Butterbrot und Freiheitsliebe

Neun Freunde und ihr Kino-Film über Edling - Wir haben den Trailer dazu

image_pdfimage_print

Sie können es kaum glauben, aber es ist vollbracht, ihr Kinofilm über Edling ist fertig. Er heißt „Butterbrot und Freiheitsliebe. Edling – ein Dorf erzählt“. Das Regie-Team – mit Bernhard Golla, Sandra Kulbach, Martin Bacher, Renate Drax, Barbara Böhm, Rupert Hiebl, Andrea Bacher, Alex Drax und Barbara Golla – freut sich auf die öffentliche Filmpremiere am Freitag,  20. Juli, am idyllischen Stoa! Wir haben den Trailer zum Film …

Es war eine jahrelange, ehrenamtliche Arbeit der neun Freunde als großes Dorfprojekt – um etwas Gemeinsames zu schaffen: Ein bleibendes Zeitdokument!

Es wurden Zeitzeugen interviewt und spannende Ereignisse durch Edlinger Kinder und Jugendliche, die mit großer Begeisterung und Engagement als Schauspieler agierten, szenisch nachgestellt. Die Altersspanne der vielen Mitwirkenden insgesamt reicht von einer Vierjährigen bis zu einem über 90-Jährigen.

Ein Edlinger – Charly Miller – hat dazu eigens eine Film-Titelmelodie komponiert.

Ein Portrait eines Dorfes im Altlandkreis ist entstanden, das beispielgebend für die ganze Heimatregion sein dürfte, in dem viel oberbayerische Geschichte zu sehen ist, die nicht vergessen werden darf. 

Was haben ein Mammutzahn, ein 30 Zentimeter langer Stock, drei unerschrockene Jugendliche, ein dunkelhäutiger Amerikaner und Geheimtreffen von Bürgern mit der Geschichte von Edling zu tun? Diese und noch weitere interessante Fragen werden in einer Mischung aus Spielfilm und Dokumentation beantwortet.

Die Kino-Premiere ist am Freitag, 20. Juli, am Stoa (Einlass eigens um 18 Uhr) – zudem ist der Film am Montag, 30. Juli, am Stoa zu sehen.

Hier der Trailer dazu, der aktuell auch im Wasserburger Kino gezeigt wird:

Butterbrot und Freiheitsliebe Edling – ein Dorf erzählt!

2018

Filme im Original

Bernhard Golla, Sandra Kulbach, Martin Bacher, Renate Drax, Barbara Böhm, Rupert Hiebl, Andrea Bacher, Alex Drax und Barbara Golla

Jung und Alt aus der Gemeinde Edling

Sandra Kulbach

Charly Miller, Gerd Baumann u.a.

6 JAHRE

105 MIN.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Butterbrot und Freiheitsliebe

  1. Ich kam als 3jähriger mit meinen Eltern und meinem Bruder nach Edling, ging dort in den Kloster-Kindergarten und danach auch hier zur Schule. Herr Merkl war mein Lehrer (er war der Beste). Ich zog erst mit 21 nach Stephanskirchen (Evenhausen) und jetzt wohne ich schon lange in Wasserburg…..
    Leider habe ich diesen Film nicht gesehen (habe kein Auto!).
    Vielleicht gäbe es eine Möglichkeit, diesen Film als DVD zu erwerben – NUR FÜR MEINEN PRIVAT-GEBRAUCH!
    Vielleicht könnte Herr Rupert Hiebl hier für mich ein Wort einlegen – ich würde diesen Film wirklich gerne besitzen – als früherer Edlinger.
    Ich war seinerzeit in den 74ern mit daran beteiligt, in Edling das „Größte und Einzige“ Popfestival zu gestalten!!!
    Vielleicht gäbe es eine Möglichkeit, dieses sensationelle Zeitzeugnis zu erwerben?!

    Anm. d. Redaktion:

    Lieber Herr Findeis, da ich selbst im Regie-Team des Films bin, antworte ich Ihnen auf diesem Weg gleich direkt, dass wir mit Ihnen gerne persönlich Kontakt aufnehmen und wir uns über ihr großes Interesse freuen – wir verkaufen den Film nicht, aber wir zeigen ihn ganz bestimmt noch mal und vielleicht ist es möglich, Sie dann dorthin zu fahren oder abholen zu lassen. Sie hören von uns.
    Beste Grüße, Renate Drax, Redakteurin Wasserburger Stimme

    10

    0
    Antworten