Vrba verlässt den EHC Waldkraiburg

Oberliga: Tschechischer Angreifer sucht neue Herausforderung

image_pdfimage_print

Der EHC Waldkraiburg muss den ersten Abgang für die kommende Spielzeit vermelden. So wird der tschechische Angreifer Tomas Vrba die Löwen verlassen. Der 30-Jährige war während der Saison 2016/2017 zu den Industriestädtern gekommen und hatte mit seinen Toren maßgeblichen Anteil am Oberliga-Klassenerhalt und dem Gewinn der bayerischen Playoff-Meisterschaft im Vorjahr.

Tomas Vrba war während der Spielzeit 2016/ 2017 vom EHV Schönheide zum EHC Waldkraiburg gewechselt. Im vergangenen Winter kam der Familienvater nach der Verpflichtung der Kanadier Brent Norris und Ken Neil zunächst nicht mehr zum Einsatz, allerdings brachte ihn eine langwierige Verletzung Neils schneller aufs Eis zurück, als von ihm selbst erhofft. Insgesamt absolvierte Tomas Vrba in der letzten Saison aber nur zehn Spiele, da ihn dann erneut selbst eine Verletzung zurückwarf, der EHC reagierte und Tomas Rousek nachverpflichtete und Vrba dann auch nicht mehr am Duo Norris/ Rousek vorbeikam.

 

In 41 Spielen in der Oberliga, sowie der Verzahnungsrunde und den BEV-Playoffs trug Tomas Vrba das Trikot mit dem Löwen auf der Brust, dabei erzielte er 21 Tore und bereitete weitere 24 Treffer vor.

Der EHC Waldkraiburg bedankt sich ausdrücklich beim sympathischen Tschechen, der jetzt eine neue Herausforderung sucht, für seine erbrachten Leistungen und wünscht ihm für seinen weiteren Weg alles erdenklich Gute! GM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren