Richtig heizen und lüften im Holzhaus

18. Baufamilienbrunch bei Holzbau Köhldorfner in Schnaitsee

image_pdfimage_print

Baumhaus_kFrüher wurden schädliche Emissionen aus Bauprodukten und Einrichtungen über die Fugen und Ritzen in den Außenwänden abgeführt. Nach einer Sanierung oder in modernen Neubauten ist zu beobachten, dass sich auf Grund der dichteren Bauweise die Innenraumluft stark mit Schadstoffen anreichert und die hohe Feuchtebelastung zu Schimmelpilzbildung führen kann. Die Folgen sind Unwohlsein, Kopfschmerzen durch Lösemittel, tränende Augen, gereizte Schleimhäute, Erkrankungen der Atemweg und Krebsgefahr durch zum beispiel Formaldehyd. Infos zum Thema „Richtig heizen und lüften im Holzhaus“ gibt’s am 10. April bei Holzbau Köhldorfner in Schnaitsee.

Wer modernisiert sollte folgendes beachten: Werden zum Beispiel die alten Fenster durch moderne Bauteile ersetzt, empfiehlt es sich, ein individuelles Lüftungskonzept zu erstellt. Zum richtigen Lüften gehört immer auch richtiges Heizen. Wer zur Schonung des eigenen Geldbeutels und aus Liebe zur Umwelt beim Heizen und Lüften spart, der spart an der falschen Stelle. Wird die Raumlufttemperatur zu niedrig und die Luftfeuchtigkeit zu hoch gehalten, kann es zu massiven Feuchteproblemen und daraus resultierend zu Schimmelbefall in den sensiblen Wohnbereichen wie Schlaf- und Kinderzimmer kommen.

Bei modernen Neubauten verhält es sich ähnlich. Auch hier ist richtiges Lüften extrem wichtig. Verbaute Baumaterialien, Wandfarben, Bodenbeläge und neue Möbel können die Raumluft extrem belasten. Eine Alternative: vermeidet der Bauherr beziehungsweise der Bewohner von Anfang an die Einbringung von Schadstoffen, muss er sie später nicht wieder aus den Gebäuden „rauslüften“. Mit Hilfe des Sentinel-Hauskonzepts werden bewusst schadstoffarme Baustoffe nach strengen Vorgaben verarbeiten. Das Ergebnis: wohngesunde Wohn- und Arbeitsräume. Hier tut sich die Zimmerei Köhldorfner Holzbau aus Schnaitsee hervor, die als erste Holzbaufirma in Oberbayern sich zum Sentinel-Premiumpartner für wohngesunde Wohnräume qualifiziert hat.

Schadstoffe vermeiden ist das eine. Die Feuchteproblematik durch falsches Lüften und Heizen bleibt. Darum erarbeitet die Firma Köhldorfner für Ihre Baufamilien gewerkeübergreifende Gesamtkonzepte, in denen die komplexe Thematik Heizen, Lüften, schadstoffarme Baumaterialien vollständig erfasst werden. Durch die gesammelten Erfahrungen im Sanierungs- und schlüsselfertigen Neubau wissen die Mitarbeiter der Firma Köhldorfner genau, wie sie die Wünsche ihrer Baufamilien zu 100 Prozent umsetzen müssen.

Wer mehr zu diesem sehr komplexen und spannenden Themenblock „Richtig heizen und lüften im Holzbau“ erfahren möchte, sollte zum 18. Köhldorfner-Baufamilienbrunch am 10. April kommen. Anmeldung und weitere Infos unter Telefon 08074 / 1003 oder www.koehldorfner.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren