Wünsche erfüllen mit dem „Wunschbaum“

Wunschträger steht bei der Volksbank Raiffeisenbank in Wasserburg

image_pdfimage_print

foto-wunschbaumEin geschmückter Christbaum, bunte Geschenke und leuchtende Kinderaugen gehören wie selbstverständlich zu Weihnachten. Aufgrund der zunehmenden Kinderarmut in Deutschland können viele Kinder und Familien, auch im Raum Wasserburg, kein solches Bilderbuch-Weihnachten feiern. Um auch diesen Familien den Weihnachtszauber nahe zu bringen, organisiert „Round Table 99 Rosenheim“ zusammen mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen Rosenheim die Aktion Wunschbaum. Mit dabei: Die Volksbank Raiffeisenbank in Wasserburg.

Es werden Wünsche in Höhe von zirka 20 Euro an sogenannte „Wunschträger“ gehängt. Die Kinderwünsche können dann einzeln oder auch zu mehreren abgenommen und erfüllt werden. Im Austausch gegen den Wunschzettel liegt dann bis zum Ende der Aktion ein Päckchen unter dem Baum. „Viele Kinder hätten ohne uns gar kein Geschenk zu Weihnachten erhalten. Wir möchten daher weiterhin unseren sozialen Beitrag als Regionalbank leisten“, so Georg Kierner Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Wasserburg.

Die Wünsche können noch bis 17. Dezember in der Hauptgeschäftsstelle Wasserburg während der Öffnungszeiten vom Baum genommen werden und so in Erfüllung gehen.

 

 

Foto: Georg Kierner, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank Wasserburg bedankt sich für die ersten Geschenke und freut sich das noch viele weitere folgen werden, damit den Kindern an Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert wird.

Foto: Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Wünsche erfüllen mit dem „Wunschbaum“

  1. Guten Morgen liebe Volksbank Raiffeisenbank,
    leider sind Sie ein bisschen spät dran mit dieser tollen Idee.
    Seit über 10 Jahren werden Kinder die keine Geschenke bekommen vom Wasserburger Wunschbaum e.V. unterstützt.
    Dort werden jährl. 140 Kinder unterstützt.
    Man kann im Altstadtlandkreis so einiges Gutes tun aber genau das Selbe und mit gleichem Namen?!?
    Wie wär’s mit beitreten und nicht kopieren?

    Antworten