Wasserburger hilft Polizei auf B304

Mann stoppt Pkw, der eine Stunde lang in Schlangenlinien unterwegs war

image_pdfimage_print

Blaulicht03Gestern gegen 18.45 Uhr teilte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer aus Wasserburg der Polizei eine Beobachtung von der B304 zwischen Ebersberg und Steinhöring mit, wobei es sich um einen bereits gesuchten Pkw handelte. Der Wasserburger half dann auch noch aktiv der Polizei: Schon gegen 18 Uhr war Verkehrsteilnehmern ein Fahrzeug aufgefallen, das auf der B304 bei Eglharting in deutlichen Schlangenlinien unterwegs war. Da der Autofahrer jedoch mehrfach die Fahrtrichtung geändert hatte, konnte dieser zunächst nicht von der Polizei ausfindig gemacht werden …


Der Beschreibung nach handelte es sich um das gleiche Fahrzeug wie bei der Mitteilung des Wasserburgers. Dem Zeugen war es gelungen, den 54-jährigen Lenker des verdächtigen Fahrzeuges kurz nach Ebersberg gefahrlos auf der B304 zum Anhalten zu bewegen.
Die hinzugezogene Streife  ermittelte, dass der auffällige Fahrzeuglenker zwar keinen Alkohol, dafür aber starke Medikamente eingenommen hatte.
Die Medikamente wurden ihm aufgrund einer schweren Krankheit  verschrieben.
Am Pkw konnte ein frischer Frontschaden festgestellt werden, dessen Herkunft bislang schleierhaft ist, da sich der Fahrer nicht konkret an einen Unfall erinnern konnte.
Angeblich soll dieser Unfallschaden auf der Fahrt von Ebersberg nach Vaterstetten und zurück entstanden sein. Vermutlich stammt der Schaden von einem Verkehrsschild oder ähnlichem, ein Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug scheint aufgrund der Unfallspuren eher ausgeschlossen.
Nach Rücksprache mit einem Richter wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt.
Mögliche Zeugen der unsicheren Fahrweise werden gebeten, sich unter 08092/8268-0 mit der Polizei Ebersberg in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.