingebildeter Pferdetrainerin Runa zur Wehr setzen und sich mit dem Jugendamt rumschlagen.

Außerdem sorgen der hilfsbereite Matz und der coole YouTuber Leon für Aufregung und Schmetterlinge im Bauch. Pferde, Aufregung und jede Menge Herzklopfen …

Deutschland/Belgien

2019

FILMREIHE Kinder – und JugendKino

REGIE Sharon von Wietersheim

DARSTELLER Valerie Huber, Wotan Wilke Möhring, Heiner Lauterbach, Laura Berlin

KAMERA Friede Clausz

AB 0 JAHRE

LÄNGE 105 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg bis einschließlich Sonntag:

Donnerstag 10.01
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.15 UHR Sibel
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Freitag 11.01
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Motorradtour durch Zentralasien – Filmvortrag
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Samstag 12.01
13.00 UHR Spider-Man: A New Universe
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Roma
Sonntag 13.01
11.00 UHR Roma
11.01 UHR Astrid
13.15 UHR Spider-Man: A New Universe
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der Vorname
17.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Manaslu – Berg der Seelen
19.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Wasserburg-Krimi noch dreimal

Das Theater Herwegh spielt seinen Wasserburg-Krimi noch dreimal im Theatersaal in Staudham. Wegen einer Terminüberschneidung entfällt die ursprünglich angesetzte Vorstellung am Sonntag, 27. Januar. Dafür wird Freitag, 18. Januar, zusätzlich in das Programm aufgenommen. Vorverkaufte Karten für den 27. können über das Theaterbüro (info@herwegh.info oder 0174/97 96 191) umgetauscht oder zurückgegeben werden.

Die letzten Vorstellungen sind also am Freitag, 18., Samstag, 19., und Sonntag, 20. Januar (freitags und samstags Vorstellungsbeginn 20 Uhr, sonntags 18.30 Uhr).

Es besteht die Möglichkeit, eineinhalb Stunden vor der jeweiligen Vorstellung, während der Pause und nach der Vorstellung an eingedeckten Tischen im Erdgeschoß ein Vier-Gänge-Krimi-Menü zu genießen. Reservierungen dafür nur über das Theaterbüro Herwegh.

www.theater-herwegh.de




„Kofelgschroa“ im Kulturladen

Das Konzert der Band „Kofelgschroa“ findet nun am Freitag, 18. Januar, in Fichters Kulturladen in Ramsau statt. Das für Dezember geplante Konzert hatte aufgrund der Krankheit eines Bandmitgliedes abgesagt werden müssen (wir berichteten). Die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Restkarten und weitere Infos über Telefon 08072/3729290.




Der Junge muss weiter an die frische Luft …

Er schlägt aktuell deutschlandweit alle Kino-Rekorde und ist auch in Wasserburg noch ganze zwei Wochen lang im Programm – und das, obwohl er schon seit Wochen hier zu sehen ist: Der Junge muss an die frische Luft – Hape Kerkelings Geschichte seiner verlorenen Kindheit hat als Buch schon viele Menschen berührt. Oscar-Preisträgerin Caroline Link hat den Bestseller jetzt verfilmt. Mit einem geradezu vielversprechenden Kinderdarsteller in der Hauptrolle: Julius Weckauf (Foto) spielt den jungen Hape herrlich witzig und ernsthaft zugleich.

Darum geht’s:
Der Ruhrpott im Jahr 1972. Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was bei seiner ebenso gut gelaunten, wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret schwer krank …

DE

2018

FILMREIHE Hauptfilm

REGIE Caroline Link

DARSTELLER Julius Weckauf, Katharina Hintzen, Sönke Möhring, Elena Uhlig, Diana Amft, Joachim Król, Maren Kroymann, Ursula Werner

AB 6 JAHRE

LÄNGE 100 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Mittwoch 09.01
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Shoplifters – Familienbande
Donnerstag 10.01
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.15 UHR Sibel
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Freitag 11.01
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Motorradtour durch Zentralasien – Filmvortrag
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Gewagte Entwürfe: Big Time!

Big Time – das ist ein Porträt des dänischen Star-Architekten Bjarke Ingels, der unter anderem das Two World Trade Center in Manhattan entworfen hat. Zu sehen ist die Doku am nächsten Dienstagabend im Wasserburger Kino. Er gilt als einer der großen Stars der Architektur – aber auch als Selbstdarsteller: Bjarke Ingels, dänischer Architekt, der in seiner Heimat und zunehmend auch in Amerika für seine gewagten Entwürfe bekannt ist …

… die – ganz dem Zeitgeist entsprechend – innovatives Design mit Nachhaltigkeit verbinden.

In der Dokumentation „Big Time“ porträtiert Regisseur Kaspar Astrup Schröder den Architekten, sein rastloses Leben und seine Weltsicht.

Dänemark

2017

FILMREIHE Architektur & Design

REGIE Kaspar Astrup Schröder

AB 0 JAHRE

LÄNGE 92 MIN.

Das Kino-Programm an den nächsten Tagen in Wasserburg:

Dienstag 08.01
17.45 UHR Astrid
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Shoplifters – Familienbande
Mittwoch 09.01
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Shoplifters – Familienbande
Donnerstag 10.01
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.15 UHR Sibel
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Schräger Spider-Man-Spaß

Spider-Man: A New Universe – am kommenden Wochenende zeigt das Wasserburger Kino diesen Animationsfilm in seinem Nachmittags-Programm. Es ist ein eher schräger Spider-Man-Spaß, der in einer innovativen Optik visuelle Stile von Comic- und Animationsfilm miteinander verschmelzt. Ein Abenteuer, das sich quer durch die Comic- und Film-Welt zitiert …

Darum geht’s:
Teenager Miles Morales wird beim Graffitisprayen von einer Spinne gebissen. Seine Sinne verstärken sich plötzlich und er bleibt peinlicherweise am coolen, neuen Mädchen der Schule kleben. Er entdeckt, dass er die Superkräfte eines Spider-Man bekommen hat und muss miterleben, wie der echte Spider-Man stirbt – im Kampf mit einem Mann, der mit Paralleluniversen experimentiert …

US

2018

FILMREIHE JugendKino

REGIE Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman

AB 6 JAHRE

LÄNGE 117 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 07.01
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
18.00 UHR Astrid
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Shoplifters – Familienbande
Dienstag 08.01
17.45 UHR Astrid
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Shoplifters – Familienbande
Mittwoch 09.01
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Shoplifters – Familienbande




Ein Meisterwerk

ROMA, das ist ein preisgekröntes Schwarz-Weiß-Epos von Oscargewinner Alfonso Cuarón. Über ein Jahr im Leben einer Mittelklassefamilie in Mexico City zu Beginn der 70er Jahre – zu sehen in der nächsten Woche im Wasserburger Kino. Regisseur Cuarón hat mit seinem visuell einzigartigen, sich Zeit lassenden und äußerst intimen Porträt über eine Hausangestellte ein Filmerlebnis geschaffen, das zu den besten des Jahres 2018 zählt. 

