Zug um Zug bei höchster Konzentration

Wasserburger Schachnachwuchs in Vaterstetten im Einsatz

image_pdfimage_print

rackyTrotz herbstlicher Sonnenfülle fanden 105 begeisterte Schachspieler den Weg ins Humboldt-Gymnasium in Vaterstetten zum 6. Chessimo-Turnier des SC Vaterstetten-Grasbrunn. Zum Profil dieser Schule gehört die Förderung der sozialen Kompetenz. Daran wurde den ganzen Sonntag gearbeitet. Mit dabei: Die jungen Schachspieler aus Wasserburg.

Beim Schach werden die eigenen Handlungsziele vom Gegner auf den Prüfstand gestellt. Es kommt darauf an, die Absichten des anderen zu verstehen und situationsangemessen und klug zu reagieren. Da läuft nicht alles so, wie man es sich vorgestellt hat. Belastbarkeit und Frustrationstoleranz sind gefragt, Niederlagen gilt es wegzustecken und in der nächsten Runde wieder alles zu geben.

Die drei Altersgruppen U8, U10 und U12 kämpften getrennt in je fünf Runden Schweizer System. Ältere Teilnehmer*innen in Amateurstärke konnten in leistungsgleichen Vierergruppen ihre Kräfte messen.

beneAm Turnierende zeigten vier Teilnehmer der U10 ihre besondere Standfestigkeit und Ausdauer. Für andere Gruppen wurden schon die Sieger geehrt, da liefen noch zwei Partien in der U10, darunter die des Wasserburgers Roman Forsch (Foto rechts). Einige gute Chancen auslassend verfolgte er zäh das Ziel seinen f-Bauern umzuwandeln. Das gelang, den folgenden Klippen, die Gegnerin ins Patt schlüpfen zu lassen, wich er aus und gewann schließlich. Da steckt fürs nächste Turnier mehr drin.

Endstand in den Altersklassen

U8, 10 Teilnehmer

1. Silas Achermann, SC Wolfratshausen, 5 Punkte

2. Sofia Klonov, SK München Südost, 4

3. Heinrich Grunert, SK München Südost, 3

Punktgleich mit dem Dritten wurde der Wasserburger Benedikt Racky (Foto ganz oben) aufgrund der Wertung auf Platz 4 verwiesen.

U10, 29 Teilnehmer

1. Jakob Karpen, SC Vaterstetten, 5

2. Julia Ziolkowski, SC Haar, 4

3. Titus Feser, SF Deisenhofen, 4

22. Roman Forsch, SK Wasserburg, 2

U12, 14 Teilnehmer

1. Lea Röll, SC Vaterstetten, 4,5

2. Moritz Neidhold, MSA Zugzwang 82, 4

3. Liana Muhina, SC Garching 1980, 3

13. Selina Racky, SK Wasserburg, 1

 

48 Teilnehmer im Amateur-Pokalturnier

Endstand der Gruppen mit Wasserburger Beteiligten

Gruppe 10

1. Alexandr Bourgoin, SK München Südost, 3

2. Kenzo Strauß, SK Wasserburg, 2

3. Monika Achermann-Weinert, SC Wolfratshausen, 1

4. Andrej Rau, SK Wasserburg, 0

Gruppe 11

1. Cornelia Thieme, SG Schwabing München-Nord, 2

2. Iva Cheredzhiyska, TV Tegernsee, 2

3. Andreas Lang, SF Deisenhofen, 1

4. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 1

 

HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.