Wasserburger U16 knapp gescheitert

Basketball-Burschen spielen nächste Saison in der Kreisliga

image_pdfimage_print

u16_1Die Wasserburger U16 männlich belegte in der abschließenden Runde der Qualifikation zur Bezirksliga in eigener Halle nach einer knappen Niederlage gegen Jahn München (52:62) „nur“ Platz Zwei und muss so in der kommenden Saison in der Kreisliga antreten. Eine „mörderische“ Qualifikation veranstaltete der Basketball Bezirk Oberbayern um die Teilnahme in der Bezirksliga der U16 männlich in der kommenden Saison: Für 17 Teams standen nur zwei Plätze zur Verfügung.

 

In der ersten Runde hatten sich acht Teams darunter auch die Wasserburger für die beiden abschließenden Vierer-Turniere qualifiziert. Nur den beiden Siegern winkte der begehrte Platz in der Bezirksliga.

 

In heimischer Halle legten die Wasserburger Jungs los wie die Feuerwehr und besiegten Grafing deutlich mit 64:27 bei verkürzter Spielzeit. Schon die zweite Partie des Tages gegen Jahn München 2 sollte für die Jungs von Wanda Guyton die entscheidende werden. In einer hochklassigen und spannenden Partie konnte sich kein Team absetzen. „Erst in den letzten zwei Minuten haben wir das Spiel durch eigene Fehler verloren“, so die Trainerin. Im abschließenden Spiel gegen Passau war dann aufgrund der Enttäuschung etwas die Luft raus, dennoch gewannen die Gastgeber sicher mit 61:50.

 

In der letzten Saison konnten die Wasserburger Jungs noch die Meisterschaft in der Bezirksliga feiern und sind altersbedingt alle aufgerückt in die U16, wo sie jetzt nur in der Kreisliga antreten dürfen. „Da werden die Jungs total unterfordert sein“, bedauert Guyton, die noch darauf hofft, dass ihre Mannschaft per Sondergenehmigung vom Verband doch noch in die Bezirksliga aufgenommen wird.

 

Foto oben: Eine tolle Teamleistung reichte nicht zum Turniersieg – Foto: Ramona von Malm

 

 u16_1

Auch eine konzentrierte Verteidigungsleistung – hier von Laurin Spensperger (rotes Trikot) – konnte den Turniersieg nicht sichern – Foto: Ramona von Malm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.