Des moanan mia …

image_pdfimage_print

„Pfaffing ist ein Vorbild! Ich staune.“

Unser Kommentar zum Besuch der europäischen Vizepräsidentin der Senioren-Union

„Ich kann es gar nicht fassen - es gibt hier elf Senioren-Beiräte?" Aus dem Staunen kam eine nicht mehr heraus in Pfaffing, die sich auskennt zum Thema Engagement für ältere Mitbürger - und zwar die sich auskennt in ganz Europa. Ist sie doch die europäische Vizepräsidentin der Senioren-Union: Elke Garczyk (unser Foto). In Pfaffing war sie ...

Ja, des war freiwillig!

Unser Kommentar und unsere Haltungsnoten für unseren mutigen Praktikanten

Nein, wir haben ihn nicht gezwungen, höchstens ein bisserl überredet. Und ja, das ist Schnee auf der Linse. Unser Redaktions-Praktikant Evan Christandl hat heute seine Leidensfähigkeit unter Beweis gestellt und ist bei drei Grad Lufttemperatur ins unbeheizte Außenbecken im Badria gesprungen. Quasi zur inoffiziellen Eröffnung der ...

… Hirn eischoitn!

Unser Kommentar zu de Mess-Stellen, wo nächsten Mittwoch da Blitz eischlogt

Ganz ehrlich, wenn mia heid um sechse auf d‘Nacht oana sogt, dass moing vo neine bis elfe in da Stod de Schandamerie eine Radarkontrolle macht – und des direkt vorm Wasserburger Rathaus – garantiert, dass i trotzdem mit meim Auto einerausch, in de Radarfoin. I ko ma einfach nix damerka. Liegt wahrscheinlich am Oidda. Und daran, dass i a ...

… sauba verfranzt!

Unser Kommentar zu einem unfreiwilligen Spektakel heute in der Hofstatt

Ah ja, a Blockade! War des heut ein Spektakel in der Wasserburger Hofstatt. Da is so manchem da Löffl im Nachmittagskaffee stecka bliem, ois er den riesigen Sattelschlepper gseng hod, der sich in der Altstadt total verfranzt hod. Ausnahmsweise nicht am Brucktor oder roten Turm – desmoi is da Lastwogn im Rondell vo da Hofstatt festgsteckt. ...

Bitte nur milde lächeln!

Unser Kommentar als Blick zurück auf den allerersten G8-Jahrgang im Chaos

Wer es miterlebt hat - hautnah - wie das G8 überhastet über Nacht an Bayerns Gymnasien eingeführt wurde, der muss nun vielleicht schmunzeln oder sich schlimmstenfalls übergeben. Ganz besonders der allererste Jahrgang, so um 1993 geboren, der dem Chaos überlassen wurde vor 13 Jahren als Elfjährige - ohne Bücher, ohne konkrete Lehrpläne. Und ...

Da Huaba moand … so a Drecksplastik!

Unser Kommentar zu ungsundn Mikroteilen im Inn und in de Kläranlagn

Wissn Sie, wos Mikroplastik is? Na, des sand koane kloana Teile von Cola-Plastikflaschn. Mikroplastik is so kloa, dass ma‘s gar ned seng konn. Mikroplastik verschmutzt unsere Gewässer genau so wia Arzneimittelreste, Hormone und Chemikalien aa. Betroffen is unsa Inn und unsa Kläranlag in da Odelshamer Au. Des hod da Mader Anton, a Inschenör, ...

Vorsicht, Lawine …

Unser Kommentar von unserem Erzpessimisten, dem Huaba

Ja, ich bin ein Erzpessimist und ich zieh‘ damit auch gerne mal meine Umgebung runter. „Alles, was schiefgehen kann, geht auch schief!“ Und: „Optimismus ist der Mangel an Information!“ Das sind meine Lieblingssprüche von meinen beiden Lieblings-Philosophen Murphy und Heiner Müller. Jetzt bin ich heute in dieser Sache auf ein Schild ...

Da Huaba moand … oamoi i selba sei!

Unser Kommentar dazua, dass guad is, dass grod Fasching is

Oamoi i selber sei! A‘s Gsicht ganz dreggad, an Hois ned gwaschn, a große, schware Bix mit am Ledareame über de Schuidda ghängt, kaputte Stiefe, a kurze Hosen, de vor Dreck vo selber steht, Wadlstrümpf mit Löcher, an Rucksog aufm Buckl, an oidn Huad aufm Kopf und a oids Schneiztücherl im Hosnsog, mit dem i ma den Rest vom Schmalzler von da ...

… berührend!

