Über das handwerkliche Brauen

BR-Film am Sonntag mit den Brauereien in Schönram, Baumburg und Schnaitsee

image_pdfimage_print

Unter unserem Himmel 001Schnaitsee – Eine sehenswerte Filmpremiere begeisterte die Zuschauer in einem der kleinsten „Kinos“ überhaupt, der Gaststube im Schnaitseer Baderbräu. Natalie Schädler vom Bayerischen Rundfunk zeigte ihren Dokumentarfilm „Vom handwerklichen Brauen in Oberbayern“. Im Mittelpunkt des rund 45 Minuten langen Beitrags standen die Brauereien in Schönram, Baumburg und Schnaitsee.

„Diese Brauereien reizen das Reinheitsgebot bis zu seinen äußersten Grenzen sehr kreativ aus. Sie haben sich dem klassischen Brauverfahren verschrieben, stellen Nischen-Biere her – auch wenn diese Verfahren kleinere Umsätze beschert. Alle drei Betriebe im Landkreis Traunstein vergären kalt und lagern ohne Kohlensäure. Das bedeutet viel handwerkliche Arbeit. Das Bier ist durch die kürzere Haltbarkeit nur begrenzt und regional verfügbar“, erläuterte Schädler die Beweggründe für die Filmarbeiten.

Der Streifen wird im Rahmen der Dokumentationsreihe „Unter unserem Himmel“ am Sonntag, 6. März, um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen gezeigt.   

„Bei den Dreharbeiten habe ich Menschen kennengelernt, die sich mit Leib und Seele dem handwerklichen Brauen verschrieben haben. Sie zelebrieren ihre Kunst. Diese Personen aus dem Chiemgau sind Neuem gegenüber aufgeschlossen und bleiben sich trotzdem treu. Außerdem durfte ich in einer der schönsten Landstriche unserer  bayerischen Heimat drehen“, resümierte Filmemacherin Natalie Schädler bei der Einleitung zur Premiere.

Bei diser Premiere im Baderbräu waren die Braumeister und weitere Mitarbeiter der Brauerein mit dabei und kredenzten nach dem Filmvortrag ihre ausgesuchten Biersorten. Baderbräu-Geschäftsführer Edmund Ernst freute es, dass  in seiner „kleinen Hütte“ die Premiere stattfinden darf. „Es ist zwar sicher nicht für großes Kino geeignet, aber  gemütlich ist es auf alle Fälle.“ Kurz erklärte er seinen Lebenslauf, der ihn schon als kleines Kind im Wasserburger Bruckbräu an das Bierbrauen heran führte. „Schon damals war es mein Traum einmal selber Bier zu brauen. Diesen Traum haben wir uns erfüllt.“

Im Film sind neben den Brauverfahren aus allen drei Orten wunderschöne Landschaftsaufnahmen zu sehen und die originellen Kommentare der urboarischen Bierbrauer sorgen immer wieder für sehr heitere Momente. Der lange Schlussapplaus lohnte Natalie Schädler und Redakteurin Yvonne  Belohlavek die langen  Dreh- und Studioarbeiten. „Das Endprodukt ist eine Augenweide“ fand auch Schnaitsees Bürgermeister Thomas Schmidinger, der auch selber auf der leinwand zu sehen war. Fachsimpeln unter Braumeistern und Laien mit „großen“ Bierkenntnissen bei bester Stimmung ließ die Premiere ausklingen.

In Schnaitsee veranstaltet die Baderbrauerei eine LIVE-Vorführung des Filmes auf Großleinwand am Sonntag, 6 März, ab 18 im  Saal beim „Schnaitseer Wirth“.

Foto: Chiemgauer Braukompetenz auf einem Bild. Edmund Ernst (von rechts) vom Schnaitseer Baderbräu und die Braumeister Eric Toft von der Brauerei Schönram, sowie Patrick Flessa von der Klosterbrauerei Baumburg zusammen mit der Filmemacherin Natalie Schädler vom Bayerischen Rundfunk.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren