Was nur war schon wieder in der Nacht los?

Viele Polizei-Einsätze - Der nächste Wasserburger mit einer Machete unterwegs

image_pdfimage_print

BlaulichtErneut liegt eine äußerst arbeitsreiche Nacht hinter den diensthabenden Beamten der Polizei in Wasserburg. Das meldet die Inspektion heute am Freitagvormittag. Eine Vielzahl an Einsätzen hieß es zu bewältigen. Neben einer illegalen Müllablagerung, Ruhestörungen sowie gleich mehreren Einbruchsalarmen, die sich glücklicherweise als Fehlalarme herausstellten, hatte ein 32-jähriger Wasserburger eine Bar mit einer Machete betreten …

… die ihm jedoch von einem anderen Gast noch vor Eintreffen der Polizei abgenommen werden konnte.

Im weiteren Verlauf leistete der 32-Jährige im Rahmen der Anzeigenbearbeitung massiven Widerstand, heißt es, indem er mit Gegenständen warf und versuchte, die Polizeibeamten mit Schlägen zu verletzten. Ferner beleidigte er die Beamten auf das Übelste.

Bei dem 32-Jährigen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

Die Nacht verbrachte er in einer Zelle der Polizei.

Die Polizeiinspektion Wasserburg wurde im Laufe der Nacht übrigens immer wieder von Polizeistreifen von umliegenden Dienststellen unterstützt.

Gemeldet wurde zudem eine Trunkenheitsfahrt sowie ein Verkehrsteilnehmer in Amerang, der angezeigt wurde, weil er sein Kleinkraftrad trotz zu viel Alkohol steuerte. Den 30-Jährigen erwartet ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.