„Volleyball-Mädls unsere Meister der Herzen“

Eiselfing: Die Bundesliga III gerockt - Niederlage tat Hammer-Saison keinen Abbruch

image_pdfimage_print

eisel1Es wurde ein Sportfest gestern in der Eiselfinger Halle – so oder so! Die Zuschauer standen auf den Bänken in Doppelreihen auf der Galerie. Es wurde begeistert geklatscht und angefeuert, Rock-Musik hallte über die Lautsprecher für eine absolut gerockte Bundesliga III-Saison und Wasserburgs Sparkassen-Chef Richard Steinbichler hatte sich eigens den grün-weißen Fanschal der Eiselfinger Ladies um den Hals geschlagen: Das letzte Spiel der großartigen vergangenen Monate für die jungen Talente endete zwar mit einer Niederlage und dem Verlust des Vizemeister-Titels – aber egal. Gefeiert wurde trotzdem. Unsere Bilder …

Fotos: Renate Drax

eisel 2

Das Endergebnis gegen die Zweite aus Lohhof (die Erste aus Lohhof ist in der Bundesliga II übrigens auf Rang vier):

1:3 (17:25,14:25,25:14,15:25).

esiel 4

Ein Blick auf sein T-Shirt verrät – er ahnte schon die Niederlage zum Saisonende: Eiselfings Hallensprecher, der ‚Stephan Lehmann des TSV‘.

Ein großartiges Aufbäumen im dritten Satz entschädigte für das Abgeben von Platz zwei der starken Liga. Nun wurde es am Ende also Rang vier – wobei Augsburg und Lohhoif II selbst genauso wie Eiselfing nun jeweils genau gleich zehn Siege verbuchen konnten.

Der genaue Spielbericht:
Mit der lautstarken Unterstützung von 370 Zuschauern starteten die Mädels in den ersten Satz: Leider brachten die Lohofer mit äußerst druckvollen Aufschlägen den Annahmeriegel der Kleeblätter enorm ins schwanken, sodass der anfängliche Rückstand von 12:6 Punkten nicht mehr aufgeholt werden konnte. Der erste Satz ging also mit 25:17 an die Gäste.

Im nächsten Satz machte die junge Mannschaft des TSV Eiselfing dann leider sehr viele Eigenfehler. Viele Punkte gingen dadurch verloren, dass der Angriff mit dem gegnerischen Block schwer zu kämpfen hatte, aber auch verschenkte das Team viele Punkte durch Fehler im Aufschlag. Lohof hingegen blieb v.a. im Aufschlag stark, sodass dieser Satz mit 25:14 an den SV Lohof ging.

Im dritten Satz wendete sich das Blatt und es schien, als hätte man die Mannschaftsleistungen ausgetauscht: Mit einem Endstand von 25:14 ging dieser Satz an die Kleeblätter. Wenig Eigenfehler und eine sehr stabile Annahme machte es möglich, ein schnelles Angriffsspiel aufzubauen. Dadurch hatten die eigentlich sehr abwehrstarken Lohoferinnen Probleme mit der Abwehr. Im Hexenkessel unterstützten die zahlreichen Zuschauer die Heimmannschaft mit lautstarkem Jubel und so ging der dritte Satz verdient an die Kleeblätter.
Leider konnten die Mädels des TSV Eiselfing im nächsten Satz nicht an die Leistung des vorherigen anknüpfen und machten wieder sehr viele Eigenfehler im Aufschlag und Angriff. Lohof kehrte zu ihrer gewohnten Leistung zurück und so ging der letzte Satz mit 25:15 wieder deutlich an die Gäste. Trotz der Enttäuschung über das verlorene Spiel, war es eine tolle Saison für die Kleeblätter und das Team aus Eiselfing kann stolz auf einen hervorragenden 4. Platz sein.


Im Anschluss des Spiels bedankten sich die Kleeblätter bei ihren zahlreichen Zuschauern, Fans und Helfern für die großartige Unterstützung im Eiselfinger Hexenkessel. Danach wurde noch mit den Fans gefeiert und so verabschieden sich die Mädels mit einem 4. Platz aus einer sensationellen Saison in der Dritten Liga und freuen sich schon auf die nächste, hoffentlich genauso erfolgreiche Saison.

eisel 4

Das Power-Team aus Eiselfing um das Trainer-Paar Heidlinger!

eisel 5

Der Vorstands-Vorsitzende der Wasserburger Sparkasse, Richard Steinbichler (2. von links) – ein Fan der Eiselfinger Volleyball-Mädls!

Die Abschluss-Tabelle der Bundesliga III

 

1 VfL Nürnberg 16 14 2 41 44:14 3,14 1362:1159 1,18
2 DJK Augsburg-Hochzoll 16 10 6 30 35:25 1,40 1374:1298 1,06
3 SV Lohhof II 16 10 6 29 34:25 1,36 1305:1190 1,10
4 TSV Eiselfing 16 10 6 28 34:29 1,17 1380:1348 1,02
5 Dresdner SSV 16 8 8 24 32:31 1,03 1365:1359 1,00
6 TV Altdorf 16 8 8 22 28:31 0,90 1205:1298 0,93
7 TV Planegg-Krailling 16 5 11 16 21:35 0,60 1200:1277 0,94
8 TV/DJK Hammelburg I 16 4 12 14 25:41 0,61 1379:1498 0,92
9 SV Esting 16 3 13 12 19:41 0,46 1225:1368 0,90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren