Hilfe, die im Landkreis bleibt!

Berufsschüler spendeten 4000 Euro für die „Aktion für das Leben"

image_pdfimage_print

Was für eine stolze Summe konnte da überreicht werden: Schüler der Berufsschule II in Rosenheim spendeten jetzt erneut ihren ganzen Erlös der Weihnachtstombola für die Rosenheimer „Aktion für das Leben“. Zahlreiche Ausbildungsbetriebe hatten die traditionelle Tombola „Schüler helfen in der Weihnachtszeit“ mit Sach- und Geldspenden engagiert unterstützt.

Schülersprecher Francisco Juarez erzählte, dass sich alle in der Schülermitvertretung mit viel Freude an der Aktion beteiligt hatten. „Wir engagieren uns gerne, denn unsere Hilfe bleibt im Landkreis und in der Stadt Rosenheim“, so Juarez. Verbindungslehrerin Stefanie Mende hob stolz hervor, dass der gesamte Ablauf reibungslos funktioniert und sie sich voll auf alle Mitwirkenden verlassen konnte.

Im gemeinsamen Gespräch bei der Spendenübergabe konnten Brigitte Plank von der Geschäftsführung und Alfred Trageser, der 1. Vorsitzende der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V, von ganz aktuellen Hilfen berichten.

So konnte einer Familie mit Geld für Heizöl und Strom geholfen werden, damit sie Weihnachten und Neujahr nicht in der kalten, dunklen Wohnung verbringen mussten.

Für die jungen Auszubildenden war auch die Information über das Patenprojekt im Landkreis „Jugend in Arbeit“ interessant.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.