Was war in der Nacht auf Samstag los?

Wasserburg: Angedrohter Überfall und notwendiger Pfefferspray-Einsatz der Polizei

image_pdfimage_print

BlaulichtIn der Nacht zum gestrigen Samstag hatte die Polizei Wasserburg alle Hände voll zu tun, meldet diese heute am Sonntagvormittag. Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Gabersee wurde zunächst als vermisst gemeldet. Er war zuvor aus seiner Station verwiesen worden, da er andere Patienten bedroht hatte. Die Wasserburger Polizei machte sich daraufhin auf die Suche nach dem jungen Mann und wurde nach einiger Zeit fündig. Der immer noch aggressive Jugendliche hantierte vor den Beamten mit einem Messer herum. Damit man ihm gefahrlos Herr werden konnte, musste Pfefferspray eingesetzt werden …

Gegen Mitternacht ereignete sich schließlich ein weiterer Vorfall mit einem Patienten aus dem Inn-Salzach-Klinikum. Der Mann, der sich am selbigen Tag selbst entlassen hatte, kündigte per Notruf an, einen Überfall begehen zu wollen. Die Polizei konnte den vermeintlichen Täter noch rechtzeitig aufgreifen und Schlimmeres verhindern. Wen er überfallen wollte, konnte noch nicht ermittelt werden.

Damit war die Nachtschicht noch lange nicht vorbei. Vor einer Bar in Wasserburg meldeten Passanten noch eine Ruhestörung, die nach kurzer Zeit eingestellt werden konnte. Weiter wurde ein Diebstahl angezeigt, bei dem einer Frau 190 Euro entwendet wurden.

Kurz vor 6 Uhr ging noch ein Brandmeldealarm ein. Zusammen mit der Feuerwehr rückte die Polizei zum Sport- und Freizeitzentrum „Badria“ aus. Glücklicherweise handelte es sich hierbei um einen Fehlalarm, die Ursache für die Auslösung des Alarms konnte nicht gefunden werden.

Des Weiteren führten die Beamten während der Nachtschicht zahlreiche Verkehrskontrollen durch. Hierbei wurde ein Pkw-Fahrer kontrolliert, der deutlich alkoholisiert wirkte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 0,50 Promille. Der Betroffene muss mit einem Monat Fahrverbot und einer Geldstrafe von 500 Euro rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.