Darum geht’s:

Das in schwarz-weiß gehaltene Drama erzählt die Geschichte von Cleo, die zu Beginn der 70er-Jahre als Kindermädchen bei einer wohlhabenden, weißen Mittelstandsfamilie in Mexico-Stadt arbeitet und mit deren Kindern ein sehr inniges Verhältnis pflegt.

Doch der idyllische Schein trügt: Sowohl Vorfälle in der Familie, als auch politische Unruhen bringen das Leben von Cleo und den Menschen um sie herum aus der Bahn.

Regisseur Alfonso Cuarón schildert seine Kindheit aus der Sicht der Erwachsenen, die ihn damals umgaben.
Die Inszenierung ist überwältigend, die Bilder brennen sich ins Zuschauergedächtnis …

Mexiko

2018

FILMREIHE Festivallieblinge

REGIE Alfonso Cuarón

DARSTELLER Yalitza Aparicio, Marina de Tavira, Diego Cortina Autrey, Carlos Peralta, Marco Graf, Daniela Demesa

AB 12 JAHRE

LÄNGE 135 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg am letzten Wochenende der Ferien:

Freitag 04.01
12.45 UHR Astrid
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Bohemian Rhapsody
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Samstag 05.01
12.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
13.00 UHR smallfoot
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Astrid
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Sonntag 06.01
11.00 UHR B12 – GESTORBEN WIRD IM NÄCHSTEN LEBEN
11.01 UHR Astrid
12.45 UHR 25 km/H
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande




„Moop Mama“ kommt in Fichters Kulturladen

Vor dem offiziellen Tourstart mit ihrer neuen Platte „Ich” gibt die Kultband „Moop Mama“ ein Special-Konzert, eine Art öffentliche Generalprobe, in Fichters Kulturladen in Ramsau. Vor zehn Jahren als Marching-Band entstanden, sorgen die zehn Musiker mit sogenannten „Guerilla Gigs“, unangekündigten Spontanauftritten auf öffentlichen Plätzen, für Furore. Angekündigt hatten sie sich zwar schon in Fichters Kulturladen. Öffentlich beworben wird das Konzert am 9. Januar allerdings erst seit heute, da es sich um ein Zusatzkonzert zur offiziellen Tour handelt, die am 16. Januar beginnt. 

Der Vorverkauf für die Karten läuft online über die Sparkasse Wasserburg, und am morgigen Samstag von 9 bis 11 Uhr in Fichters Kulturladen in Ramsau. Die Tickets kosten 34 Euro, ermäßigt 30 Euro. Beginn des Konzertes am 9. Januar ist um 20 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr.

Foto: Felix Baab




Das Leuchten einer starken, jungen Frau

Sibel, das sind Volksmärchen und Drama vermischt zu einer Geschichte um eine stumme Frau, die in einem abgelegenen Dorf in der Türkei lebt. Sibel, das ist eine junge Frau, die sich durch ihre Wildheit, ihren Mut und Eigensinn, aber auch durch ihre Aufopferungsbereitschaft auszeichnet. Dieser außergewöhnliche Film ist ab der nächsten Woche im wasserburger Kino zu sehen und erzählt die Geschichte einer Selbstbehauptung in einer konservativen, nahezu archaischen Gesellschaft der heutigen Türkei.

Sibel – in großen, wunderschönen Kinobildern und betörend schönen Landschaften – bringt eine ungewöhnlich starke Frauenfigur zum Leuchten. Sibel ist große Kinounterhaltung … mehrfach ausgezeichnet!

Darum geht’s:

Die 25-jährige Sibel lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in einem abgelegenen Dorf in den Bergen des Schwarzen Meeres der Türkei. Sibel ist seit ihrer Geburt stumm, kann sich aber mit der traditionellen Pfeifsprache der Region verständigen.

Von den anderen Dorfbewohnern ausgestoßen, jagt sie unablässig einen Wolf, der im benachbarten Wald herumstreunen soll und bei den Frauen des Dorfes Ängste und Fantasien auslöst. Dabei trifft sie auf einen Deserteur. Verwundet, bedroht und verletztbar ist er der Erste, der sie mit anderen Augen sieht …

Frankreich/Deutschland/Türkei/Luxemburg

2018

FILMREIHE Festivallieblinge

REGIE Çagla Zencirci, Guillaume Giovanetti

DARSTELLER Damla Sönmez, Erkan Kolçak Köstendil, Emin Gursoy

KAMERA Eric Devin

MUSIK Bassel Hallak und Pi

AB 12 JAHRE

LÄNGE 95 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg bis zum Feiertags-Sonntag:

Donnerstag 03.01
13.00 UHR Tabaluga – Der Film
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Freitag 04.01
12.45 UHR Astrid
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Bohemian Rhapsody
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Samstag 05.01
12.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
13.00 UHR smallfoot
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Astrid
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Sonntag 06.01
11.00 UHR B12 – GESTORBEN WIRD IM NÄCHSTEN LEBEN
11.01 UHR Astrid
12.45 UHR 25 km/H
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande




„Mein Blind Date mit dem Leben“

Beim Kinoabend am Montag, 7.  Januar, um 19 Uhr wird im evangelischen Gemeindehaus in Wasserburg, Surauerstraße 3, der Streifen „Mein Blind Date mit dem Leben“ gezeigt. Der Kinoabend findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Am 7. um sieben“ statt.

Der Film: Für den jungen Saliya läuft eigentlich alles wie am Schnürchen. Das Abitur ist bestanden und er hat sogar einen Job in einem Luxushotel ergattert. Dabei hat er allerdings verschwiegen, dass er fast blind ist. Mit der Hilfe seines Freundes Max und viel Übung kann er die Arbeit tatsächlich so ausführen, dass niemand seine Sehschwäche bemerkt. Aber als er Laura kennenlernt, ändert sich das…

Mit viel Witz und Humor erzählt der Film eine auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte um einen sehbehinderten jungen Mann, der trotz seiner starken Einschränkung an seinen Träumen festhält.




Stilvoll ins neue Jahr

Zum ersten Mal veranstaltet die KLJB Albaching am kommenden Samstag, 5. Januar, im Albachinger Bürgersaal einen Neujahrsball. „Wir wollten heuer was Besonderes auf die Beine stellen, was nicht jeder hat“, so Vorsitzender Johannes Neuwieser über die Idee. Ab 19 Uhr wird die Showband „Agent Six“ für beste Tanzmusik sorgen und …

bei einem Drei-Gänge-Menü, das vom Wirtshaus Kalteneck vorbereitet wird, kann auch ausgiebig geschlemmt werden.

