„Worldmusic-Festival“ in der Fuizn: Karten sichern

Jede Menge tolle Bands warten in Pfaffing im Freien und im Zirkuszelt - Workshops

image_pdfimage_print

filzenEinen Hit präsentieren die Veranstalter um Bobo Carrington aus Aichet bei Schonstett zum zweitägigen „Worldmusic-Festival im Wald“, das zum zweiten Mal in der Pfaffinger Filzen (unser Foto) stattfinden wird – und zwar am 11. und 12. Juni: Wer sich beeilt, bekommt das Zwei-Tages-Ticket bis zum 31. März für 20 Euro! Ab dem 1. April bezahlt man 25 Euro – im Sommer an der Kasse dann 30 Euro. Nur an der Tageskasse sind Tages-Tickets erhältlich für 22 (samstags) und 15 Euro (sonntags). Viele tolle Bands plus Feuershow warten …

Die Jugendband „JAMIELOU“, das sind Lilli, Andi, John und Lucy, vier Geschwister, zwischen 13 und 17 Jahren, ein dröhnender Bass, knackige Drums und laute E-Gitarren-Solos sind ihr Markenzeichen. Punk! Rebellion! JAMIELOU.

Bei der niederbayrischen Musikgruppe „Schagganack“ verbandelt sich ein spanisches Stück mit einem französischen Chanson und verwandelt sich ein arabischer Titel in einen Bossa Nova, oder eine Gypsy-Nummer in ein russisches Tavernenlied.
Das Trio „HarpaNera“ lädt ein zu einer musikalischen Reise mit Harfen-, Akkordeon und Flötenklängen, begleitet von rhythmischen Percussion-Instrumenten.

„Clubstas“: Da der Steve ein alter Rocker ist, der Miche eher auf den “off-beat” steht und der Aggei sich bis heute nicht entscheiden kann, ist das entstanden was wir als Clubstas bezeichnen.

„Bullage“ spielt AC/DC unplugged, als würden AC/DC ganz intim rocken.

Der unverkennbare Sound der Ethno-Rock-Band „Projekt Walkabout“ aus dem Raum Rosenheim wurde durch Einflüsse der psychedelischen Musik der 70er Jahre und der modernen Weltmusik erschaffen.

Die Feuershow „FuNkEnFluG“ mit Simon und Steffi begeistern die Zuschauer mit Feuertanz mit verschiedenen Pois, Feuerseilen, Feuerstäben und Feuerfächern.

DJ Sigi alias CptAdapter führt euch auf eine Reise durch die Musikwelten: Afro, Balkanbeat, Asian Underground, Latin, Oriental, Reggae, Global World Beats.

Die Eigenkompositionen von „Kasita Kanto“ sind gekennzeichnet durch originelle und unbefangene Melodien. „AKKUmulele“ es schreit der Mensch aus voller Kehle: “Gib mir die Sounds von AKKUmulele“.

Die Gruppe „Sax4ce“ spielt mit Bariton-, Tenor- und Altsaxophonen zusammen und präsentiert ein Programm, das von Jazz über bekannte Hits bis hin zur Klassik reicht.

„Chiemsee Ukulele Combo“, die Ukulele hat noch jeden zum Lächeln gebracht, der sie sah und hörte.

Viele andere Künstler werden abwechselnd auf der Hauptbühne im Freien und im Zirkuszelt spielen.

Diverse Workshops im Tipi und auf dem Gelände, wie der Didgeridoo Workshop mit Helmut Waldner, Herstellen von Holzschalen durch Glutbrennen am Lagerfeuer mit Michael Wowk, oder der Räucher-Vortrag  „Vom Sinn des Räucherns“ mit Andrea Waldner. Für eine Zauberwald Atmosphäre sorgen auch dieses jahr wieder die Jungs von Show Partner, bunte Marktstände, kulinarische Köstlichkeiten und vieles mehr werden die Besucher bei jeder Witterung erwarten.

Alle Infos zu Ticketverkauf, Anreise, Camping und Bands gibt’s hier: www.worldmusic-festival.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren