Kradfahrer (52) aus Haag verstorben

Nach gestrigem Unfall bei Maitenbeth - Ihm war die Vorfahrt genommen worden

image_pdfimage_print

Die traurige Serie schwerster Verkehrsunfälle reißt nicht ab: Tödlich verletzt wurde am gestrigen Maifeiertag ein 52-jähriger Kradfahrer aus der Marktgemeinde Haag. Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr in Thal bei Maitenbeth an der Kreuzung der B12 mit der Kreisstraße MÜ 43. Ein Mercedes-Fahrer (71) hatte die Vorfahrt übersehen …

Von Isen kommend in Richtung Rechtmehring fahrend übersah der Autofahrer den auf der B12 von rechts kommenden, in Richtung Haag fahrenden Kradfahrer. Der 52-Jährige hatte – laut Polizei – noch eine Vollbremsung eingeleitet, konnte aber einen Aufprall gegen die Beifahrertüre des Mercedes nicht mehr vermeiden.

Der Kradfahrer erlitt hierbei schwerste, lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Rechts der Isar geflogen, wo er noch am Abend verstarb.

Der Mercedesfahrer und seine Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, blieben unverletzt, so die Polizei heute.