Spritzig ins Herbstfest

Haag: Rundum gelungener Auftakt mit Festzug und der ersten Maß Bier

image_pdfimage_print

Blau-weißer Himmel über Haag, hunderte freudige Gesichter, fesche Trachten und vor allem: Die erste kühle Maß Bier aufm Haager Herbstfest! Nach dem traditionellen Festzug durch Haag wurde mit ein bisschen Verspätung um Viertel nach Sechse ozapft. Bürgermeisterin Sissi Schätz brachte heute mit zwei Schlägen das erste kühle Nass der zehnten Haager Wiesn zum Laufen, auch wenn es erst ein bisserl gespritzt hat. Die ersten Eindrücke vom Festauftakt:

Blaskapellen, Fußmarschgruppen, die Festwirte, etliche Kutschen, alle Helfer, Organisatoren und sonstige Herbstfestbegeisterte machten sich um 17 Uhr bei der Brauerei Unertl bereit für den Auftakt-Marsch zum zehnten Haager Herbstfest. Bei bestem Wetter ging es los durch den Ort bis hin in die Schäfflerstraße zum Festplatz.

Während Bürgermeisterin Sissi Schätz im Unertl-Festzelt anzapfte, goss in Zeilingers Wiesn-Alm Pfarrer Pawel Idkowiak das erste Bier in den Krug. In Bauers Cafè und Weinstadl brachte der ehemalige Haager Pfarrer Heinz Prechtl das kühle Nass zum Fließen und im Suranger Festzelt waltete als „Überraschungsgast“ der Eisstock Welt- und Europameister Peter Rottmoser seines Amtes.

Für ausgelassene Stimmung am ersten Herbstfesttag werden heute die Heldensteiner HeuBodnBlosn, die Gaudi Harmonie, die Windner Darfmusi und die Sturzboch Musi sorgen. Für die absoluten Herbstfestfans öffnet dann um 22 Uhr die B12-Party-Arena ihre Pforten.

Weitere Infos zum Programm gibt’s hier.

Unsere Fotos:

 

Nach dem Festzug wurde zeitgleich in allen Festzelten ozapft. Im Unertl-Zelt wurde Haags Bürgermeisterin Sissi Schätz dabei genauestens von Festwirt Bernd Furch angewiesen und von der lokalen Polit-Prominenz beäugt:

 

 

 

 

MP

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren