Macht Wasserburg schon den Aufstieg klar?

darioSchon zu Beginn des Jahres war er der Spieler des Tages beim Hallen-Turniersieg der Wasserburger beim Traunwalchner Raiffeisen-Pokal. Gestern nun bei der Kreisklassen-Begegnung in Emmering war er zumindest der Spieler des Abends: Dario Antunovic (Foto), Wasserburgs Nummer neun, wurde in Spielminute elf gleich zum zweifachen Torschützen! Da stand es sogar schon 1:0, denn Kapitän Domi Haas hatte in Emmering schon in der achten Minute zugeschlagen. Und eine knappe Viertelstunde nach dem Doppelschlag von Dario erhöhte Ali Meltl auch noch auf 4:0 – da stand man nicht mal eine halbe Stunde auf dem Platz …

Das Hablowetz-Team doch a bissal zerknirscht beim Pausentee. Der Ehrentreffer gelang wenigstens Capo Martin Breu in der 53. Minute. Bevor Jean-Philippe Stephan und erneut Ali Meltl jubelten – die 75. und 78. Minute wurden notiert. 6:1. Übrigens diesmal beim Sieg nicht dabei: Leo Haas. Dafür aber wieder Neuzugang Michi Pointvogel.

Also Fans, die Rechnung ist einfach: Nachdem Altenmarkt das Team im Verfolgerfeld ist, das die wenigsten Spiele absolviert hat – und dem noch sieben bevorstehen – kann es demnach auch nur noch maximal 21 Punkte einfahren. Heißt im Höchstfall 53 Zähler erreichen!.

Wasserburg hat bereits 52 Punkte. Wenn also am nächsten Donnerstag, 28. April, in der Partie daheim gegen Altenmarkt gewonnen wird – oder zumindest ein Remis gespielt wird – dann ist der TSV Wasserburg bereits vier Spiele vor Liga-Ende uneinholbar ganz offiziell Meister seiner Liga – und neuer Kreisligist!

So haben sie gestern am Abend gespielt (rechts Wasserburg):

Andreas Kleinguetl 1 1 Georg Haas
Peter Mayr 2 3 Michael Pointvogel
Michael Maier 3 5 Marco Kleinschwärzer
Manuel Sedlmaier 4 6 Niki Wiedmann
Maximilian Gressierer 5 8 Dominik Haas
Martin Breu 6 9 Dario Antunovic
Florian Huber 7 11 Benjamin Mleko
Thomas Köck 8 12 Jean-Philippe Stephan
Christian Breu 9 13 Philipp Riedi
Marinus Riedl 10 15 Alexander Meltl
Christ. Kirchlechner 11 17 Matthias Haas
Ersatzbank
Andreas Bauer 12 2 Maxi Fink
Dominik Lohmaier 13 4 Lukas Scholz
Franz Tuscher 14 7 Selcuk Tanrivermis
Alois Kirchlechner 15
Christoph Beil 16
Trainer
Ernst Hablowetz Christian Haas



U15 auf der Bayerischen

koppKatharina Heppel (Foto) und die U15 weiblich aus Wasserburg spielen bei der Bayerischen Meisterschaft im Basketball! Mit tollen Leistungen bei den Play-Offs Süd vor zwei Wochen hatte man sich als einziges Team der Bayernliga-Gruppe Süd für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Am heutigen Samstag und morgen am Sonntag geht es nun in Würzburg um den Landestitel. Dabei treffen die Mädchen von Coach Danny Paz auf die DJK Don Bosco Bamberg, die TG Würzburg und den TV Schwabach. Die beiden Erstplatzierten kommen weiter zur Südostdeutschen Meisterschaft.

Noch ein vollbepacktes Wochenende steht für die Basketball-Abteilung des TSV Wasserburg auf dem Programm:

Dabei treten auswärts an: Die U12 männlich in Rott (wo sich die Buben den Kreismeistertitel endgültig sichern wollen), die U18 männlich in Grafing und die U14 männlich sowie die U17 weiblich II in Miesbach.

Heute am Samstag dann drei Heimspiele in der Halle des Luitpold-Gymnasiums. Die U18 weiblich hat den TuS Bad Aibling zum Landkreis-Derby zu Gast. Die Wasserburgerinnen können sich mit einen Sieg den Titel in der Bezirksoberliga holen.

Den dritten Platz in der Kreisliga kann sich die U10 mit einem Erfolg gegen Rott sichern. Zum Abschluss (16:45 Uhr) hat die U20 männlich, die in der Bezirksoberliga noch bis auf Rang Drei klettern kann, den TSV Milbertshofen zu Gast.

Foto: Margit Kopp-Brosi




Großer Tag für Wasserburger Wehr

DSC_0960St. Florian und Petrus müssen sich bestens verstehen. Denn Letzterer hatte heute ein Einsehen mit den Floriansjüngern der Stadt Wasserburg. Bei ihrem großen Löschtag in der Altstadt hatte die Feuerwehr trotz widrigster Prognosen großes Wetter-Glück. Nicht zu warm und nicht zu kalt, kein Tropfen fiel vom Himmel. Und so konnten die zahlreichen Besucher die Vorführungen der Feuerwehr rundum genießen. Beim Löschtag zeigte sich die 150 Jahre alte Wasserburger Wehr von ihrer allerbesten Seite. Die ganze Stadt und der Altlandkreis waren mit dabei.

Unser Impressionen vom Löschtag in Wasserburg:

DSC_0975

DSC_0950

DSC_0992

DSC_0917

DSC_0863

Einsatzbesprechung: Kommandant Georg Schmaderer mit Erstem und Zweitem Vorstand Rudi Göpfert (rechts) und Florian Pytlik.

 

DSC_0856

Bevor’s losging mussten erstmal Christopher Crüwell und seine Männer vom ADAC-Abschleppdienst ran. Ein paar Autofahrer hatten ihre Pkw ungünstig geparkt.

 

DSC_0851

Im Dauereinsatz: Gestern noch bei der Bierprobe zum Frühlingsfest, heute bei der Feuerwehr. Georg Machl (links) und Lukas Obermeier von der Stadtkapelle.

 

DSC_0860

Die erste Feuerwehrhalbe verkaufte Hans Maier an den Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht, Lenz Grasberger.

 

DSC_0879

Der Kurz Heini (links), Ehrenkommandant, und der Bürgermeister (rechts) kurz vor der Löschübung.

 

DSC_0888

Zweiter Bürgermeister Werner Gartner in historischem Gwand mit seiner Frau Edith.

 

DSC_0889

Holte sich neue Inspiration: Stadtführerin Traudl Inninger (links).

 

DSC_0891

Sepp Christandl, Chef vom Theaterkreis, half mit den Bürgerspielern kräftig beim Löschen mit.

 

DSC_0894

Lisa Stangl von der Stadtkapelle war als Marketenderin im Einsatz.

 

DSC_0915

Auch Edlings Bürgermeister Matthias Schnetzer wollte sich die historische Löschübung nicht entgehen lassen.

 

DSC_0976

Sonja Fehler, Leiterin des städtischen Museums, half kräftig beim Löschen mit.

 

DSC_1006

Stolzer Vater: Georg Schmaderer schaute sich genau an, was sein Sohn als Kommandant auf die Beine gestellt hatte.

 

DSC_0895

Stadtrat Wolfgang Janeczka mit Ehefrau Petra.

 

 

[FinalTilesGallery id=’483′]