Wasserburg, wie es tanzt und lacht!

Der Stadt-Fasching 2015 in vollem Gang - Eine Badriazzo-Nacht der Genüsse

image_pdfimage_print

GardeWasserburg – Die Freude ist groß, er ist in vollem Gang in der Stadt Wasserburg – der Fasching 2015! Und zwar so richtig angekommen ist er an diesem Wochenende. Mit der klassischen Ballnacht Badriazzo zum großen Auftakt in der stilvoll dekorierten Badriahalle. Mit den sehr festlich gekleideten, zahlreichen Gästen. Das gesellschaftliche Ereignis der Stadt in der närrischen Zeit und ein Abend voller Genüsse! Neben Bewährtem gab es diesmal auch viel Neues zu entdecken. Mit dem Höhepunkt 50 Jahre Wasserburger Stadtgarde! Und dem Wasserburger Prinzenpaar …

10906202_899457613409792_580781584724240659_n

der feschen Prinzessin Magdalena I. (Prinzessin der rauschenden Nächte) und dem so charmanten Prinzen Markus I. aus der funkelnden Schatzkammer (unser Foto). Es war sozusagen tanzend ihr erster öffentlicher Auftritt.

Bewährt war die Begrüßung der Gäste mit einem Sektempfang und den jazzigen Klängen von Ernst Hofmann und seinem Trio Tonale. Bewährt war auch Jörg Herwegh, der der Badriazzo-Conférencier des Abends war und dabei wieder gerne vom Duo Lossini unterstützt wurde.

Neu die Band in diesem Jahr: TanzBar – ja klar, der Name war Programm, und die Band um den Wasserburger Schlagzeuger Jochen Enthammer bewies bestens, dass sie über ein nahezu grenzenloses Repertoire verfügt und damit auch die Tänzer mit hohem Anspruch zu begeistern vermochte …

Garde 3Neu war zudem die Gastronomie. Enzo de Tursi, Pächter der Badria-Gastronomie, verwöhnte die Ballbesucher kulinarisch aufs Feinste. Das Menü begann typisch italienisch mit Antipasti. Der Hauptgang war das beliebteste deutsche Gericht schlechthin, die Rinderroulade. Und als süßen Abschluss gab’s eine Komposition aus selbstgemachtem Zimteis auf Tiramisu mit Schokoladensoße.

Garde 4

Die fünfte Jahreszeit in Wasserburg – sie lebe hoch, hoch, hoch!

Zum Ausklang des Abends oder auch zur Stärkung während der Tanzpausen öffnete die Stadtgarde wieder ihre allseits beliebte Bar.

Einer für alle – alle für einen: Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Wasserburger Stadtgarde eine Zusatz-Überraschung: der Auftritt einer Jubiläumsgarde, bestehend aus Ehemaligen der Gardegemeinschaft aus den letzten fünf Jahrzehnten!

Garde 2

Fotos: Stadtgarde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.