Was die Funde uns sagen …

Vortragsabend: Die Ausgrabung auf dem Fletzingerareal

image_pdfimage_print

So Fletzi, jetzt mach mal schön den Mund auf. Mit einer Zahnbürste nahmen sich Antropologin Franz Immler und Archäologe Matthias Tschud dem Gebiss anWasserburg – Die Stadt Wasserburg lädt zu einem öffentlichen Vortrag mit Gwendolyn Schmidt (Grabungsleiterin) und Dr. Martin Pietsch (Landesamt für Denkmalpflege) herzlich ein: Die Ausgrabung auf dem Fletzingerareal – so lautet das Thema am Mittwoch, 23. Oktober, um 19.30 Uhr im Rathaussaal in Wasserburg. In diesem Jahr konnte mit der archäologischen Untersuchung des „Fletzingerareals“ erstmals in größerem Umfang eine moderne Ausgrabung innerhalb der historischen Altstadt Wasserburgs durchgeführt werden. Wie ausführlich berichtet, mit interessanten Entdeckungen …

Neben zahlreichen Baustrukturen, die Hinweise auf die Entwicklung der Stadt im späten Mittelalter und der Neuzeit geben, wurden auch Befunde erfasst, die in die Frühzeit der mittelalterlichen Siedlung datieren und sicherlich viele Fragen aufwerfen. Der Vortrag möchte einen ersten Einblick in die archäologischen Arbeiten geben und ihre Ergebnisse vorstellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.