Liebesgrüße aus Rechtmehring

Neues Werk von Frank Merlin: „Wer Liebe mit Eifer sucht"

image_pdfimage_print

„Wer Liebe mit Eifer sucht“ – so heißt das neue Werk des Rechtmehringer Autors Frank Merlin. „Liebe und Eifersucht sind die beiden konträren Seiten einer Medaille. Auf der einen die Liebe, die positivste Emotion, die einem das Gefühl des Schwebens vermittelt. Und auf der anderen Seite die Eifersucht, diese negative Emotion, die einem brachial den Boden wegreißt, aber im Gegensatz zur Liebe uns nicht zum Schweben bringt, sondern unsanft auf die Erde fallen lässt“, so der Autor.

Auch er machte selbst in seiner Jugend diese unschöne Erfahrung, als die Beziehung mit seiner ersten großen Liebe, nicht so wie erhofft endete: Die Partnerin sich emotional aus der Beziehung verabschiedete und sich nicht eingestand, diese zu beenden – aus welchen Gründen auch immer woanders Erfüllung suchte. Zurück blieb der in seinen Grundfesten erschütterte Partner, der nun zumindest für ein paar kürzere Beziehungen mit dem Thema Vertrauen zu kämpfen hatte. Mit einem Abstand von 30 Jahren und (wie er hofft) einer gewissen emotionalen Reife, wollte Frank Merlin die Themen Liebe, Freundschaft und Eifersucht im Nachhinein genauer beleuchten.

Im Roman „Wer Liebe mit Eifer sucht“ droht Marius Ambach alles zu verlieren, was ihm bisher wichtig war: Haus, Geld, Frauen. Doch in diesem Moment schickt ihm das Leben zwei neue Weggefährten: Richard und Sybille. Ab da läuft alles in geregelten Bahnen. Eigentlich …, denn es zieht ein unheilvoller Schatten auf, ein schleichendes Gift, was jedwede Liebe zerstören kann: Eifersucht!

„Eifersucht“, so Frank Merlin, „ist im Prinzip eine Reflexreaktion aus unserer evolutionären Vorgeschichte. Die Gruppe und die Zugehörigkeit dazu waren für jeden Einzelnen überlebenswichtig. Obwohl wir heutzutage nicht mehr von Höhlenbären bedroht werden, stellt sich Eifersucht bei uns trotzdem ein, zum Beispiel wenn wir Angst haben, jemanden zu verlieren. Und bei manchen Menschen kann das krankhafte Züge annehmen.“

Marius Ambach hatte mit 17 beide Eltern bei einem Verkehrsunfall verloren. Durch diesen großen Verlust nahmen sein Vertrauen und sein Selbstwertgefühl großen Schaden. Dies ist erst durch die emotionale Nähe zu seiner großen Liebe Sybille Fahrenholz an die Oberfläche gekommen und bricht nun schlagartig raus. Bekommt die Liebe eine zweite Chance oder siegt die Eifersucht?

Das Taschenbuch ist für 9,99 Euro im Buchhandel oder über den Madrigenum Verlag https:madrigenum.dworak.name erhältlich. Das E-Book ist im Online-Buchhandel (Amazon, Thalia, Weltbild, Hugendubel usw.) für 2,99 Euro zu kaufen.

 

Madrigenum Verlag Inh. Alfred Franz Dworak, Pappelstraße 1, 83562 Rechtmehring – Telefon 08076-8872471 || Fax. 08076-8874435 || Email: madrigenum@dworak.name

Web: https://madrigenum.dworak.name

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Liebesgrüße aus Rechtmehring

  1. „Wer Liebe mit Eifer sucht“ gibt es ab heute, 02.03.2018, in der Buchhandlung Fabula in Wasserburg.

    0

    0
    Antworten