Winter-Linde ist Baum des Jahres 2016

Weil er keine Krankheiten bekommt: Baum kann bis zu 1000 Jahre alt werden

image_pdfimage_print

Rosenheim/Landkreis – Die Winter-Linde (Tilia cordata) ist der Baum des Jahres 2016. Die Linde wird als Baum mit den vielfältigsten Verwendungsmöglichkeiten, der höchsten Wertschätzung und der größten Bedeutung in der Mythologie gewürdigt. Der Unterschied zwischen Winter- und Sommer-Linde (sie war bereits 1991 Baum des Jahres) liegt in der Wuchshöhe. Die Winter-Linde wird nur etwa 15 bis 25 Meter hoch, ihre Schwester, die Sommer-Linde, kann hingegen über 40 Meter hoch werden.

Die Winter-Linde erstreckt sich fast über ganz Europa, sie ist aber auch als Stadtbaum sehr beliebt. Zur Blüte im Juli ist sie eine wichtige Bienenweide, sehr anspruchslos und tolerant, was den Standort angeht. Da dieser Baum kaum Krankheiten oder Schäden bekommt, kann er bis zu 1000 Jahre alt werden. Lindenholz ist hell, weich und relativ leicht. Und da es das beste Schnitzholz ist, wurde es seit jeher für viele Altar- und Wandfiguren verwendet.

Weitere Infos zum Baum des Jahres gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt unter der Telefonnummer 08031/365-1692.

Fotolia

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.