Landwirt schwerst verletzt in Klinik geflogen

Ursache der Brand-Katastrophe völlig unklar - Eine Million Euro Sachschaden

image_pdfimage_print

FlammenDer Landwirt des Bauernhofes zog sich schwerste Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik eingeliefert werden. Das heißt es heute am Nachmittag im genauen Polizeibericht zum Großbrand gestern am Abend bei Bad Endorf (wir berichteten mehrmals). Der Bauernhof im Ortsteil Holzen war plötzlich in Flammen gestanden. Der entstandene Sachschaden dürfte ersten Schätzungen zufolge eine Million Euro betragen. Die Brandursache sei nach wie vor völlig unklar, die Kripo Rosenheim ermittelt.

Gegen 17.30 Uhr wurde der Brand des landwirtschaftlichen Anwesen per Notruf gemeldet. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich das Feuer von dem landwirtschaftlichen Bereich des Anwesens bis hin zum Dachstuhl des angebauten Wohnbereiches aus.

Den Anwohnern sei es noch gelungen, die Nutztiere in Sicherheit zu bringen, so das Polizeipräsidium.

Ein Großaufgebot an Feuerwehren aus der Umgebung war mehrere Stunden mit vollem Einsatz damit beschäftigt, den Großbrand einzudämmen und schließlich abzulöschen.

Noch am Abend wurden hinsichtlich der Brandursache erste Ermittlungen durch den Kriminaldauerdienst aufgenommen. Am heutigen Freitag übernahm das zuständige Fachkommissariat der Kripo Rosenheim die Ermittlungen hierzu. Derzeit sind den Spezialisten noch keine Aussagen zur Brandursache möglich.   

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren