Stimmungsvoll und traditionell

Adventsmarkt im Bauernhausmuseum Amerang am ersten Adventswochenende

image_pdfimage_print

Stimmungsvoll und traditionell beginnt der Advent im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern: Eingebettet zwischen den historischen Bauernhäusern laden die beleuchteten Stände am Samstag, 30. November und Sonntag, 1. Dezember, mit ausgesuchten, regionalen Produkten zum Bummeln ein.

Für den Markt mit seinem romantischen Ambiente haben sich rund 40 Fieranten angemeldet; kein Wunder – denn der Adventsmarkt im Bauernhausmuseum ist längst kein Geheimtipp mehr. Es treffen sich all‘ diejenigen, die in Ruhe nach Geschenken suchen möchten. Ein Angebot zur Entschleunigung und zum Innehalten in der Vorweihnachtszeit – fernab von Stress und hektischem Einkaufstrubel.

Die Auswahl an den Ständen ist groß: Sie reicht von handbemalten Christbaumkugeln über handgefertigte Kränze, Engel, Holzlaternen, Mützen und Schals bis hin zu Handtaschen und einmaligen Weihnachtskarten. Auch Freunde der feinen Gaumenfreuden kommen auf ihre Kosten. Glühwein, Punsch und Kräutertees sorgen für weihnachtlichen Duft, und bei Flammkuchen, Speck, gebrannten Haselnüssen und Plätzchen gibt es ein reichliches Angebot an süßen oder deftigen Leckereien. An beiden Tagen erklingen in den behaglich warmen Stuben alpenländische Melodien zur Weihnachtszeit und laden zum Verweilen ein. Für die Kinder hat an beiden Tagen die Bastelwerkstatt geöffnet. Alle Informationen finden sich unter www.bhm-amerang.de.

 

Der Adventsmarkt im Bauernhausmuseum Amerang ist Samstag, 30. November, von 13 bis 19 Uhr geöffnet und Sonntag, 1. Dezember, von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Anschließend hat das Museum Winterpause; die neue Saison startet am 28. März 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren