„Wie gehen wir mit Altersarmut um?“

Soziale Gerechtigkeit: Öffentliche Versammlung des Grünen-Kreisverbandes

image_pdfimage_print

Digitalmedien @ Complizenwerk, Schwanthalerstraße 76 RG, DE-80336 München, we@complizenwerk.deUm soziale Gerechtigkeit geht es auf der nächsten, öffentlichen Versammlung des Grünen-Kreisverbandes am Mittwoch, 8. Juni, ab 20 Uhr im Mail-Keller Rosenheim.
Hierzu wurde Udo Philipp, stellvertretender Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen sowie Mitglied in der Rentenkommission, eingeladen. Er berichtet über die Vermögensbesteuerung, den Hauptstreitpunkt der Grünen-Steuerkommission, und über die Vorschläge für eine grüne Rentenreform.


In keinem Land Europas seien die Vermögen so ungleich verteilt, sagen die Grünen. „Nicht so schlimm“, meine dazu die Große Koalition, so die Grünen weiter.

Auf dem Bundesparteitag 2016 im November in Münster werden die Grünen über Gerechtigkeit diskutieren und wollen Antworten auf zentrale Fragen finden. Brauchen wir eine bessere Besteuerung von Vermögen? Wie gehen wir mit Altersarmut um? Wie wollen wir die Rente reformieren?
Zur Vorbereitung des Bundesparteitages hat der Bundesvorstand zwei Kommissionen ins Leben gerufen, um ein grünes Steuerkonzept und eine grüne Rentenreform zu erarbeiten. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen ist in beiden Kommissionen vertreten.

Udo Philipp berichtet bei der Kreisversammlung in Rosenheim von der Arbeit der Kommissionen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.