Schlag ins Gesicht eines Polizisten

Polizeieinsatz in der GrostadtWährend einer Kontrolle beim Festival gestern auf dem Gelände nahe Albaching )wir berichteten) kam es zum Widerstand eines betrunkenen 25-jährigen Besuchers, so die Polizei heute am Sonntagabend. Der junge Mann war vom Sicherheitsdienst des Festes verwiesen worden und drohte der Security Schläge an. Als deeskalierende Maßnahme wurde ihm seitens der Polizei geraten, sich zusammen mit seinen Freunden auf den Nachhauseweg zu begeben. Diesem Vorschlag kam der 25-Jährige zunächst nach, beleidigte jedoch die Einsatzkräfte im Vorbeigehen lauthals …

Bei der Identitätsfeststellung zur Strafverfolgung kam es laut Polizei schließlich zur Auseinandersetzung, die mit einem Schlag auf die Nase eines Beamten gipfelte.

Der aggressive Betrunkene, so die Polizei weiter, wurde zur Ausnüchterung und weiteren Gefahrenabwehr in die Arrestzelle der Polizeiinspektion Wasserburg gebracht. Ihn erwarte nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung.




Forsting: Schafft die U19 den Aufstieg?

maxWer steigt in die Kreisklasse der U19 auf? Die SG Forsting-Albaching-Rott oder Westerndorf? Nach einem Kantersieg der SG um den Forstinger Capo Max Lohmayr (unser Foto) in Höhe von 9:1 heute am Nachmittag in Forsting – gegen die SG Vogtareuth-Prutting-Söchtenau – muss nun ein Entscheidungsspiel her. Und zwar am kommenden Mittwoch, 22. Juni, um 19 Uhr. Der Spielort ist noch nicht bekannt! Gemeinsam mit Westerndorf steht die SG FAR nämlich punktgleich an der Tabellenspitze.

Vor knapp 100 Zuschauern in Forsting machte das FAR-Team von Coach Manuel Krebs in der zweiten Halbzeit dank Tore-Turbogang alles klar. Hatte der Gast in der achten Minute noch den Führungstreffer erzielt, sorgten schon vor der Halbzeit die Forstinger Markus Spötzl und Pat Schlesinger sowie der Rotter Johannes Riedl für ein beruhigendes 3:1. Dann ging’s Schlag auf Schlag …

Ein Eigentor der Gäste läutete das Power-Play ein in Forsting: 4:1 in der 51. Minute.

In der 59. Minute verwandelte Keeper Qurin Artmann einen Elfmeter zum 5:1.

Der Forstinger Bastian Köstner erhöhte sechs Minuten später auf 6:1.

Nur zehn Minuten später gelang Kapitän Max Lohmayr das 7:1.

Wiederum sechs Minuten drauf erhöhte der Forstinger Sebastian Andor auf 8:1.

Und zum Schluss in der 87. Minute gab’s noch einmal Elfmeter, den der Forstinger Stefan Rettenbeck verwandelte zum 9:1-Endstand.

Das Entscheidungsspiel gegen Westerndorf ist am kommenden Mittwoch, 22. Juni –  wo, ist uns noch nicht bekannt!

Schon vor Wochen hatte sich die U17 der SG Forsting-Albaching die Meisterschaft samt Aufstieg in die Kreisklasse gesichert.

So haben sie am Nachmittag gekämpft (links SG Forsting-Albaching-Rott):

Quirin Artmann 1 1 Lukas Schell
Michael Binsteiner 2 2 Alois Gaßner
Markus Spötzl 3 3 Maximilian Marquardt
Kevin Kleindienst 4 4 Christoph Liebminger
Stefan Rettenbeck 5 5 Florian Griesser
Daniel Obermeier 6 6 Pascal Weyland
Bastian Koestner 7 7 Andreas Kohrs
Maximilian Lohmayr 8 8 Marinus Weiss
Johannes Riedl 9 9 Stefan Obermayer
Jonas Stauß 10 10 Christoph Mayer
Patrick Schlesinger 11 11 Tobias Gabriel
Ersatzbank
Sebastian Andor 12 12 Dominik Maier
Christoph Wimmer 13 13 Lukas Laube
Philipp Bittner 14 14 Maximilian Gimmel
Fabian Schirmer 15 15 Tobias Maidl
Trainer
Krebs Manuel Andreas Graf