Der Ball richtet sich an alle, die „gerne gut essen, gute Musik mögen, tanzen oder einfach gern zusammensitzen und ratschen“ – kurzum: An alle, die Lust haben, stilvoll ins neue Jahr zu feiern, denn auch eine Art Dresscode gibt es für die Gäste. „Es muss jetzt nicht schwarz-weiß sein, aber vielleicht einfach einen Anzug für die Männer oder ein schönes Kleid für die Frauen. Es ist halt mal was anderes, was es bei uns nicht so oft gibt, und da darf man sich schon ein bisschen rausputzen.“

Für die bessere Planung sollten die Karten um 35 Euro (inklusive Menü) bis Freitag bei der Raiffeisenbank RSA in Albaching oder per Mail unter kljb@albaching.de vorbestellt werden. Dabei kann als Hauptgang ausgewählt werden zwischen:

  1. in Rotwein geschmorter Rinderschulter mit Buttergemüse und Serviettenknödel
  2. Rotbarschfilet mit Kräutern garniert, auf angeschwenktem Gemüse in Weißweinschaum, dazu Stampfkartoffeln
  3. feine Tagliatelle mit Spinat-Frischkäse-Sauce, dazu gebratene Pilze

Vorher gibt es ein „Vorspeisendreierlei“ und ein Nachspeisenbuffet rundet das Menü ab.

Einlass ist ab 18.30 Uhr.




Kein Bullerbü

Astrid – wenn dieser Name fällt, weiß in Schweden jedes Kind, wer gemeint ist: Die größte Tochter des Landes, die berühmteste Kinder- und Jugendschriftstellerin der Welt, Astrid Lindgren. Das Wsaserburger Kino zeigt den neuen Film über ihr Leben ab dem kommenden Freitag. Es ist die Geschichte über ihre Jugend und ihren holperigen Start ins Erwachsenenleben – ein Film mit einer Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt.

Nur ganz nebenbei geht es ums Schreiben, vor allem aber um Astrid Lindgren als Persönlichkeit, die sich lebenslang für Menschenrechte einsetzte und sich – nicht nur in ihren Büchern – kreativ über Regeln und Normen hinwegsetzte. Von ihrem Weg dorthin erzählt Pernille Fischer Christensen sehr sensibel, fesselnd und mit feinem, unterkühltem Humor. Allerbestes skandinavisches Erzählkino.

Zum Inhalt:
Astrid will sich nichts vorschreiben lassen und hat ihren eigenen Kopf. Das demonstriert sie in der Schule und zu Hause gegenüber ihren Geschwistern und Eltern und später im Job. Sie beginnt ein Praktikum bei einer Zeitung und verliebt sich in ihren viel älteren Chef, einen Familienvater. Sie wird schwanger, gibt ihr Baby schweren Herzens in Pflege, will den kleinen Buben aber wieder zurück, als sie ihr Leben gerade so eben selbst finanzieren kann.

Schweden/Dänemark/Deutschland

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Pernille Fischer Christensen

DARSTELLER Trine Dyrholm, Alba August, Maria Bonnevie, Björn Gustafsson, Magnus Krepper

AB 6 JAHRE

LÄNGE 123 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den ersten Januar-Tagen 2019:

Mittwoch 02.01
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Butterbrot und Freiheitsliebe! Edling – ein Dorf erzählt!
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Donnerstag 03.01
13.00 UHR Tabaluga – Der Film
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Freitag 04.01
12.45 UHR Astrid
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Bohemian Rhapsody
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande




Nah dran mit Werner Meier

NAH DRAN trifft eine groovige Gitarre auf ein freches Mundwerk: Werner Meier, der Meister des hintersinnigen Humors, gibt genau unter diesem Motto am Samstag, 2. Februar, im Brauhaus der Stiftung Attl ein Konzert! Er schafft stets leichtfüßig und verschmitzt den schwierigen Drahtseilakt zwischen ernsten Themen und guter Unterhaltung – jenseits vom Schenkelklopfer-Klamauk …

Seine Lieder kommen locker daher, berühren aber weit über den kurzen Lacher hinaus. Er entführt sein Publikum in die meierisch-bayerisch-verquere Welt, wo sich das Politische im Privaten, der Zeitgeist im Alltäglichen findet, mit seinen herrlich absurden Geschichten, die doch so real erscheinen.

Geschichten von kleinen Helden, die weder elend scheitern noch glänzend siegen, von gen-reinen Bayern und gestressten Selbstoptimierern, von digital verschanzten Lügnern und betrogenen Betrügern, von Online-Loosern und gutbürgerlichen Wutbürgern, vom verliebten Pfarrer in einer Tatort-Nacht und von einem allmächtigen Haushaltsgerät mit Sexappeal.

Virtuos spielt Werner Meier mit den Erwartungen seiner Zuschauer über verblüffende Pointen, begeistert mal mit treffsicherem Sprachwitz und scharfer Zunge, mal mit leisen, poetischen Momenten, aber immer ganz nah dran am Mensch.

Nah dran am Irrsinn und Schwachsinn unserer Zeit, am Wahnsinn, am Unsinn und am Blödsinn, am Leben und Lieben, am Lachen und Weinen, an sich und an seinem Publikum.

Karten-Reservierung unter mail@stiftung.attl.de oder unter 08071 102 104.

Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 18 Euro
Beginn: 20 Uhr – Einlass ab 19 Uhr




Sonderapplaus für diesen Film

Sonderapplaus auch im Wasserburger Kino nach der Vorstellung: Begeisterung herrscht seit der Premiere im Sommer 2018 über den Film „Butterbrot und Freiheitsliebe“, in dem die Dorfgeschichte Edlings beispielgebend für die ganze Heimatregion erzählt wird! Mal lustig, mal sehr berührend, mal von Kindern nachgespielt, mal in Original-Interviews und -Szenen. Noch einmal zu sehen am kommenden Mittwoch, 2. Januar, um 17.45 Uhr …

Es war eine jahrelange Arbeit von neun Freunden als großes Dorfprojekt, um etwas Gemeinsames und Bleibendes zu schaffen (wir berichteten ausführlich). Das Besondere: Kinder und Jugendliche spielen die Dorfgeschichte nach.

Karten können im Kino vorbestellt werden!

Die Kartenreservierung ist auch telefonisch nach der Programmansage unter 08071 6206 möglich. Bitte sprechen Sie auf Band.

Die bestellten Karten müssen eine halbe Stunde vor der Vorstellung abgeholt werden!

Butterbrot und Freiheitsliebe

Edling – ein Dorf erzählt!

BRD

2018

FILMREIHE Filme im Original

REGIE Bernhard Golla, Sandra Kulbach, Martin Bacher, Renate Drax, Barbara Böhm, Rupert Hiebl, Andrea Bacher, Alex Drax und Barbara Golla

DARSTELLER Jung und Alt aus der Gemeinde Edling

KAMERA Sandra Kulbach

MUSIK Charly Miller, Gerd Baumann und andere

Das Kino-Programm in Wasserburg zum Jahreswechsel:

Freitag 28.12
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
13.30 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
22.30 UHR Gegen den Strom
Samstag 29.12
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
22.30 UHR Gegen den Strom
Sonntag 30.12
11.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
11.01 UHR Der Vorname
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Bohemian Rhapsody
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR 25 km/H
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande

Am Montag – Silvester – ist das Kino geschlossen!

Dienstag 01.01
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
13.30 UHR Das versunkene Dorf
15.00 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Mittwoch 02.01
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Butterbrot und Freiheitsliebe! Edling – ein Dorf erzählt!
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande

 

 




Silvester-Spaß für Kurzentschlossene

„Sketch-Raketen“ heißt das Sketch-Programm, das Kirsten und Steps Lossin sowie Constanze Baruschke-Herwegh und Jörg Herwegh im Rahmen eines Silvester-Büffets im Theatersaal der Landwirtschaft Staudham spielen. Da eine Gruppe krankheitsbedingt ihre Karten zurückgab, gibt es für Kurzentschlossene noch acht freie Plätze. Eintritt und Prosecco-Empfang ab 18 Uhr, um 19 Uhr wird das Vorspeisen-Büffet eröffnet.

Nach dem ersten Teil der Theater-Sketche folgt das Hauptspeisenbüffet. Sketchteil zwei und Nachspeisen-Büffet folgen, ehe Teil drei der Sketche die Zeit bis 24 Uhr verkürzt.
Bei Interesse einfach Jörg Herwegh unter 0174/97 96 191 anrufen.




Der Berg der Seelen

Manaslu – Berg der Seelen! Diesen Auslesefilm aus Österreich zeigt das Wasserburger Kino am kommenden Sonntag um 11 Uhr mittags. Als Bergsteiger hat er die höchsten Gipfel bestiegen, als Mensch in furchtbare Abgründe geblickt: Die Erfolge und Tragödien des Everest-Rekord-Bezwingers Hans Kammerlander schildert Bergfilm-Profi Gerald Salmina in einer eindrucksvollen Dokumentation, die Archivbilder und nachgestellte Spielszenen raffiniert verbindet. Neben dem 61-jährigen Extrem-Kletterer aus Südtirol kommen Familie und Weggefährten wie Reinhold Messner zu Wort. Ausgesprochen bewegend fällt ein sehr persönliches Gespräch mit dem alten Freund Werner Herzog aus …

Österreich

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Gerald Salmina

DARSTELLER Hans Kammerlander, Werner Herzog, Stephan Keck, Simon Gietl, Markus Schwärzer

AB 12 JAHRE

LÄNGE 123 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg zum Jahreswechsel:

Donnerstag 27.12
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
13.30 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
Freitag 28.12
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
13.30 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
22.30 UHR Gegen den Strom
Samstag 29.12
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
22.30 UHR Gegen den Strom
Sonntag 30.12
11.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
11.01 UHR Der Vorname
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Bohemian Rhapsody
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.45 UHR 25 km/H
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande




Der kleine Drache Kokosnuss …

Der kleine Drache Kokosnuss – auf in den Dschungel! So heißt ein neuer Kinderfilm, den das Wasserburger Kino ab dem nächsten Donnerstag in seinem Ferien-Nachmittags-Programm zeigt. In seinem zweiten Animationsfilm muss der Drache Kokosnuss mit seinen Freunden ein Abenteuer im Dschungel bestehen, bei dem sie ganz neue Drachen kennenlernen …

Darum geht’s genau:

Um die Beziehung zwischen den beiden Drachenspezies Feuerdrachen und Fressdrachen zu stärken, ist ein Ferienlager auf den Dschungelinseln geplant, an dem der kleine Drache Kokosnuss und sein bester Freund, der vegetarische Fressdrache Oskar natürlich teilnehmen wollen.

Ihre beste Freundin, das Stachelschwein Mathilda, darf allerdings nicht mitmachen, weswegen die Beiden kurzerhand beschließen, sie einfach an Bord des Schiffes zu schmuggeln, das sie zu den Dschungelinseln bringen soll.

Doch dann rammt ihr Schiff zwischendurch einen Felsen und die Teilnehmer des Ferienlagers müssen sich zu Fuß auf den Weg Richtung Camp machen. Unterwegs erleben sie allerhand Abenteuer und treffen etwa auf die geheimnisvollen Wasserdrachen und eine fleischfressende Pflanze …

BRD

2018

FILMREIHE Kinderfilm

REGIE Tony Power

AB 0 JAHRE

LÄNGE 80 MIN.

Das ganze Kino-Programm in Wasserburg einschließlich der Festtage an Weihnachten:

Freitag 21.12
15.00 UHR Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
19.00 UHR Kino-Werkstatt
Sweet Country
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Ballon
21.00 UHR Kino-Werkstatt
Countrymusic mit Dj Paul Mooney !
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
Samstag 22.12
13.00 UHR Tabaluga – Der Film
13.15 UHR Neues von uns Kindern aus Bullerbü
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Das versunkene Dorf
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Bohemian Rhapsody
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
Sonntag 23.12
11.00 UHR Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm
11.01 UHR Das versunkene Dorf
13.00 UHR Tabaluga – Der Film
13.15 UHR Neues von uns Kindern aus Bullerbü
14.45 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.00 UHR Tabaluga – Der Film
17.15 UHR 25 km/H
17.30 UHR Ballon
19.45 UHR Gegen den Strom
20.00 UHR Bohemian Rhapsody
Dienstag 25.12
13.00 UHR Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
17.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR 25 km/H
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Gegen den Strom
Mittwoch 26.12
11.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
11.01 UHR Gegen den Strom
13.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
17.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Shoplifters – Familienbande




Kirchenmusik rund um die Festtage

Rund um die Festtage ist in den katholischen Kirchen der Stadt Wasserburg auch heuer ein musikalische Programm geboten. An Heiligabend bringen um 22.30 Uhr der Kirchenchor und dem Blechbläserquintett in St. Jakob bei der Christmette
weihnachtliche Bläserweisen und Chorstücke zu Gehör. Die Gesamtleitung hat Anja Zwiefelhofer. Dienstag, 25. Dezember, 10.15 Uhr, gibt es …

… in St. Jakob Karl Kempters „Pastoralmesse in G“ zu hören. Solisten, Kirchenchor, Männerschola und Orchester musizieren gemeinsam. Die Solisten: Barbara Baier, Sopran; Katharina Gruber -Trenker, Alt; Markus Kotschenreuther, Tenor; Werner Perret, Bass. Leitung: Anja Zwiefelhofer

 

An Silvester, Montag, 31. Dezember, ist um 15 Uhr in St. Jakob Jahresschluss. Solisten, Kirchenchor und Orchester bringen Wolfgang Amadeus Mozarts „Spatzenmesse“ zu Gehör. Die Solisten: Barbara Baier, Sopran; Katharina Gruber -Trenker, Alt; Markus Kotschenreuther, Tenor; Martin Hörberg, Bass. Leitung: Anja Zwiefelhofer

 

Kirchenmusik rund um das Weihnachtsfest gibtes auch in St. Konrad:

Heiligabend, 15 Uhr, Familienchristmette mit dem Kinderchor „Cantini“, Weihnachtliche Kinderlieder. Um 17 Uhr ist in St. Konrad Christmette. Die Männerschola bringt weihnachtliche Chorstücke dar.