Unser Kommentar zu einer besonderen Namensgebung einer Schule

Heute hatten wir Besuch in der Redaktion. Der Wasserburger Matthias Wabner, Leiter der Dominik-Brunner-Realschule in Poing im Nachbar-Landkreis Ebersberg, war mit seinem Schülerzeitungs-Team bei uns zu Gast. Es gab gute Gespräche. Besonders ist der Name der Schule, der auffällt: Der Name Dominik Brunner steht für Zivilcourage! Vor knapp zwei ...

Na, da Lahm und da Hummels warn ned do!

Unser Kommentar dazua, wia schnell Fake-News als „Augenzeugen-Berichte" entstehen

Wia schnell Gerüchte entstehen, des ham mia vo da Redaktion heid moi wieda genau mitgriagt. Da Thomas Müller war gestern mim Brazzo in Pfaffing beim Golfen. So a Freude! Des is wahr und mia ham sogar Beweis-Fotos! Und nur weil da Müller beim ersten Anfragen am Telefon gmoand hod, dass VIELLEICHT da Lahm und da Hummels aa no mitkemman - wos ...

… a sicherer Oidlandkreis

Unser Kommentar und die Frage: Wos hom Wasserburg und Hoog gemeinsam?

Wos hom mia Wasserburger und de Hooga gemeinsam? Ein uraltes Sicherheitsgefühl und seit Urzeiten vorausschauende, hilfsbereite Bürger, die für diese Sicherheit sorgen. Sowohl in Wasserburg, als auch in unserer nördlichen, wehrhaften Altlandkreis-Bastion Haag gibt‘s jetzt schon seit 150 Jahren eine Feuerwehr. Beide gehören damit zu den ...

… das Grauen am Abend

Unser Kommentar darüber, dass im Fernsehen fast nur mehr gemordet wird

In Fernsehdeutschland wird gefühlt nur mehr gemordet, entführt und erpresst! Es wird ab dem späten Nachmittag bereits erschossen, stranguliert, ertränkt, vergiftet, in den Selbstmord getrieben, erfroren oder verbrannt. Nein, ein Verbrechen pro Woche wie einst am sonntäglichen Tatort-Abend reicht schon lange nicht mehr - täglich wird getötet, ...

… mei Allerweltsnam!

Unser Kommentar dazua, dass man sich an seinen Namen irgendwia gwohnt

Mei, wer mog scho Huaba hoaßn? Obwoi, mit Huber konn ma se ganz guad im Internet vostecka. Nodazua, wenn man Christian Huber hoaßt. Des is ein dermaßener Allerweltsnam, no fast schlimmer wia Sepp Maier oder Hansi Schmid. Trotzdem tät ich nicht gern anders heißen – man gwohnt sich halt an seinen Namen. Christian war hoid im letzten ...

… anschauen, zuhören, dabei sein!

Unser Kommentar zu einer stillen Spurensuche im Wasserburger Kino

„Alle Klänge der Natur schenken uns Sprache. Alles in der Natur gibt uns Menschen unsere Form. Was gibt es Schöneres? Jeder Vogel hat sein Lied, jeder Adler, jeder Kojote. Und genauso tragen wir unser Lied im Herzen. Wir sind wie Pflanzen. Unsere Erde ist ein großer Garten.“ Das sagt ein indianischer Philosoph und Nicolas Humbert hat aus ...

… noch mehr „mia san mia“?

Unser Kommentar zu nachdenklichen Fragen in diesen Tagen

Wird Misstrauen mächtiger als Partnerschaft? Geht es in unserer Welt darum, wer der größere Egoist ist? Fragen, die nachdenklich machen in diesen Tagen. Beim Neujahrsempfang der Unternehmer in Rott war einer zu Gast, der acht Jahre lang in den Staaten gelebt hat und über seine unternehmerischen Erfahrungen berichtete: Dr. Andreas März junior, ...

… zum Wohl!

Unser Kommentar zum Formular für de Buslinien-Verlängerung vo Aßling nach Rott

Wir wissen jetzt ned, wiavui se gestern am Omnd beim Stechl in Rott a kloans Pilserl auf Kosten vo da Gemeinde an da Bar ghoit ham, aba versprocha war schließlich versprocha. Da Bürgamoasta, da Schaber Marinus, hod am Mikro glei zum Beginn vom Neujahrsempfang gsogt: Wer des Formular agrad heid obgibt, griagt a Pils! Es gät schließlich um ...

… guad, dass ma’s hom!

