Warnhinweis für Senioren zum „Enkeltrick“

Vermehrt Anrufe von Betrügern in den vergangenen Tagen - Beispiel Originalaufnahme

image_pdfimage_print

EnkeltrickEin Warnhinweis vor allem für die älteren Mitbürger im Altlandkreis erreichte uns von der Polizei: In den letzten Tagen wurden im Raum Rosenheim mehrere ältere Damen von Trickbetrügern angerufen, um auf diesem Weg an hohe Geldbeträge zu gelangen. In allen Fällen haben die  Frauen richtig gehandelt, sagt die Polizei. Die Seniorinnen haben sich nicht auf die Anrufer eingelassen und sich umgehend an die Polizei oder Bekannte gewandt, so dass es glücklicherweise zu keinem vollendeten Betrugsfall gekommen sei. Da derzeit jedoch wieder vermehrt Betrüger versuchen …

… auf diese Weise an Geld zukommen, gibt die Polizei hier einige Verhaltenshinweise zum sogenannten „Enkeltrick“ – hier geben sich unbekannte Personen als Verwandte oder gute Bekannte der angerufenen Personen aus, täuschen eine Notlage vor und bitten um Geld:

  • Vergewissern Sie sich nach Anrufen, die Ihnen seltsam vorkommen, durch einen Rückruf bei den genannten Vertrauenspersonen oder Verwandten, ob dieser Anruf auch tatsächlich von denen stammt
  • Sagen Sie dem unbekannten Anrufer, dass Sie ihn nicht kennen und Sie sich erst mit ihren Verwandten/Bekannten absprechen wollen und legen Sie auf
  • Bitten Sie Ihnen nahestehende Personen um Rat bzw. informieren Sie die Polizei umgehend unter der Notrufnummer: 110
  • Lassen Sie sich während des Anrufs nicht zu vorschnellen Entscheidungen überreden, wie Bargeldabhebungen bei der Bank, Übergaben an unbekannte Abholer etc.

Diese und weiterführende Informationen zum Thema finden sich auch auf der Homepage der Polizei Bayern im Internet.

Ein Beispiel der Polizei (einfach auf die Überschrift klicken):

Enkeltrickbetrug – nachgesprochene Originalaufnahme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.