Dienstag, 25. Dezember, 10.15 Uhr, in St. Jakob, Solisten, Kirchenchor, Männerschola und Orchester bringen Karl Kempters „Pastoralmesse in G” zu Gehör.

Montag, 31. Dezember, 17 Uhr, Jahresschluss in St. Konrad, weihnachtliche Chorstücke mit der Männerschola.




Ein Mensch sein

Shoplifters – Familienbande. So heißt ein neuer Film aus Japan, den das Wasserburger Kino ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag zeigt. Es ist ein berührendes Lehrstück in Humanismus und Nächstenliebe – ganz ohne Zeigefinger oder moralinsaure Predigt. Premierminister Shinzo Abe wollte dem Regisseur Hirokazu Koreeda nicht zur Goldenen Palme vom Filmfest in Cannes gratulieren. Das übernahm aber dann das Volk und bescherte dem Drama das beste Kassenergebnis eines japanischen Films in diesem Jahr …

Filmpreise 36. Filmfest München 2018, München sowie Arri/Osram Award 71. Internationale Filmfestspiele in Cannes 2018, Goldene Palme!

 
Darum geht’s:

Osamu Shibata bringt sich und seine Familie mit einem Job auf dem Bau und kleinen Diebstählen über die Runden. Als er und sein Sohn Shota bei einem Raubzug auf das misshandelte Mädchen Yuri treffen, das auf einem Balkon in der bitteren Kälte friert, nehmen sie es mit zu sich, um ihr zumindest ein warmes Essen zu geben. Auch Osamus Frau, die Großmutter und seine Schwester, die in einem Stripclub arbeitet, mögen das Mädchen und wollen es nicht wegschicken. Yuri wird in die Familie aufgenommen. Doch sie verbirgt ein dunkles Geheimnis.

Bei seinem siebten Streich in Cannes hat es für Hirokazu Koreeda geklappt: Die Goldene Palme für sein großartig sensibles Drama „Shoplifters“. Wie so oft geht es dem japanischen Meisterregisseur um Familie und gesellschaftliche Außenseiter. Kleine Leute mit großem Herzen demonstrieren, wie Würde geht und Solidarität – just in jenem Japan, wo gnadenloser Konkurrenzkampf und rigoroser Leistungsdruck das Leben beherrschen. 

Japan

2018

FILMREIHE ASIEN 2018

REGIE Hirokazu Koreeda

DARSTELLER Rirî Furankî, Sakura Ando, Mayu Matsuoka, Kirin Kiki

AB 12 JAHRE

LÄNGE 121 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg bis zum Heiligen Abend:

Donnerstag 20.12
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Ballon
Freitag 21.12
15.00 UHR Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
19.00 UHR Kino-Werkstatt
Sweet Country
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Ballon
21.00 UHR Kino-Werkstatt
Countrymusic mit Dj Paul Mooney !
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
Samstag 22.12
13.00 UHR Tabaluga – Der Film
13.15 UHR Neues von uns Kindern aus Bullerbü
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Das versunkene Dorf
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Bohemian Rhapsody
22.00 UHR Leto – Rock, Love & Perestroika
Sonntag 23.12
11.00 UHR Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm
11.01 UHR Das versunkene Dorf
13.00 UHR Tabaluga – Der Film
13.15 UHR Neues von uns Kindern aus Bullerbü
14.45 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.00 UHR Tabaluga – Der Film
17.15 UHR 25 km/H
17.30 UHR Ballon
19.45 UHR Gegen den Strom
20.00 UHR Bohemian Rhapsody

Am Montag, 24. Dezember – Heiliger Abend, ist das Kino ganztägig geschlossen!

 




„Fast unbemerkt“ schon heute

„Fast unbemerkt“ heißt das Krippenspiel, das am Heiligabend im Familiengottesdienst in der evangelischen Christuskirche aufgeführt wird. Das Kindermusical wird aber auch an zwei weiteren Terminen zu sehen sein: Am heutigen Mittwoch um 16.30 Uhr und am Sonntag, 23. Dezember, um 16 Uhr jeweils in der Christuskirche.

 




Neues aus Bullerbü

Neues von den Kindern aus Bullerbü – diesen Film-Klassiker aus dem Jahre 1997 zeigt das Wasserburger Kino am kommenden Samstag und Sonntag vor Weihnachten. Regisseur Lasse Hallström nimmt alle mit nach Bullerbü, dem idyllischen schwedischen Örtchen, in dem die Welt noch in Ordnung ist. Es macht Spaß, den sechs Freunden beim Spielen, beim Erleben und beim Lachen zuzuschauen. Mit den Kindern aus Bullerbü ist Astrid Lindgren eines ihrer schönsten Kinderbücher gelungen …

Und darum geht’s:

Eine schreckliche Zeit für Lisa, Inga, Britta, Ole und Bosse, denn bis Weihnachten ist es noch eine furchtbare lange Zeit …

… und erst dann gibt es wieder Ferien. Doch schneller als gedacht ist die Weihnachtszeit da, es werden Plätzchen gebacken, Geschenke werden gebastelt und schön verpackt. Am Weihnachtstag stehen alle Kinder mit leuchtenden Augen vor dem festlich strahlenden Baum und feiern zusammen mit den Eltern ein wunderschönes Fest. Doch die Idylle hat bald ein Ende. Beim Eislaufen bricht Bosse durchs dünne Eis. Nur der wagemutige Einsatz seiner Freunde rettet ihm das Leben …

SE

1987

FILMREIHE Astrid Lindgren Verfilmungen

REGIE Lasse Hallström

DARSTELLER Linda Bersdtröm, Crispin Dickson-Wendenius, Henrik Larsson, Ellem Demerus, Anna Sahlin

AB 0 JAHRE

LÄNGE 82 MIN.

Das Kino-Programm heute und morgen in Wasserburg:

Mittwoch 19.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.00 UHR Gegen den Strom
18.15 UHR Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom
Donnerstag 20.12
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Ballon




Die SOKO Wirtshauskrimi beim Unertl!

Man trifft sich. Dort, wo man am Stammtisch ratschen, das Neueste erfahren, über Politik und die Seinigen wettern, aber vor allem gemütlich beinand sein kann. Dem Platzerl, der seit jeher Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens ist – dem Wirtshaus im Ort. Beim Unertl in Haag. Dort wartet am Sonntag, 17. März, ein besonderes Erlebnis: Ein Wirtshauskrimi-Dinner – für Kurzentschlossene auch noch eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten …


Es ist herrlich gemütlich und die Atmosphäre des Wirtshauses zieht alle Gäste in ihren Bann. Alle Krimi-Begeisterten sind eingeladen, beim zünftigen Drei-Gänge-Menü den berühmt berüchtigten Stammtischmörder dingfest zu machen und dabei die feinen Schmankerl aus Küche und Keller ausgiebig und stilvoll zu genießen.

