Von Gänsen, Gold und Geistern

Märchenprogramm im Bauernhausmuseum Amerang

image_pdfimage_print

Einen spannenden Nachmittag mit Märchen und Geschichten können Jung und Alt am Donnerstag, 30. Juli, ab 14 Uhr im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern erleben. Irmelind Klüglein erzählt heuer von „Gänsen, Gold und Geistern“.

Das große munter schnatternde Hausgeflügel spielt in vielen Märchen eine Hauptrolle. Im Anschluss wird es ein wenig unheimlich – Geister, die nicht nur in alten Gemäuern hausen, sondern auch in Bäumen Unterschlupf finden, bestimmen die Geschichten. Seit alters her verspricht Gold Reichtum und ein Leben in Glanz und Glück. Doch ist wirklich alles Gold was glänzt?

Für den Märchennachmittag gelten besondere Hygienebestimmungen: Einlass nur mit vorheriger Reservierung und Angabe der Kontaktdaten unter: museum@bhm-amerang.de oder telefonisch 08075/91 509 0.

 

Foto:: Versteckt sich im Baum ein Geist? Märchenprofi Irmelind Klüglein aus Bergen zieht Jung und Alt mit ihren Geschichten in den Bann. © Bezirk Oberbayern, Archiv Bauernhausmuseum Amerang, Aufnahme: Gerhard Nixdorf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren