Danke, Brandstätt! Danke, Dirk und Gabi!

Spenden-Schecks in Herzform: Wieder unglaubliche 10.000 Euro für soziale Zwecke

image_pdfimage_print

Ein schönes Bild zu einem unglaublich schönen Hilfsprojekt! Die Unterstützung und Gemeinschaft im kleinen Brandstätt bei Edling ist enorm, wenn es ums Helfen geht. Wieder kamen großartige 10.000 Euro zusammen! Einmal mehr stehen Dirk Huber und Gabi Lehner (vorne sitzend) an der Spitze des großen Benefiz-Projektes: Eine Sport-Veranstaltung – der Dreikönigslauf – und erstmals dazu ein Konzertabend, deren Erlöse jetzt sofort eins zu eins an soziale Zwecke gehen. Zur Hälfte bleiben sie dabei sogar direkt im Altlandkreis! Heute schon fand am Mittwochmorgen im Edlinger Rathaus die herzliche Übergabe statt …

Lachende Gesichter an diesem frühen Mittwochmorgen im Büro von Edlings Bürgermeister:

Edlings Bürgermeister Matthias Schnetzer (ganz oben auf dem Foto) erhielt für den Sozialfond der Gemeinde, um schnell und unbürokratisch in Not-Situationen der Edlinger Bürger helfen zu können, 2500 Euro.

Barbara Hansen aus Edling (im Foto oben 3. von links) vom Hand in Hand-Kinderprojekt in Kenia konnte 5000 Euro entgegen nehmen (wir berichteten bereits mehrmals ausführlich).

750 Euro gingen zudem an den Wasserburger Verein Wunschbaum – vertreten heute durch Vera Berninger. Auch hier können Wünsche unbürokratisch erfüllt werden – Wünsche an Weihnachten von Kindern aus der Region.

Und erstmals wurde auch die Junge MS-Gruppe in Wasserburg mit Manfred Förtsch-Menzel (Bildmitte oben Zweiter von rechts) an der Spitze mit 1750 Euro bedacht – das Geld könne man sehr gut für die Reit-Therpien der Betroffenen verwenden …

Zwei, die beispielhaft anpacken: Dirk Huber und Gabi Lehner aus Brandstätt.

„Dankeschön. Großartig ist diese Hilfe, anders kann man es nicht beschreiben“, freute sich der Bürgermeister aus Edling, der – wie alle anderen Vertreter der sozialen Organisationen – einen Scheck in Herzform überreicht bekam.

Längst bekannt ist das gute Essen für den guten Zweck beim Brandstätter Dreikönigslauf. Alles, von der Tasse Kaffee bis zum Steckerlfisch, ging hierbei eins zu eins in den Spendentopf – ein Hand in Hand-Arbeiten von zahlreichen, ehrenamtlichen Helfern und der großzügigen Unterstützung beteiligter Betriebe. Die Sparda-Bank stiftete zum Beispiel komplett den Auftritt der Austria4-Band!

Und auch der Frischdienst Bauer war wieder absolut großzügigst für den guten Zweck zur Stelle.

Anbei noch der Link zu einem aktuellen Laufvideo aus Brandstätt: https://www.facebook.com/Schmidtvideo-189330511108741/.

Gedreht und gesponsert von Armin Schmidt, www.schmidtvideo.de.

Spontan hat sich gleich eine weitere Aktion aufgetan: Für die Kinder in
Kenia tritt der neue Herrenfriseur in Wasserburg in Aktion. Alle
Einnahmen am 17.2. kommen dem Verein „Hand in Hand für Kenia“ zu
Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.