Da Huaba moand - Unser Kommentar zur Wasserburger Stodkapelln

I konn vier Töne auf da Tuba – ehrlich! Ziemlich sauba sogar. Des reicht für an Tubaspieler, dass er bei einem Konzert mitspielen kann – behaupten andere Musiker spöttisch. Ganz ehrlich: Ich würd‘ mich mit meinen vier Tönen eher nicht trauen. Und ich muss auch nicht. Fürs Musimacha hom mia unsa Stodkapelln. De hod jetzt Bilanz zogn und ...

Was werden wir vermissen?

Unser Kommentar dazu, was eines Tages mal zur „guten alten Zeit" gehören wird

In einer Umfrage wurden Menschen zum Jahreswechsel gefragt, was die Generation jetzt später wohl als „die gute, alte Zeit“ vermissen werde? Viele sagten „Schnee" - aber auch „Fisch, CDs, Kalender zum Aufhängen, zugefrorene Seen". Wird man sich womöglich eines Tages nur mehr sehnsüchtig sogar ans „gute, alte Smartphone" zurück ...

Auf nach Brandstätt …

Unser Kommentar zu einer riesengroßen Hilfsaktion in einem kleinen Ort

Wos gibt’s eigentlich Scheeners, ois zammhoitn und füreinanda eisteh. In da kloana Ortschaft Brandstätt zwischen Edling und Pfaffing is helfen ned bloß a Wort. Dafür stät a Team um Dirk Huber und Gabi Lehner. Seit Jahren scho gengan die Spendengelder direkt an Kinder in Kenia und an den Sozialfond vo Edling. Wo de Gelder zu hundert Prozent ...

… schee!

Unser Kommentar zu den unbekannten Kreativen vom Pfaffinger Kreisel

Wos blitzt jetzt do aufm Pfaffinger Kreisel? Bunt und feierlichst? Ah, de Kreativen warn wieder zu den Festtagen in einer Nacht- und Nebelaktion unterwegs – de unbekannten Kreativen vom Pfaffinger Kreisverkehr bei Ried. Zwar is der Hügel mittlerweile ja bekanntlich längst von den Garten-Fachleuten des Landratsamtes grün „gestaltet‘ ...

Ferngesteuert …

Unser Kommentar dazu, wenn das liebe Navi wieder einmal aussteigt

Ja, man sollte manchmal mit der Zeit gehen und auch den technischen Fortschritt annehmen. Doch in einigen Dingen kann ich nicht anders, als richtig altmodisch zu sein. So war es mir schon als kleiner Bub eingeimpft, dass man zum Wandern oder zum Reisen immer eine Karte dabei hat. Und auch heute – in der Zeit von GPS und Navis – bin ich da ...

… was ich uns wünsche!

Im Namen der Wasserburger Stimme FROHE WEIHNACHTEN!

Einer redet, einer hört weg. Was der erzählt, interessiert ihn 'n Dreck. Einer verschließt sich, wird still. Einer nimmt sich, was er will. Einer meint, was er sagt, der andere nicht. Einer schuftet. Der andere will Geld, damit er sich reich für was Besseres hält. Das Mitgefühl hat ausgefühlt? Weihnachten 2016? Was ich ...

Dem die Erde bebt

Unser Kommentar zu Erschütterungen, die den Nachbar-Landkreis nicht schlafen lassen

Was nur bringt die Erde in unserem Nachbar-Landkreis Ebersberg zum Beben? Am Dienstag war schon das zweite Erdbeben in Poing - allein im Dezember. Nun wird nach der Ursache gesucht. Wissenschaftler haben die nahe gelegene Geothermie-Anlage in Verdacht. Ihre ...

Kleine Kerze … leuchte!

Worte, welche Worte heute? Unser Kommentar

Als seine Frau beim Terroranschlag von Paris getötet worden war, hatte der Journalist Antoine Leiris einen bewegenden, offenen Brief an die Mörder gerichtet: „Nein, meinen Hass bekommt ihr nicht!" Es war ein mutiges Bekenntnis in all seiner großen Trauer und es ist die einzige Antwort auf den Anschlag gestern in Berlin. Terroristen wollen, ...

„Döner mit alles!“

Deutsche Sprache, schwere Sprache: Eine spezielle Situation im Wasserburger Dönerladen

Heute war ich mal wieder in der Stadt unterwegs, um Leute zum Zungebrechen zu finden. Meine Suche führte mich unter anderem in den Dönerladen „Kilinc" in der Rosenheimer Straße - quasi jenseits der Innbrücke. Zur Mittagszeit ist das Restaurant der Magnet für etliche Schüler. Ob Gymnasium, Mittelschule oder FOS/BOS - wer Hunger hat, holt ...

Nikolo! Wann denn eigentlich?