Doch noch während der Wirt den interessierten Gästen etliche Details aus dem Leben des Wirtshauses erzählt, passiert etwas Ungeahntes: Ein schrecklicher Mordfall erschüttert die anwesenden Gäste. Jemand spielt ein falsches Spiel – hinterhältig und mordlüstern. Und schon befindet sich jeder hautnah inmitten eines nicht ganz bierernsten Kriminalfalles – und darf natürlich tatkräftig mitermitteln.

Folgen Sie Hauptkommissar Ganglhofer oder einem seiner Kollegen der SOKO Wirtshauskrimi in seine schier unglaubliche Ermittlungsarbeit. Erleben Sie, wie er mit seinen ganz eigenen Methoden eine nun schon über Jahre andauernde Mordserie aufklärt.

Mit viel Leidenschaft wurde dieses einzigartige, bayerische Kriminal-Spektakel geschaffen und dabei viel Wert auf Stil und Authentizität gelegt.

 „Unbandig guad“

Leistungsbeschreibung

Eintreffen der Teilnehmer direkt im Wirtshaus (gerne eine halbe Stunde vor Beginn)

Registrierung der Ermittler durch die bayerische Polizei

Übergabe der Ermittlungsakte

Die Ermittlungen beginnen, der Original Wirtshauskrimi nimmt seinen Lauf.
Nach dem Hauptgang beginnt das große Raten. Wer war nun der Mörder?
Jeder Gast gibt seinen Tipp ab.

Nach dem Dessert folgt die Auflösung des Falls und die Ehrung der besten Kriminalisten mit der Übergabe des einzigartigen Siegerpreises.

Teilnahmevoraussetzungen

Ab zwölf Jahren kann man am Wirtshauskrimi nur in Begleitung eines Elternteiles teilnehmen.
Ab 18 Jahren ist die Teilnahme uneingeschränkt möglich.

– Was sollte ich als Teilnehmer/in anziehen?
Ziehen Sie sich ganz einfach so an, wie Sie ins Wirtshaus gehen würden. Lederhosen, Dirndl und Tracht sind natürlich sehr gerne gesehen.

– Verstehe ich den Original Wirtshauskrimi auch wenn ich kein bayerisch kann?
Ja – und schmecken „duat’s obendrein a no“.

Was Sie mitbringen müssen:
A bissl Zeit, die Liebe zum Genuss und der bayerischen Gemütlichkeit und Lust, sich einfach guad unterhalten zu lassen.
Preis pro Person inklusive Drei Gänge-Menü: 89 Euro!

Eine Maß Bier – oder ein Liter Alkoholfreies – ist im Ticketpreis inbegriffen!

Tickets nur mehr für den Sonntag, 17. März, gibt’s hier:

https://www.wirtshauskrimi.de

 

 

 




Erna, der Baum nadelt!

Eine kabarettistische Lesung von und mit Michael Altinger – das wird am kommenden Sonntag, 23. Dezember, im Wasserburger Caritas-Altenheim St. Konrad für große Freude sorgen! Denn der Michi Altinger wird seine Zuhörer begeistern – mit selbst geschriebenen Texten unter anderem auch aus seinem aktuellen Programm, Gedichten von namhaften Verfassern wie Loriot, Heinz Erhart, Robert Gernhardt, Bernd Eilert oder Peter Knorr. Ganz nach dem Motto: „Erna, der Baum nadelt!“ Beginn ist um 15.30 Uhr. 

Viele Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Besucher werden wieder einen Einblick in die Vielseitigkeit des beliebten Kabarettisten Michael Altinger aus dem Altlandkreis bekommen …

Der Erlös der Benefiz-Veranstaltung kommt zu 100 Prozent den Bewohnern des Altenheimes zu Gute.




Das versunkene Dorf

Das versunkene Dorf – diesen neuen Auslesefilm aus Italien zeigt das Wasserburger Kino am kommenden, vierten Advent-Wochenende. Und darum geht’s: Im August 1950 versinkt das blühende Südtiroler Dorf Graun mit allen Äckern und Feldern in den Fluten des Reschenstausees. Fast über Nacht werden die Bewohner von ihren Höfen vertrieben und nur notdürftig abgegolten. Heute, fast siebzig Jahre später, ist aus der Handvoll eilig errichteter Häuschen wieder ein kleines Dorf geworden. Trotzdem ist unter den älteren Bewohnern hier die Trauer um ihre verlorene Heimat immer noch groß …

… die Wunden heilen nur langsam und der See bleibt für sie ein Fremdkörper. Die Jüngeren, die die Seestauung nur mehr aus Erzählungen kennen, befreien sich mit neuem Selbstbewusstsein aus der lähmenden Umklammerung der Kraftwerksgesellschaft und nutzen das schwierige Erbe für ihre Zwecke.

Ein beobachtender Dokumentarfilm, der auch den spannenden historischen Hintergrund erhellt …

Italien

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Georg Lembergh

MUSIK Marco Annau

AB 0 JAHRE

LÄNGE 82 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 18.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.00 UHR The Cakemaker
18.15 UHR Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
20.00 UHR Loro
20.15 UHR Gegen den Strom
Mittwoch 19.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.00 UHR Gegen den Strom
18.15 UHR Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom
Donnerstag 20.12
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
18.00 UHR #Female Pleasure
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
20.00 UHR Gegen den Strom
20.15 UHR Ballon




Samstag: „Trio Mio“ im Queens

Am Samstag, 22. Dezember, gibt die Wasserburger Band „Trio mio“ um Ben Leinenbach ihr Jahresabschlusskonzert im Queens. Beginn ist um 20 Uhr. 




Vom Bauen der Zukunft

Vom Bauen der Zukunft: 100 Jahre Bauhaus. So heißt eine neue Doku am morgigen Dienstag und Mittwoch im Wasserburger Kino. Vor beinahe hundert Jahren wurde eine radikale, künstlerische Utopie in die beschauliche Stadt Weimar hineingeboren: Das Bauhaus. Ihre Auswirkungen prägen unsere Lebenswelt bis heute. Vor dem Hintergrund des 100. Bauhaus-Jubiläums erzählt der Dokumentarfilm nicht nur Kunst-, sondern Zeitgeschichte.

Von Beginn an fragten die Architekten und Künstler des Bauhauses, darunter Walter Gropius, Wassily Kandinsky oder Paul Klee: Wie zusammenleben? Was bedeutet „zusammenleben“? Wie lassen sich Räume so gestalten, dass alle Menschen am gemeinsamen Leben teilhaben?

