Wetter: Der Herbst kommt!

Temperatursturz um bis zu 15 Grad - Der erste Trend für den Winter 2015/16

image_pdfimage_print

wetterDas vergangene Wochenende war wie angekündigt nochmal hochsommerlich heiß. Am Samstag ging´s rauf auf bis zu 34 Grad und am Sonntag wurden im bayerischen Kitzingen sogar 36 Grad erreicht. In Kitzingen wurde in diesem Sommer gleich zwei Mal die Temperatur von 40,3 Grad gemessen und damit ein neuer Allzeit-Rekord seit 1881 aufgestellt. Jetzt kommt aber definitiv der Herbst …

„Auch heute wird es noch mal bis zu 35 Grad heiß. Das ist besonders im Osten der Fall, denn dort bleibt es am längsten sonnig und heiß. Doch aus Westen nahen dann Schauer und heftige Gewitter, lokal sind Unwetter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel möglich. Dann geht´s vom Hochsommer direkt über in den Frühherbst und die Höchstwerte stürzen in den kommenden Tagen um bis zu 15 Grad ab. Und das pünktlich zum morgigen Start in den meteorologischen Herbst. Auf der Zugspitze geht es von Tageswerten um 11 Grad sogar in den frostigen Bereich und es fällt Schnee. Nur der Osten hat Glück, denn der bekommt auch am Dienstag noch mal Hitze ab“, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

wetter

Tief Jonas beendet den Hochsommer 2015, www.wetter.net

 

Der August übrigens endet vielerorts deutlich zu nass und hat deutschlandweit gerechnet sein langjähriges Niederschlagsoll voll erfüllt. Erstaunlich: bis zu Monatsmitte war der Monat noch extrem zu trocken, sogar von einer Dürre war die Rede. Doch in den beiden letzten Wochen wurde ordentlich bewässert und somit hat die Natur nun wieder alles weitgehend ausgeglichen.

 

HOFFNUNGEN AUF SONNIGEN UND FREUNDLICHEN SEPTEMBER!

 

Die vielleicht für einige schlechte Nachricht ist die nun folgende deutliche Abkühlung. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: die Wettermodell sehen bis Monatsmitte nur wenig Niederschlag. Oftmals wird sonniges Wetter in der Prognose der kommenden Tage berechnet. Anfangs gibt es zwischendurch mal noch kurze Schauer, danach übernimmt aber sehr wahrscheinlich ein Hoch und das deutet auf schönes Septemberwetter hin- wenn nicht sogar auf einen tollen Altweibersommer.

 

Hier die Wetterentwicklung der nächsten Tage:

Dienstag: im Westen 16 bis 22 Grad, im Osten ein letzten Mal 27 bis 33 Grad heiß, viele Wolken, wechselhaft, im Osten erst noch Sonne, später heftige Gewitter

 

Mittwoch: 18 bis 24 Grad, mal Sonne, mal Wolken, lokal noch kurze Schauer

 

Donnerstag: 17 bis 23 Grad, Wechsel aus Sonne und Wolken, am Alpenrand zeitweise Regen, sonst kaum Schauer

 

Freitag: 16 bis 21 Grad, freundlich, kaum Schauer

 

Samstag: 15 bis 21 Grad, mal Sonne, mal Wolken und kurze Schauer

 

Sonntag: 16 bis 22 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, lokal auch mal ein Schauer

 

Montag: 17 bis 23 Grad, sonnig und trocken, morgens teilweise Nebel

 

Dienstag: 18 bis 24 Grad , freundlich und trocken, anfangs neblig

 

 

KLIMATREND DES US-WETTERDIENSTES NOAA SIEHT EINEN EHER NASSEN UND MILDEN WINTER 2015/2016!

Seinen Urlaub sollte man danach nicht planen, dazu sind Klimatrends viel zu unsicher. Allerdings wird immer wieder gerne ein Blick darauf geworfen. Zu gerne möchte man bereits im Vorfeld wissen, wie der Sommer oder der Winter werden könnte. Bis heute gibt es keine Möglichkeit echte Wetterprognosen im Voraus für ganze Jahreszeiten zu erstellen. Daher haben nationale Wetterdienste wie der US-Wetterdienst NOAA oder etwas der Deutsche Wetterdienst sogenannte Jahreszeitentrends entworfen. Diese können allerdings nur ganz grobe Richtungen vorgeben und die Trefferwahrscheinlichkeit liegt dabei in der Regel auch nur um 50 Prozent.

Der US-Wetterdienst NOAA hat bereits einen ersten Klimatrend für die Monate Dezember 2015 sowie Januar und Februar 2016 herausgegeben. Demnach sieht es derzeit eher nach einem Winter der Kategorie „zu mild“ aus. Verglichen mit dem langjährigen Durchschnitt soll der Winter zu warm ausfallen und das in Deutschland um bis zu 3 Grad über dem Durchschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Wetter: Der Herbst kommt!

  1. Hallo ???? Wo war der August zu nass?? Ach ja man hat uns einen nassen kühlen August provezeit. Man muss nur daran glauben

    0

    0
    Antworten
  2. Noch im April war folgende Prognose in der WaSti zu lesen:

    „Wollen wir hoffen, dass die ganze Sache nicht wie in den vergangenen Jahren läuft. Damals gab es ebenfalls sehr sonnige und warme April-Monate. Die Sommer die dann aber folgten waren durchweg wechselhaft und eher kühl. Das könnte dieses Jahr wieder der Fall sein. In seinem Klimatrend geht der US-Wetterdienst NOAA davon aus, dass der Sommer 2015 unterm Strich wieder eher unbeständig und nicht sonderlich warm ausfallen könnte – vielleicht sogar ein Sommer zum Gruseln.”

    Jaja, wenn wir unsere Wetterfröschlein nicht hätten…

    0

    0
    Antworten