„Wasserburg leuchtet“: Auch Bergwacht dabei

35 ehrenamtliche Helfer am Freitag im Einsatz - Beste Wetteraussichten

image_pdfimage_print

GuidoDie ganze Stadt im Lichterglanz: Am Freitag geht ab 20 Uhr bereits zum zwölften Mal „Wasserburg leuchtet“ mit einem tollen Programm über die Bühne (wir berichteten). Mit von der Partie ist natürlich auch wieder das Rote Kreuz, erstmals unterstützt von der Wasserwacht und der Bergwacht Wasserburg. Insgesamt 35 ehrenamtliche Helfer werden am Freitag im Einsatz sein, um wie immer an den Einlass-Stationen für Ordnung zu sorgen und für den Notfall parat zu stehen. Die Einsatzleitung hat diesmal Guido Bayer (unser Foto), mit dem wir heute sprachen … 

„Wir freuen uns wie alle Jahre über die Teilnahme der Wasserburger Rettungsorganisationen. Heuer erstmals mit Wasser- und Bergwacht“, sagt Moritz Hasselt vom Veranstalter von „Wasserburg leuchtet“. Einsatzleiter Guido Bayer sei es gelungen, zu den üblichen 23 Helfern vom BRK, fünf Helfer von der Bergwacht und sieben von der Wasserwacht zu motivieren. Ohne die Hilfe dieser ehrenamtlichen Helfer, die beim Einlass den Eintritt kassieren, wäre ‚Wasserburg leuchtet‘ nicht möglich.“

„Wir sind wie alle Jahre auch heuer gerne dabei“, so Guido Bayer, der Norbert Pache vertritt. Pache ist bei einer Großveranstaltung des BRK in Bad Reichenhall. Besonders freue es ihn, dass nun auch Wasser- und Bergwacht mit im Boot seien. „Damit repräsentieren wir ein breites Spektrum der Wasserburger Rettungsorganisationen.“ Man werde wie alle Jahre darauf achten, dass es beim Einlass zu keinem Ärger kommt. „Es gibt natürlich immer wieder Leute, die mit einem Eintritt in die Altstadt nicht einverstanden sind. Wir werden alle Fälle mit viel Fingerspitzengefühl behandeln“, so Bayer.

Die beste Nachricht für alle Freunde für „Wasserburg leuchtet“: Das Wetter soll sich heuer – ganz im Gegensatz zum vergangenen Jahr – von seiner besten Seite zeigen.

Der Vorverkauf für „Wasserburg leuchtet“, das heuer am 19. September, über die Bühne geht, läuft noch bis Donnerstag. Für alle, die jetzt schon fest entschlossen sind, an dem tollen Event teilzunehmen, gibt es wieder Karten im Vorverkauf für sechs Euro. Man spart sich zwei Euro im Vergleich zur Abendkasse. Bis Donnerstag sind die Eintrittskarten bei „InnTime“, Gerblgasse 1 / Ecke Salzsenderzeile, und bei „Innovation Highlights“, Hofstatt 5, erhältlich.

BS

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.