DE

2018

FILMREIHE Architektur & Design

REGIE Niels Bolbrinker, Thomas Tielsch

KAMERA Niels Bolbrinker

MUSIK Jarii van Gohl

AB 0 JAHRE

LÄNGE 94 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 17.12
18.00 UHR Gegen den Strom
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
20.00 UHR Der Trafikant
20.15 UHR Gegen den Strom
Dienstag 18.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.00 UHR The Cakemaker
18.15 UHR Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
20.00 UHR Loro
20.15 UHR Gegen den Strom
Mittwoch 19.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.00 UHR Gegen den Strom
18.15 UHR Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom




Der Junge muss an die frische Luft

Der Junge muss an die frische Luft – so heißt ab dem ersten Weihnachtsfeiertag der neue Hauptfilm im Wasserburger Kino, der in der kommenden Woche seine Weltpremiere feiert. Hape Kerkelings Geschichte seiner verlorenen Kindheit hat als Buch schon viele Menschen berührt. Oscar-Preisträgerin Caroline Link hat den Bestseller jetzt verfilmt. Mit einem geradezu vielversprechenden Kinderdarsteller in der Hauptrolle: Kinderdarsteller Julius Weckauf spielt den jungen Hape herrlich witzig und ernsthaft zugleich.


Darum geht’s:
Der Ruhrpott im Jahr 1972. Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was bei seiner ebenso gut gelaunten, wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret schwer krank …

DE

2018

FILMREIHE Hauptfilm

REGIE Caroline Link

DARSTELLER Julius Weckauf, Katharina Hintzen, Sönke Möhring, Elena Uhlig, Diana Amft, Joachim Król, Maren Kroymann, Ursula Werner

AB 6 JAHRE

LÄNGE 100 MIN.

Das Kino-Programm am dritten Advent-Wochenende in Wasserburg:

Freitag 14.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR BRUDER JAKOB, SCHLÄFST DU NOCH?
20.00 UHR Der Trafikant
20.15 UHR Gegen den Strom
Samstag 15.12
13.00 UHR Michel muss mehr Männchen machen
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
17.15 UHR Ballon
17.30 UHR 25 km/H
20.00 UHR Der Trafikant
20.15 UHR Gegen den Strom
Sonntag 16.12
11.00 UHR B12 – GESTORBEN WIRD IM NÄCHSTEN LEBEN
11.01 UHR Gegen den Strom
13.00 UHR Neues von uns Kindern aus Bullerbü
13.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
17.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
17.30 UHR Bohemian Rhapsody
19.30 UHR Loro – Die Verführten
19.45 UHR Gegen den Strom




Am Sonntag keine „Leiche ohne Kopf“

Die Vorstellung zum Wasserburg-Krimi „Miss Poirot und die Leiche ohne Kopf“ am Sonntag, 16. Dezember, in der Landwirtschaft Staudham muss leider entfallen. Vorverkaufte Karten werden vom Theaterbüro Herwegh (Telefon 0174/97 96 191) rückerstattet oder gegen Tickets anderer Vorstellungstermine eingetauscht.

2018 wird noch am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr sowie Sonntag, 23. Dezember, um 18.30 Uhr gespielt.

Weitere fünf Termine folgen im Januar (neu: Freitag, 18. Januar).

Karten in der Buchhandlung Fabula in Wasserburg oder unter info@herwegh.info.

 




Loro, die Verführten

Loro, die Verführten – diesen neuen Auslesefilm zeigt das Wasserburger Kino ab dem heutigen Donnerstag. Meisterregisseur Paolo Sorrentino porträtiert die italienische Gesellschaft unter Silvio Berlusconi als finsteres Schlangennest voller Gier und Korruption. Er zeichnet ein Bild des Medienmoguls, Ministerpräsidenten und skandalumwitterten Mannes. Hauptdarsteller Toni Servillo liefert eine brillante Performance ab!

Darum geht’s:

Der schmierige Zuhälter Sergio Morra möchte in der italienischen Gesellschaft aufsteigen und in den Zirkel rund um „Silvio“ aufgenommen werden. Dafür zieht er mit seiner Freundin Tamara nach Rom. Um Berlusconis Aufmerksamkeit zu erregen, mietet er auf Sardinien eine Villa direkt neben dessen Anwesen.

Dort brütet Berlusconi einsam vor sich hin, abgewählt und von seiner geliebten Frau Veronica verachtet. Als ihn schließlich auch noch ein enger Vertrauter verrät, regt sich sein genialer Verkäuferinstinkt wieder. Er weiß wie kein Zweiter, womit Menschen sich verführen lassen. Erneut will er die Macht an sich reißen und Ministerpräsident werden!

Italien

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Paolo Sorrentino

DARSTELLER Toni Servillo, Elena Sofia Ricci, Riccardo Scamarcio, Kasia Smutniak, Euridice Axen, Fabrizio Bentivoglio, Roberto De Francesco, Dario Cantarelli

KAMERA Luca Bigazzi

MUSIK Lele Marchitelli

AB 12 JAHRE

LÄNGE 145 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg heute und morgen:

Donnerstag 13.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR BETRUG
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom
Freitag 14.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR BRUDER JAKOB, SCHLÄFST DU NOCH?
20.00 UHR Der Trafikant
20.15 UHR Gegen den Strom




Auslesefilm: „Gegen den Strom“

„Gegen den Strom“ heißt der Auslesefilm, den das Kino Utopia in Wasserburg in den nächsten Tagen zeigt. Und um das geht’s: Halla ist Chorleiterin, eine unabhängige und warmherzige, eher in sich gekehrte Frau. Aber hinter der Fassade ihrer vermeintlich gemächlichen Routine führt die 50-Jährige ein Doppelleben. Als leidenschaftliche Umweltaktivistin, bekannt unter dem Decknamen „The Woman of the Mountain“, führt sie heimlich einen Ein-Frau-Krieg gegen die lokale Aluminiumindustrie.

Erst mit Vandalismus und letztlich mit Industriesabotage gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem internationalen Investor zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast schon in Vergessenheit geratenen Adoptionsantrags Halles gradlinige Pläne aus dem Takt. Entschlossen plant sie ihre letzte und kühnste Aktion als Retterin des isländischen Hochlands.

Bereits mit seinem großartig skurrilen Spielfilmdebüt „Von Menschen und Pferden“ erregte Benedikt Erlingsson international Aufmerksamkeit. Nun ist der isländische Regisseur zurück mit einer ebenso knochentrockenen wie politisch scharfzüngigen Komödie. Mit bildgewaltiger Poesie inszeniert er die betörend kargen Weiten Islands und bietet seiner Hauptdarstellerin Halldóra Geirharðsdóttir den perfekten Raum für eine brillante Performance.

Das Programm an den nächsten Tagen: 

Mittwoch 12.12

18.00 UHR Früher oder Später
18.15 UHR Der Klang der Stimme
19.30 UHR You Are Everything
20.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
20.15 UHR Der Trafikant

Donnerstag 13.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR Betrug
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom

Freitag 14.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR Bruder Jakob, schläfst du noch?
20.00 UHR Der Trafikant
20.15 UHR Gegen den Strom




„Wunschpunsch“ kommt zurück

„Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ ist im Theater Wasserburg noch einmal im Programm. Nach dem Erfolg in der letzten Spielzeit wird der Klassiker von Michael Ende erneut auf die Bühne gebracht. Für Regisseur Frank Piotraschke stand im Mittelpunkt, sowohl den Humor als auch die inhaltliche Ernsthaftigkeit und Aktualität, die in dem Werk stecken, in seiner Inszenierung zu bedienen, was im Vorjahr bereits von vielen Familien und Schulgruppen mit Begeisterung aufgenommen wurde.


Die Geschichte kurz zusammengefasst: Zauberer Irrwitzer hat Stress. Das Ministerium der Äußeren Finsternis ist höchst unzufrieden mit ihm, weil er bislang nicht genügend böse Taten vollbracht hat und droht mit Pfändung. Aber er hat doch mit Kater Maurizio einen Spion vom Hohen Rat der Tiere im Haus, wie soll er da in Ruhe für Klimakatastrophen, Tierausrottungen und sonstige Bösartigkeiten sorgen? Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch wäre die Rettung, wenn nur das Rezept dafür vollständig vorhanden wäre. Zu Irrwitzers Glück kommt Tante Tyrannja Vamperl zu Besuch, sie hat den fehlenden Teil des Rezeptes für den üblen Trank dabei. Allerdings kommt mit dem Raben Jakob Krakel ein weiterer Abgesandter des Hohen Rates der Tiere ins Haus. Der muss aber erstmal mit dem Kater klar kommen …

Die öffentlichen Spieltermine in dieser Spielzeit: Sonntag, 23. Dezember, 11 Uhr; Heiligabend, 24. Dezember, 16 Uhr; Sonntag, 30. Dezember, 11 Uhr; Silvester, 31. Dezember, 15 Uhr. Es spielen: Frank Piotraschke, Annett Segerer, Mike Sobotka, Lydia Starkulla.

Weitere Informationen sowie Karten gibt es im Internet über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf gibt es in der Gäste-Information, im Innkaufhaus und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg, beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Kindergärten und Schulen können Vormittagsvorstellungen unter der Woche buchen; Anfragen dazu nimmt Frank Piotraschke, der Leiter der Sparte Kinder- und Jugendtheater, entgegen: piotraschke@theaterwasserburg.de.




Geschichten mit viel Seemannsgarn

Ein Kapitän der besonderen Art erzählt seine außergewöhnliche Lebensgeschichte in Wasserburg: Ein waschechter Blaubär. Seine Erlebnisse zu Wasser und zu Lande sprengen jeglichen Rahmen – vor allem den der Wahrheit …

Kurioseste Gestalten kreuzen seinen Weg durch das legendäre Land Zamonien, darunter sehr nette und sehr viel weniger nette. Ein unerhörtes Abenteuer jagt das nächste, dreizehneinhalb Leben lang. Dabei ist das in Wirklichkeit nur die Hälfte, denn ein Blaubär hat natürlich insgesamt 27 Leben. Aber einen Teil zu verschweigen macht mysteriös und attraktiv, findet der Blaubär.

Das Theater Wasserburg präsentiert diese mit sagenhaft viel Seemannsgarn gesponnene Welt von Walter Moers als Live-Hörspiel mit zamonischem Klangorchester für Zuhörer allen Alters. Die Leitung hat Nik Mayr. Es wirken mit: Susan Hecker, Hilmar Henjes, Frank Piotraschke, Annett Segerer und Regina Alma Semmler.

Aufführungsort ist das Theater Wasserburg. Spieltermine sind am Sonntag, 16. Dezember, um 11 Uhr in der Theaterbar „Helmut“ und an Silvester, 31. Dezember, um 20 Uhr im Theatersaal.

Mehr Informationen sowie Karten gibt es über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf sind in der Gäste-Information, im Innkaufhaus und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg sowie beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

 

 

Foto: Christian Flamm

 




Benefizkonzert für die Johanniter

Am kommenden Sonntag, 16. Dezember, singen um 17 Uhr die „Voices of Joy“ unter der Leitung von Michaela Haindl in der Evangelischen Kirche in Wasserburg. Das Benefizkonzert zugunsten der Johanniter Unfallhilfe bietet ein abwechslungsreiches Programm. Bekannte weltliche und kirchliche Melodien erklingen ebenso wie Weihnachtslieder.

Auf zahlreiche Besucher freuen sich die Mädels von „Voices of Joy“ und die Johanniter Wasserburg.




Tabaluga, der Film

Tabaluga, der Film – er ist ab dem kommenden Donnerstag im Wasserburger Kinderkino-Programm im Utopia zu sehen. Das Musical von Peter Maffay kommt also auf die große Leinwand: In seinem ersten Kinoabenteuer muss der kleine Drache Tabaluga das Grünland vor Arktos beschützen …


Der kleine Drache Tabaluga lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully, und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk, im idyllischen Grünland. Doch er ist unglücklich, denn er kann kein Feuer speien wie ein richtiger Drache.

Im Eisland hofft er, die Fähigkeit zu erlernen. Dort verliebt er sich in Eisprinzessin Lilli und bekommt es mit dem bösen Schneemann Arktos zu tun, dem er nur mit seinem Feuer besiegen kann.

Deutschland

2018

FILMREIHE Kinderfilm

REGIE Sven Unterwaldt

DARSTELLER Sprecher Wincent Weiss (Tabaluga), Yvonne Catterfeld (Lilli), Michael Bully Herbig (Bully), Rick Kavanian (Limbo)

AB 0 JAHRE

LÄNGE 90 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 11.12
18.00 UHR Cold War – Der Breitengrad der Liebe
18.15 UHR GLOBAL FAMILY
19.30 UHR Kino-Werkstatt
Hamburger Gitter – Der G20-Gipfel als Schaufenster moderner Polizeiarbeit
20.00 UHR Bohemian Rhapsody
20.15 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Mittwoch 12.12
18.00 UHR Früher oder Später
18.15 UHR Der Klang der Stimme
19.30 UHR Kino-Werkstatt
You Are Everything
20.00 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
20.15 UHR Der Trafikant
Donnerstag 13.12
15.15 UHR Tabaluga – Der Film
15.30 UHR Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
18.15 UHR Le Grand Bal – Das große Tanzfest
18.30 UHR BETRUG
20.00 UHR Loro – Die Verführten
20.15 UHR Gegen den Strom




Für Dienstag gibt’s noch Karten

Das Luitpold-Gymnasium lädt auch in diesem Jahr zum traditionellen Weihnachtskonzert im Rathaussaal ein. Das Konzert am Mittwoch, 19. Dezember, ist ausverkauft, für das Konzert am Dienstag, 18. Dezember, gibt es noch Karten an der Abendkasse. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Unser Foto zeigt den Lehrer-Chor …