Einblick in die Arbeit auf Baustelle

Verein „Ja zur A94“ organisiert Besichtigungsfahrt zur Isentalautobahn

image_pdfimage_print

Der Verein „Ja zur A94“ organisiert eine Besichtigungsfahrt zur Baustelle der Isentalautobahn. Am Montag, 9. April, lädt der Vorsitzende Günther Knoblauch alle Interessierten ein, sich ein Bild vom Baufortschritt zu machen. Per Bus geht es ins Informationszentrum des privaten Baukonsortiums „Isentalautobahn“ in Dorfen, danach kann die Baustelle per Bus besichtigt werden:

Baustellenbesichtigung, Montag, 9. April, 12.45 Uhr, Abfahrt Bahnhofsvorplatz Mühldorf. Anmeldung erforderlich unter Mail info@ja-zur-a94.de, Telefon 08631/9900610

Ende 2019 soll die Autobahn dann durchgängig von Marktl bis München befahrbar sein. Dann wird das private Betreiberkonsortium „Isentalautobahn“ den Bau der beiden letzten Abschnitte Heldenstein – Dorfen und Dorfen-Pastetten abgeschlossen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.