Interessierte motiviert, gemeinsam anzupacken

Edlinger Helferkreis für Asylbewerber bot Infos für alle, die sich engagieren wollen

image_pdfimage_print

thallerDer Edlinger Helferkreis für Asylbewerber hatte jetzt zu einem Helfer-Crashkurs ins Pfarrheim eingeladen. Lothar Thaler (Foto), Ehrenamtskoordinator der Caritas und in dieser Funktion für die Beratung und Unterstützung ehrenamtlicher Helfer im Bereich Asyl zuständig, hatte sich gerne bereit erklärt, für diese Veranstaltung zur Verfügung zu stehen. Vor etwa 30 Interessierten aus den Arbeitskreisen in Edling, Rott und Wasserburg informierte Herr Thaler über die aktuelle Situation im Landkreis Rosenheim und das geltende Asylverfahren. In den Beiträgen und Fragen aus dem Teilnehmerkreis wurde deutlich, wie wichtig es ist …

… die Neuankömmlinge behutsam und geduldig in unsere gesellschaftlichen Umgangsformen und Werte einzuführen.

Manch ein Asylbewerber komme mit falschen Vorstellungen zu uns und erlebe erst einmal Enttäuschung und Frustration, hieß es in der Veranstaltung. Die Flüchtlinge dabei zu begleiten, sahen die Teilnehmer in Edling ebenso als ihre Aufgabe an, wie die Unterstützung beim Lernen der deutschen Sprache und bei organisatorischen Angelegenheiten.

Herr Thaler hatte auch ein offenes Ohr für Wünsche und Anregungen aus den Reihen der Helfer. So erläuterte er verschiedene Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung zu bekommen und wies auf den bestehenden Versicherungsschutz für ehrenamtlich Aktive hin, so bald man namentlich in einem Arbeitskreis genannt werde.

Die Unterstützung durch die professionellen Sozialberater von Caritas, Diakonie und Rotem Kreuz sei für die Flüchtlingshilfe in den Gemeinden von großer Bedeutung. Sie werde auch in Zukunft dringend benötigt, damit man diese große Aufgabe gemeinsam vernünftig bewältigen könne.

In der Pause bot sich bei einer kleinen Brotzeit und Kaffee auch die Gelegenheit, Erfahrungen mit Helfern aus anderen Gemeinden auszutauschen und so viele Tipps und Ideen für die eigene Arbeit zu bekommen. Dies schärfte einerseits den Blick für mögliche Probleme, die zu bewältigen sein werden, motivierte andererseits aber auch, sie gemeinsam anzupacken.

sm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.