Wasserburger das Leben gerettet

Nachbarn hören Piepsen des Rauchmelders - Mann schlief fest nach Frühlingsfest-Besuch

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtDas Piepsen der Brandmelder in einer Wohnung in der Brunhuberstraße in wasserburg weckte heute um 4 Uhr am Pfingstmontag-Morgen die Anwohner. Sie verständigten die Feuerwehr. Durch die zuvor schon eintreffenden Polizeibeamten wurde im Treppenhaus Brandgeruch festgestellt. Dank der Feuermelder ließ sich die betroffene Wohnung schnell lokalisieren, so die Polizei heute am Mittag. Die Türe wurde von den Polizeibeamten eingetreten. Die Küche und der Flur waren bereits erheblich verraucht. Auf dem Ofen stand eine Bratpfanne mit verkohltem Essen …

Der Koch konnte im Wohnzimmer auf der Couch aufgefunden werden. Er schlief dort trotz der extrem lauten Pieps-Geräusche der Feuermelder nach dem Besuch des Frühlingsfestes tief und fest und musste geweckt werden.

Obwohl die Feuermelder ihn selbst nicht wecken konnten, verdankt ihnen und den aufmerksamen Anwohnern der Wohnungsinhaber wohl sein Leben.

Wären die Nachbarn nicht darauf aufmerksam geworden und hätten nicht per Notruf alarmiert, so hätte sich die weitere Rauchentwicklung für ihn lebensbedrohlich auswirken können, sagt die Polizei.

Feuerwehr und Notarzt waren mit vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.