Da Huaba frogt se des olle Jahr und is selba heid unterwegs als Heiliger Mann

Na, i loss mi do jetzt ned festnogln! Des is ma z‘gfährlich. Ned amoi unsa schlaus Internet hod‘s genau gwusst. Wann kimmt da Nikolaus eigentlich? Am 5. oder am 6. Dezember? Da Gedenkdog für den Heiligen Nikolaus von Myra is eigentlich da morgige 6. Dezember. Aba: In Bayern, so vui hob i rausgfundn, hom die Kinder eanane Nikolaussackerl scho ...

… reich sein mit wenig Geld!

Unser Kommentar zu der kleinen Familien-Geschichte, die in Wasserburg berührte

Es war gestern die schönste Nachricht, die uns spät abends noch erreichte – die kleine Geschichte einer Familie über eine schöne, hilfsbereite Geste einer Wasserburger Geschäftsfrau. Wie berichtet war einem Mädchen beim Einkaufsbummel mit Freundinnen und der Schwester aus dem Schulranzen der Geldbeutel abhanden gekommen – die Kinder ...

Amerikanisches Idyll

Unser Kino-Tipp: Regiedebüt von Ewan McGregor nach pulitzerpreisgekröntem Roman

Amerikanisches Idyll. Dieser neue Auslesefilm ist demnächst im Wasserburger Kino zu sehen. Ewan McGregor gibt sein Regiedebüt und spielt zudem Seymour Levov, genannt „der Schwede“, einen einst legendären High-School-Sportler, jetzt erfolgreicher Geschäftsmann und verheiratet mit der ehemaligen Schönheitskönigin Dawn. Über Nacht wird der ...

Setz di her …

... und sog, wosd song wüsd - Seiler & Speer und die Freundschaft

A richtig geiles Konzert – des ham vui ausm Oidlandkreis gsogt, ois er aus war, da Omnd mit Seiler & Speer in da Rosenheimer Inntalhalle. „Kennts ihr des Gfui, wenn ma no gar ned hoam geh wui?" Des hoda gruafa, da Seiler und dann hams den Hit „Ham kummst“ gspuit - oda besser gsogt – olle hams gsunga. Überrascht ham de zwoa ...

Endlich hat’s ein Ende …

Unser Kommentar zum üblen US-Wahlkampf: Kein Beispiel für Demokratie

Wir werden es morgen, spätestens so um 6 Uhr rum wissen, wer im Januar neuer US-Präsident oder neue Präsidentin wird. Ein paar Stunden noch, dann hat die monatelange, üble Schlammschlacht zwischen Donald Trump und Hillary Clinton um den Einzug ins Weiße Haus endlich ein Ende. Hoffentlich. Für uns ist wohl die korrupte Clinton gegenüber dem ...

Da Huaba moand … soichane Deppn!

Unser Kommentar zu der gar ned lustigen Masche aus den USA: Horror-Clowns

Wos’s ned ois gibt! A saublöde Masche aus den USA schwappt seit ein paar Wochan über den großen Teich in Richtung Europa. So genannte Horror-Clowns treiben mittlerweile aa in ganz Deutschland, angeblich sogar in Rosenheim ihr Unwesen. Laut Facebook sand sie auf einem Firmenparkplatz gesichtet worden, schreiben Bürger anonym. Bewaffnet mit ...

… unbedingt anschauen!

Unser Kommentar zu einem neuen, deutschen Film: Willkommen bei den Hartmanns

Willkommen bei den Hartmanns. So heißt ein neuer, deutscher Film, der in Kürze in die Kinos kommt – eine Flüchtlings-Komödie. Ja, eine Komödie - zwischen Zuwendung und Angst, zwischen Mitgefühl und Misstrauen, zwischen den eigenen Lebenskrisen und der Flüchtlingskrise Deutschlands. Absolut prominent besetzt noch dazu - mit Senta ...

Keine schöne Bahn-Geschichte

Wär‘s ein Laden, ich würd nicht mehr hingehen - Unser Kommentar

Heute bin ich ehrlich gesagt a bissal in der Zwickmühle. Denn man sollte ja nicht immer über dieselben Dinge schreiben und lieber nach anderen Themen Ausschau halten. Allein – ich kann nicht anders und muss mich noch einmal auf den ÖPNV stürzen. Nicht nur, dass ich seit wenigen Wochen selbst darunter leide („Papa, kannst du mich abholen? ...

Da Huaba moand: A nebulöse Sach!

