Forstinger Maibaum „umgsagelt“ mit göttlichem Segen – lesen Sie selbst

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERADe oana stellen auf – de andern „sageln um“: das reinste Maibaum-Spektakulum ist derzeit in der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing zugange. Während Albaching und Pfaffing am 1. Mai ihre neuen Brauchtumsstangerl in den Himmel hieven werden – per Muskelkraft, versteht sich – musste der Forstinger Maibaum vor genau 30 Minuten „dran glauben“. Weil im nächsten Jahr auch hier ein neuer aufgestellt wird von den Steinbuch-Schützen und dem Schnupfclub, ließen selbige den 27 Meter hohen Traditionsbaum zu Boden gleiten – so verlangt’s der Brauch. Vorsichtig und langsam.

Lenz Bauer von der Firma Heilmeier kam mit einem Kran, damit die bayerische Angelegenheit ordnungsgemäß und ohne Komplikationen vonstatten gehen konnte. Nicht einmal die Feuerwehr Pfaffing musste anrücken, um die nahegelegene B 304 für diesen besonderen Moment zu sperren. Souverän hatten Sepp Voitl und sein Sohn Andi den Kran am Maibaum in luftiger Höhe befestigt und schon konnte es losgehen. Göttlichen Beistand gab’s überraschend auch noch: Pater Josef aus Altötting kam zufällig des Weges – oder genauer gesagt grad aus dem Wirtshaus in Forsting – und marschierte mit Gott-Vertrauen quasi beinahe einfach quer unterm Maibaum hindurch. Brauereichef Georg Lettl jedenfalls organisierte gleich einmal noch eine „Weiße“ für Hochwürden. Heute abend wird der Maibaum übrigens erstmals „versteigert“. Man kann Meter-Stücke erwerben oder Brotzeit-Brettl, die jetzt noch schnell von den fleißigen Schützen und Schnupfern aus dem Maibaum erstellt werden, ersteigern. Einfach ab 19.30 Uhr beim Wirt in Forsting vorbeischauen. Der Erlös ist für die Pfaffinger Jugendblaskapelle gedacht.                    Fotos: Renate Drax

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.