Vom Zirkus bis zum Basketball

Am Donnerstagabend gab es zahlreiche Themen im Hauptausschuss der Stadt

image_pdfimage_print

huber_rathaus_k-1Gut eine Stunde dauert am Donnerstagabend die öffentliche Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Wasserburg. Dabei beschäftigten sich die Räte unter anderem mit Zuschussanträgen. So darf der TSV Wasserburg ebenso auf finanzielle Unterstützung für die Basketballabteilung bauen, wie der Wirtschaftsförderungsverband für die Durchführung des stark defizitären Christkindlmarktes. Außergewöhnlichster Tagesordnungspunkt war der Antrag der Grünen, der sich mit dem Tierschutz bei Zirkusvorführungen in Wasserburg befasste.

Keine Vermietung oder Verpachtung städtischer Flächen an Zirkusbetriebe, die Wildtiere mit sich führen – das forderten die Grünen. Und sie bekamen auch vom Hauptausschuss dafür grünes Licht. Künftig wird es eine Liste von Tieren geben, die man auf dem Festplatz an der Alkorstraße nicht mehr sehen will. Ganz ohne Für und Wider verliefen die Beratungen zu diesem Punkt allerdings nicht.

Berichte zu den einzelnen Themen folgen morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.