Unser Kommentar zum Herbst und seine Tücken auf unsane Straßen

Da Herbst hod so seine Tücken. Es is dann gern amoi a wengerl kälter, trüber und aa a bisserl grau. De Straßen sand noss und schmierig von de Laban. Wenn nachad no da Näbe dazuakimmt, werd‘s sogar sakrisch gfährlich. Des hom heid scho de Fahrzeuglenker rund um Hoog zum Spürn griagt: Erst is a Pole im Näbe mit seim Auto in an Weiher bei ...

Im Namen des Volkes

Unser Kommentar zu einem Film mit noch nie da gewesener multimedialer Kampagne

Der Film 'Terror' nach Ferdinand Schirach macht am morgigen Freitag im Rosenheimer Kino die Besucher zu Richtern über einen Kampfjetpiloten – das Citydome wurde dafür gewählt, als eines von 100 Kinos in ganz Deutschland. Und dann am kommenden Montag wird das ganze ARD-Publikum an den Fernsehgeräten zu Richtern. Live wird abgestimmt über ...

Hilfe finden. Immer!

Unser Kommentar zum Zehnjährigen gestern bei der Bürgerhilfe Pfaffing

Die Bürgerhilfe Pfaffing ist eine Herzensangelegenheit. Seit nunmehr genau zehn Jahren schon. Gestern am Freitagnachmittag fanden zum Jubiläum ein paar schöne Stunden der Begegnung im Rahmen einer kleinen Feier statt. Unbürokratische, schnelle Hilfe – das zeichnet die Bürgerhilfe seit Jahren aus. Egal ob älterer Mitbürger oder junge ...

… Eltern, informiert euch!

Unser Kommentar zum gestrigen Medienerziehungs-Abend im Wasserburger Gymnasium

Es steht ja permanent im Mittelpunkt – im Alltag, in der Freizeit, immer und überall: Das Handy. Gestern war es mit voller Absicht der Hauptdarsteller bei einem hochinteressanten Abend in der Aula des Wasserburger Gymnasiums. Es hätten durchaus noch viel mehr Mütter und Väter der - für das Zusammenleben so wertvollen - Einladung des ...

System verstanden, Anwendung nicht

Unser Kommentar zum „Autofreien Tag" in Wasserburg - Von Alex Rieger

Gestern war also der „Autofreie Tag“, der im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche“ seit 2002 an jedem 22. September stattfindet. Haben Sie davon was mitbekommen? Nein? Dann geht es Ihnen wohl wie den meisten. War denn in Wasserburg überhaupt was los in dieser Sache? In der Tat! Die Stadt Wasserburg hat sich am „Autofreien Tag“ ...

Beunruhigende Ruhe

Unser Kommentar zur Präsentation der ISEK-Ergebnisse im Stadtrat

Es stimmt schon. Uns Wasserburgern geht es ausgesprochen gut. Unser toller Wirtschaftsstandort sorgt für stabile Arbeitsplätze und solide Stadtfinanzen. Unsere Altstadt ist Werbung für sich selbst. Ob Gastronomie oder Einzelhandel: Unsere Innenstadt hat für Touristen wie für Einheimische gleichermaßen viel zu bieten. Und doch: Irgendwie ...

Da Anderl moand … das Ende ist da!

Unser Kommentar zum ultimativen Sommerferien-Schluss und dem morgigen Schulbeginn

Nein, es geht jetzt nicht darum, dass man Lehrer sein muss, um die kompletten sechs Wochen Sommerferien genießen zu können. Es reicht schon, wenn man schulpflichtige Kinder hat, die normalerweise jeden Morgen 'saufriah' aufstehen müssen. Und man dann als Eltern mitgefangen ist. Da kann man im Urlaub schon mal etwas mehr entspannen. Bedeutet: ...

… a traurige Zerstörer-Aktion!

Unser Kommentar zu einem Diebstahl beim katholischen Kindergarten in Pfaffing

Wia muass ma eigentlich drauf sei, wenn ma anam Kindergarten a liebevoll hergerichtete Deko einfach zerstört – weil oam langweilig is oder warum? Weil ma an überdimensionalen Bleistift braucha ko? So geschehen jetzt beim katholischen Kindergarten in Pfaffing – übrigens agrad genau gegenüber vom Gotteshaus. Bunte, große Bleistifte aus ...

Da Huaba is untern Hund kemma

Eine schlabbrigschaurige Morgengeschichte zum Mittwochabend

Der Inndamm morgens um halb neun. Ich bin da fast jeden Tag unterwegs, um mein Hirn in Bewegung zu bekommen und meinen weichen Körper zu stählen -  mein' ich jedenfalls. Zwischen Gries und Burkhardt-Senf ist der Damm zu dieser Stunde Vierbeiner-Test- und Übungsstrecke. Viele ältere Damen mit kleinen Hunden sind da unterwegs. Und oft auch ...