Celina (14) unter Europas Top Ten!

ergebnis speed emUnglaublich: Die 14-jährige Celina Liebmann aus Albaching gehört zu den Top Ten ganz Europas im Speedway der 250 ccm-Klasse! Heute im Finale im dänischen Grindsted schaffte die Schülerin die beste Platzierung für Deutschland – bei einem Hammer-Fahrerfeld: Rang neun bei der Europameisterschaft!

celina

celina




Sonntag, 13.30 Uhr: Unfall auf B15

003 IMG_7593Das Polizeipräsidium in Rosenheim meldet: Gegen 13.30 Uhr hat sich am Sonntag auf Höhe von Altensee in der Gemeinde Soyen auf der B15 ein Verkehrsunfall ereignet. Eine Person wurde dabei verletzt, so die Polizei in der ersten Meldung. Feuerwehren, Rettungsdienste und die Polizei waren vor Ort. Der genaue Polizeibericht … Fotos: Georg Barth

Gegen 13:30 Uhr wollte ein 72-Jähriger aus Sachsen-Anhalt mit seinem Audi A3 aus einer sehr unübersichtlichen Privatausfahrt bei Soyen-Altensee nach links in die B15, in Richtung Wasserburg, einbiegen. Ein zum gleichen Zeitpunkt Richtung Norden fahrender 77-Jähriger aus Niederbayern konnte mit seinem Smart einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die Beifahrerin des Niederbayern wurde im Smart leicht verletzt.

Die B15 wurde kurzzeitig durch die FFW Soyen komplett gesperrt.

[FinalTilesGallery id=’544′]

 




Petrus begoß Edlings Kloster a bissal viel

5

Wie schade, so schön war alles hergerichtet worden, aber viel zu sehr begoß Petrus heute am Sonntag den 60. Geburtstag des Edlinger Klosters! Kurzerhand wurde die Festgemeinde ins Edlinger Pfarrheim eingeladen – und zwar von allen Vereinen gemeinsam. Ein wunderbares Geschenk an die Schwestern, die von der römisch-katholischen Kongregation der ‚Töchter der göttlichen Liebe‘ zahlreich Besuch aus Nah und Fern erhalten hatten.  Alle feierten trotzdem gemeinsam nach dem Festgottesdienst – und zwar kurzerhand im Edlinger Pfarrheim. Hier unsere Bilder …

Fotos: Renate Drax

1

3

2

Viel gab’s beim gemeinsamen Mittagessen zu erzählen … Rechts vorne oben im Bild: Edlings Pfarrer Hippolyte Ibalayam.

11

Das schönste Geschenk: Alle Vereine Edlings halfen heute zusammen … fleißig wurden hier die Gäste bedient:

4

Das Kloster, das einen Kindergarten beherbergt …

7

8

Alles war so schön im Freien und sogar mit Zelt hergerichtet worden im so idyllischen Edlinger Klostergarten …

10

… doch es war viel zu nass heute!

9

Franziska Lechner aus Edling war die Gründerin der römisch-katholischen Kongregation der ‚Töchter der göttlichen Liebe‘. Es war ihr Leben für die Armen der Welt. 

Siehe auch unseren Bericht zum Jubiläum:

Edling: Einzug der Schwestern vor 60 Jahren




Ganz nah am Tisch des Herrn

IMG_2669Alle sind eingeladen zum Sonntagsgottesdienst! Ein Satz, der sich so selbstverständlich liest. Er wurde diesmal zum Mittelpunkt des Familiengottesdienstes im Wasserburger Pfarrzentrum von St. Konrad. In einem Gleichnis, das von Kindern gespielt wurde, erkannten die Besucher, dass Jesus die Menschen immer wieder einlädt. Auch diesmal lebte der Familiengottesdienst in Wasserburg von seiner ganz besonderen Atmosphäre. Pfarrer Dr. Paul Schinagl ist es wichtig, Kinder nicht vom „normalen“ Gottesdienst auszugrenzen, sondern die Familien zusammen in der Kirche willkommen zu heißen.

In dem Familiengottesdiensten werden vor allem Kinder aktiv an der Mitgestaltung beteiligt. Alle Kinder sind in Wasserburg herzlich eingeladen, zur Kommunion mit den Eltern nach vorne zu kommen, um sich ihren Segen abzuholen, und schon mal zu sehen, wie es die „Großen“ machen.

Ein Team von Kindern, die den Gottesdienst vorbereiten half, lasen Gebete und veranschaulichten durch ihr Tun, um was es ging: Ein Bote überbringt Einladungen an eine Bäuerin, eine junge Braut, einen Händler. Alle geladenen Gäste wollen aber nicht kommen, ihnen ist etwas anderes wichtiger. So bittet der König schließlich arme Menschen an seinen Tisch, die gerne kamen und aßen.

Pfarrer Dr. Paul Schinagl lud dann auch alle Kinder ganz nahe zum Altar ein. Dort sehen sie alles aus der Nähe und die Eltern haben Zeit zur Besinnung. Zur musikalischen Umrahmung sang der Kinderchor „Cantini“ unter der Leitung von Anja Zwiefelhofer.

Der Pfarrgemeinderat lud im Anschluss wieder ein zum Frühschoppen – auch hier trafen sich generationenübergreifend die Familien – vom Opa bis zum Enkelkind.

Andrea Däullary

IMG_2704a

 

IMG_2678

IMG_2697

IMG_2706

 

 

 




Tolle Stimmung bei Summer-Festival

2016-06-19-PHOTO-00000297Tolle Stimmung und Riesenglück mit dem Wetter: Die Veranstalter des „Summer Day&Nicht“ in Albaching können wohl rundum zufrieden sein. Von Nachmittag bis in den frühen Morgen fanden sich Tausende von Besuchern auf dem Festival-Areal ein. Einer der Höhepunkte war das große Feuerwerk, das weithin zu sehen war. Live on Stage zudem: RockWave! Fotos: MH

2016-06-19-PHOTO-00000299

 




Brand in Doppelhaushälfte

RauchKolbermoor – Das Polizeipräsidium meldet soeben: Über 100.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte durch Rauchgasvergiftung – so die erste Bilanz eines Wohnhausbrandes in Kolbermoor heute am frühen Sonntagmorgen. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen. Gegen 5 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Anwohner den Brand in einer Doppelhaushälfte – und alarmierte sofort die Feuerwehr. Zahlreiche Einsatzkräfte rückten an. Atemschutzträger mussten in das Gebäude vordringen, um den Kellerbrand unter starker Rauchentwicklung zu löschen …

Das komplette Gebäude erlitt neben den Brandschäden im Keller auch Rauchschäden im gesamten Hausbereich.

Zwei Anwohner, ein 59-jähriger Mann und eine 16-Jährige, erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten behandelt werden.

Beamte der Kripo Rosenheim werden nun die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufnehmen. Derzeit sind noch keine Aussagen zur Ursache möglich.




Die mit dem Regen feiern

regenkarteDie mit dem Regen feiern – von der Pfaffinger Feuerwehr bis hin zu den Klosterschwestern in Edling heute: Dauerregen wird angesagt! Das sagt der Deutsche Wetterdienst am Sonntag für den Landkreis Rosenheim voraus – mit Niederschlagsmengen von mehr als 50 Litern pro Quadratmeter in 24 Stunden. Unsere Graphik zeigt die Niederschlagsmengen der vergangenen vier Wochen in Deutschland … Alles ruhig meldet zum Glück der Hochwasserdienst Bayern aktuell mit Blick auf den Inn im Stadtbereich Wasserburg. Der Pegelstand aktuell um 10.30 Uhr: ’nur‘ 3,67 Meter, also weit unter der ersten Meldestufe von 4,20 Metern. Auch der Zwei-Tages-Trend ist derzeit laut HND Bayern absolut nicht beunruhigend – weiter unterhalb von Meldestufen.

Graphik: Deutscher Wetterdienst




„So schlechtes Wetter hatten wir noch nie“

IMG_5119„Sowas haben wir hier in Wasserburg noch nie erlebt“ – die Würstl-Verkäufer aus Salzburg schüttelten heute nur den Kopf, überlegten sich, ob sie ihren Stand überhaupt aufbauen sollten. Stundenlanger Starkregen ließ den Start des sonst so beliebten Bennomarktes heute regelrecht ins Wasser fallen. Leider machen Wettervorhersage und Regenradar auch für Sonntagnachmittag nur wenig Hoffnung auf Besserung. Mal schauen!