Verständnis für Naturschutz wecken

Neuer Wächter bestellt: Jürgen Paris für Rott, Großkaro und Tuntenhausen zuständig

image_pdfimage_print

parisRott – Ein neuer Berater in Fragen des Natur- und Umweltschutzes: Jürgen Paris ist heute am Nachmittag von Landrat Wolfgang Berthaler zum Naturschutzwächter bestellt worden. Er wird in den Gemeinden Rott am Inn, Großkarolinenfeld und Tuntenhausen seinem Amt nachgehen. Paris stammt aus Forchheim und zog im November vergangenen Jahres nach Rosenheim. Der Franke ist Mitglied im Bund Naturschutz und im Landesbund für Vogelschutz. Er war bereits mehr als zehn Jahre als Naturschutzwächter für das Landratsamt Forchheim tätig. Zu seinen artenschutzrechtlichen Kenntnissen gehören die Ameisen, die Amphibien und der Steinkrebs.

Er ist einer von 18 Naturschutzwächterinnen und Naturschutzwächtern im Landkreis. Zudem gibt es noch acht Stellvertreter.

Zu ihren Aufgaben gehört es unter anderem, durch Aufklärung, Beratung und Information Verständnis für die Anforderungen des Naturschutzes zu wecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.