,,Wichtiger Tag für unsere Stadt“

Wasserburg bekommt Internet in Lichtgeschwindigkeit - Heute Vertrag unterzeichnet

image_pdfimage_print

Bald können alle Haushalte in Wasserburg schnelles Internet nutzen. Jetzt sollen auch die letzten, noch nicht angeschlossenen Stadtteile mit High-Speed-Leitungen versorgt werden. Dafür unterzeichnete Bürgermeister Michael Kölbl heute Vormittag einen Vertrag mit der Deutschen Telekom und sichert damit „ein wichtiges Stück Lebensqualität“…

Nachdem der Breitbandausbau für die Ortsteile Attel, Attlerau, Staudham, Kobl, Rottmoos, Limburg, Kornberg und Au fast fertig ist, wurde heute der Grundstein für einen schnelleren Internetanschluss für weitere Ortsteile gelegt. Auch die Haushalte in Reisach, Heberthal, Elend und Edgarten sollen in Zukunft mit High-Speed-Internet versorgt werden.

„100 Prozent der Haushalte haben dann eine Internetleistung, mit der man was anfangen kann“, so Kölbl. Das sei besonders heutzutage wichtig, da schnelles Internet sowohl für Privatpersonen, als auch für Gewerbetreibende ein wesentlicher Standortfaktor sei.

Auch Norbert Kreier von der Deutschen Telekom (Foto oben links) betonte: „Wasserburg hat alles richtig gemacht! In die Verbesserung des Internets zu investieren, ist zukunftsorientiert und absolut sinnvoll.“

Für die bessere Internetauslastung wird die Telekom rund fünf Kilometer Glasfaser- und Mikrorohre verlegen. Bis voraussichtlich Ende 2018 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. MP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu „,,Wichtiger Tag für unsere Stadt“

  1. Geht ja wesentlich schneller voran wie mit dem reitmehringer bahnübergang. Ist ja schliesslich auch high speed wie der name schon sagt.

    6

    2
    Antworten
    1. So wie ich den Artikel lese, bedeutet das dass im Burgerfeld bereits „High-Speed“-Internet verfügbar sein sollte. Was heisst das genau in Zahlen? Also, ich habe im Burgerfeld eine gemessene Datengeschwindigkeit von ca. 3000 kbps, bei einem Telekom-Vertrag mit 16.000er DSL.
      Das ist nicht wirklich Highspeed… Weiss jemand, was technisch im Burgerfeld verfügbar sein sollte?
      Danke

      4

      6
      Antworten
      1. Burgerfelder

        Mein Modem sagt, dass mir der DSLAM max. 8000 bietet. Ich habe vor kurzem einen neuen Vertrag bei der Umstellung auf IP geschlossen, vorher auch nur 3000.

        1

        1
        Antworten
      2. Bestätiger

        Hallo. Wohne auch im Burgerfeld und die Daten sind bei mir identisch (zahle 16 Mbit, empfange 3).
        Hab mal gehört, dass in ganz Wasserburg Glasfaser vorhanden ist, aber die Anschlüsse zu den einzelnen Haushalten fehlen. Die Kosten dafür müssten die Anwohner tragen. Weiß nicht, was da dran ist…

        1

        1
        Antworten
  2. Carola Sommer

    Gibt es in Wasserburg eigentlich nicht wichtigere Probleme zu lösen, als ein noch schnelleres Internet?
    Carola Sommer

    10

    32
    Antworten
    1. Doch, es gibt wichtigere Probleme, das bestreitet niemand. Aber man kann gleichzeitig durchaus auch über andere nachdenken.

      33

      7
      Antworten