Wieder Asylbewerber-Unterkunft beschmiert!

Fahndung: In der Nacht ein Anwesen im Wasserburger Burgerfeld mit Salatöl bespritzt

image_pdfimage_print

container 1 In Wasserburg wurde in der heutigen Nacht die nächste noch unbewohnte Asylbewerber-Unterkunft beschmiert! Das meldet die Polizei heute am Dienstagnachmittag. In der Nacht auf Samstag passierte das bereits in Edling – wie ausführlich berichtet – wo an der Eingangstüre zum Container-Modul bei Hochhaus schwarze und braunrote Holzfarbe verwendet wurde (Foto). In der Nacht auf den heutigen Dienstag nun wurde zudem ein Anwesen im Wasserburger Burgerfeld mit Salatöl bespritzt. Wie hoch der …

… jeweilige Sachschaden ist, konnte bis dato noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Zeugen werden in beiden Fällen dringend gebeten, sich bei der Polizei Wasserburg unter Telefon 08071/91770 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Wieder Asylbewerber-Unterkunft beschmiert!

  1. Was soll das? Meint Ihr, so verhindert Ihr den Bezug der Unterkünfte? So verschwendet Ihr nur unnötig noch mehr Steuergelder! Ich sag immer noch welcome!

    0

    0
    Antworten
    1. Den Personen, die so was machen, sollte man einfach ein Ticket zu den Krisengebieten geben. Dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg in Ihrer neuen Heimat. Und wir hätten dann mehr Platz.

      0

      0
      Antworten
  2. Na ja, die Paar Euro an Steuergeldern machen jetzt as Kraut a nimma Fett.
    Wenn jeder, der welcome sagt, ein paar bei sich aufnehmen und verpflegen würde, da wären Steuergelder zu sparen.
    Aber egal.
    Eine ganz andere Frage, warum sind diese Container oder Wohnsiedlungen nicht videoüberwacht??!!

    0

    0
    Antworten