Spannung um den Pfaffinger Hof-Wanderpokal

Schönes Turnier mit zahlreichen Ortsvereinen auf Einladung der Stockschützen

image_pdfimage_print

pokal 13Den nun fast schon traditionellen Pfaffinger Hof-Wanderpokal spielte jetzt die Pfaffinger Vereine und Abteilungen auf Einladung der Stockschützen des SV Forsting/Pfaffing aus. Mit zahlreichen Ortsvereinen wurde dieses Turnier bei bestem Sonnenschein ausgetragen. Im letzten Jahr wurde der Pokal – eine geschnitzte  Holzfigur – vom Fuizenheim Pfaffing gewonnen. Die Holzfigur wird auf dreimaligen Gewinn ausgespielt. Es war auch heuer wieder ein sehr fairer und spannender Wettkampf. Sieger des Pokals 2016 wurden …

… diesmal die Gastgeber selbst: Die Pfaffinger Stockschützen mit Anton Mayerbacher, Hans Lindner, Herbert Glas und Elisabeth Glas mit 13:3 Punkten und einer Stocknote von 2:627.

Platz zwei – punktgleich, aber mit einer Stocknote von 1:923 – gab’s am Ende für die Mannschaft des Gartenbauvereins Pfaffing.

Den dritten Platz belegte der Schützenverein Pfaffing mit 12:4 Punkten und einer Stocknote von 1:884.

Die weiteren Platzierungen:

4. Titelverteidiger Fuizenheim mit 8:8 Punkten

5. Laienspielgruppe mit 7:9 Punkten

6. Veteranenverein Pfaffing mit 6:10 Punkte und einer Stocknote von 0:852

7. Abteilung Fussball mit 6:10 Punkte Stocknote 0,841

8. Feuerwehr mit 4:12 Punkte

und den 9. Platz belegten die Eigenheimer Pfaffing mit 3:13 Punkten.

Die Siegerehrung fand im Pfaffinger Hof statt – mit Teilnahme der Pfaffinger Wirtsfamilie Luise Bichler mit Papa Alois Bichler. Abteilungsleier Hans Lindner bedankte sich ganz besonders bei der Familie Bichler und allen teilnehmenden Mannschaften.

pokal 13

Unser Foto zeigt von links: Pokalspenderin und Pfaffings Wirtin Luise Bichler, 1.Abteilungsleiter Hans Lindner – zudem vom Siegerteam mit Elisabeth Glas, Herbert Glas und Anton Mayerbacher. Sie freuen sich über den Gewinn des hölzernen Eisstockschützen, der nun ein Jahr im Vereinsheim der Stockschützen einen Ehrenplatz bekommt.

ml

Foto: Sigrid Bodmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren