Wasserburg in alten Ansichten (26)

Stadtarchiv und Wasserburger Stimme zeigen Bilder aus vergangenen Zeiten

image_pdfimage_print

alte-ansichtenWasserburg in alten Ansichten – so heißt unsere Serie, die wir immer freitags in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv bringen. In jeder Folge zeigen wir ein oder mehrere Bilder aus vergangenen Zeiten. Rund 40.000 Fotografien umfasst die Sammlung des Stadtarchivs. In den nächsten Monaten werden wir daraus Auszüge zeigen. Auch Teil 26 stellen wir ein Foto vor, das für sich selbst spricht …

Im Jahr 1987 gibt es in der Region viele Proteste. Bäuerinnen und Bauern machen im Laufe des Jahres mehrfach auf ihre bedenkliche Wirtschaftslage aufmerksam. Insbesondere will der Bayerische Bauernverband auf den aus der Massentierproduktion resultierenden Preisverfall hinweisen, auch richten sich die Demonstrationen der Landwirte gegen die EG-Agrarpolitik, die zum Milchpreisverfall führe. Mit der Protestaktion in Wasserburg wollen die Landwirte unterstützt von Politikern (auf dem Foto unter anderem zu sehen Landrat Dr. Max Gimple) verdeutlichen, dass sie sich in ihrer Existenz bedroht fühlen. Auf einem Transparent heißt es: „Wegen Brüssels Mafiabossen wird kein einz‘ger Hof geschlossen.“

Foto: Stadtarchiv Wasserburg a. Inn, Bildarchiv, Sammelmappe IIIB19a (=Landwirtschaft). Fotograf: Alex Heck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.