Räuber und Gendarm bei der Polizei

Kinderschutzbund Wartenberg besucht mit 14 Buben und Mädchen die Inspektion Dorfen

image_pdfimage_print

Der Kinderschutzbund Wartenberg besuchte dieser Tage mit 14 interessierten Buben und Mädchen die Polizeiinspektion Dorfen im Rahmen des Ferienprogrammes. Zu Beginn gab es eine kleine Einführung, wie man Polizist wird, was die Polizei so alles macht und dass es nicht nur den „normalen“ Polizisten gibt, sondern auch das Spezialeinsatzkommando (SEK), die Kriminalpolizei, die Hubschrauberstaffel wie auch die Wasserschutzpolizei und sogar Polizeihunde, und –pferde.

Es folgte eine Führung durch die Dienststelle. Die Kinder durften den Beamten über die Schulter schauen, „plünderten“ den Kofferraum eines Streifenwagens, um zu schauen was die Polizei zum täglichen Einsatz so alles mitnimmt. Es wurden Spuren gesichert und jeder durfte sich seinen eigenen Fingerabdruck abnehmen.

Bevor es wieder zurück nach Wartenberg ging,  gab es von den Beamten selber gebackenen Kuchen und Limo. Bei einer Mitmachgeschichte konnten die Kinder raten, wer der Mörder ist und schauten auf eigenen Wunsch noch mehr Kurzfilme rund um die Polizei an.

Den strahlenden Gesichtern der Kinder zufolge hat ihnen der Tag bei der Polizei Dorfen sehr gut gefallen und vielleicht hilft dieser Tag später einmal bei der Berufswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.