Züge besprüht: 10.000 Euro Schaden

Gestern am Bahnhof in Reitmehring - Zwei Triebwagen mit Farbe beschmiert

image_pdfimage_print

Bilder wurden erstellt für die Öffentlichkeitsarbeit in der BundespolizeiGraffiti-Sprayer haben gestern in den frühen Sonntagmorgen-Stunden am Wasserburger Bahnhof in Reitmehring ihr Unwesen getrieben. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf rund 10.000 Euro! Das meldet das Polizeipräsidium heute am Montagmittag. Die Bundespolizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung zu Lasten der Südostbayernbahn. Zwei Triebwagen der Bahn sind auf einem Abstellgleis in Reitmehring großflächig mit Farbe beschmiert worden. Insgesamt sind über 20 Quadratmeter betroffen, die voraussichtlich nur mit erheblichem Aufwand gereinigt werden können. Nach ersten Erkenntnissen fand die Sprühaktion am Sonntag zwischen Mitternacht und 6 Uhr statt …

Hinweise zur Aufklärung der Straftat nimmt die Bundespolizeiinspektion Rosenheim unter der Rufnummer 0 80 31 / 80 26 21 02 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Züge besprüht: 10.000 Euro Schaden

  1. Die traurige Wahrheit ist, der Vandalismus in Wasserburg geht weiter.

    Für mich gibt es nur noch eine Möglichkeit, diesem Herr zu werden. Öffentliche Plätze müssen videoüberwacht werden.

    Aufnahmen werden und können ja nach 48 Stunden wieder gelöscht werden. Da hilft nur Abschreckung. Was geht in diesen kranken Köpfen vor. Wie kann man sich nur erfreuen, am Schaden anderer oder der Allgemeinheit. Harte Strafen können nur die Antwort sein!

    34

    5
    Antworten
    1. Manchmal kommt mir der ( Gedanke) an den Pranger vom Rathaus, sich hinstellen müssen für alle sichtbar und eine Runde ordentlich schämen, das hätte vielleicht mehr Wirkung wie alle anderen (Bewährungs)“ Strafen“, aber wir leben ja heute „hochzivilisiert“ und nicht mehr im Mittelalter – oder etwa doch…..

      24

      2
      Antworten
      1. Ergänzung …..: (mittelalterliche) Gedanken

        6

        0
        Antworten
      2. Dem schließe ich mich an. So viel Dummheit und Zerstörungswut muss doch peinlich sein, möchte man meinen.
        Aber eben weil Dummheit und Zerstörungswut vorherrschen, bleibt für’s Denken nix, vielleicht sind manche dieser armseligen Bürschchen noch stolz auf ihre blödsinnigen Aktionen.

        24

        0
        Antworten