Wasserburger in schwarz-weiß

Fotograf Christian Hochwind gräbt gerade Schätze der Vergangenheit aus

image_pdfimage_print

10898215_761721727250801_6554465287067596668_nWas würde da wohl Schrannen-Wirt Jürgen Häuslmann im Sommer mit seinen Stühlen und Tischen machen? Der Wasserburger Marienplatz war in den 30-er Jahren noch Straße und dem (wenigen) Verkehr vorbehalten. Nichts wär’s also mit der Biergartenatmosphäre. Solche und ähnliche Schnappschüsse gräbt gerade der Wasserburger Fotograf Christian Hochwind aus dem Archiv seiner Fotografen-Familien aus. Echte Raritäten des Vaters und des Großvaters sind da dabei. Ein paar Beispiele:

„Das hatte ich schon lange vor, die alten Postkarten und Fotografien mal zu scannen und zu digitalisieren. Dazu hab‘ ich aber immer nur in der staaden Fotografen-Zeit im Januar oder Februar die Möglichkeit, sonst ist einfach zu viel los“, so Hochwind.

Hier die ersten Schmankerl aus dem Archiv:

[FinalTilesGallery id=’206′]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Wasserburger in schwarz-weiß

  1. Wow. Super schöne Bilder!!!

    0

    0
    Antworten